Forum: Netzwelt
Analogabschaltung: Das Ende von alten Kabelfernsehen beginnt
TMN

Unitymedia zieht den Stecker: Im Juni endet im Westen der Bundesrepublik die analoge Übertragung im Kabelfernsehen. Die noch betroffenen Kunden müssen sich um neue Empfangsgeräte kümmern. Wichtige Fragen und Antworten.

Seite 1 von 9
GoaSkin 31.05.2017, 19:13
1.

Wer sich den Luxus leistet, jeden Monat die hohe Gebühr für einen Kabelanschluss zu zahlen, sollte auch einmalig das Geld für einen billigen DVB-C Receiver übrig haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
egoneiermann 31.05.2017, 20:05
2.

Zitat von GoaSkin
Wer sich den Luxus leistet, jeden Monat die hohe Gebühr für einen Kabelanschluss zu zahlen, sollte auch einmalig das Geld für einen billigen DVB-C Receiver übrig haben.
Bei mir ist die Gebühr in den Nebenkosten. Und natürlich habe ich eínen Digital-TV, aber der alte Zweitfernseher im Schlafzimmer wird nun wohl schwarz bleiben. Es ist nicht nur der Receiver, es müssen auch neue Kabel gezogen werden, die Koax reichen da nicht mehr. Und natürlich gibt es da nur einen Anschluss am Router, muss also noch ein Splitter her. Aber von Unity ist nichts anderes zu erwarten, die benehmen sich, wie sich Monopolisten eben benehmen. Seit Kabel-BW aufgekauft wurde gab es zwei Preiserhöhungen und weniger Service.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichliebeeuchdochalle 31.05.2017, 20:40
3.

Zitat von egoneiermann
1) Bei mir ist die Gebühr in den Nebenkosten. Und natürlich habe ich eínen Digital-TV, aber der alte Zweitfernseher im Schlafzimmer wird nun wohl schwarz bleiben. Es ist nicht nur der Receiver, es müssen auch neue Kabel gezogen werden, die Koax reichen da nicht mehr. 2) Und natürlich gibt es da nur einen Anschluss am Router, muss also noch ein Splitter her.
1. Doch, Koax reicht. Bei mir jedenfalls, ich schaue seit 2004 digital mit dem alten Koax-Kabel. 2. Gibt's für zwei Euro incl. Versandkosten sowohl als Aus-Eins-Mach-Zwei als auch als Aus-Eins-Mach-Vier.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spysong 31.05.2017, 20:55
4. Versteh ich nicht.

Zitat von egoneiermann
Bei mir ist die Gebühr in den Nebenkosten. Und natürlich habe ich eínen Digital-TV, aber der alte Zweitfernseher im Schlafzimmer wird nun wohl schwarz bleiben. Es ist nicht nur der Receiver, es müssen auch neue Kabel gezogen werden, die Koax reichen da nicht mehr. Und natürlich gibt es da nur einen Anschluss am Router, muss also noch ein Splitter her. Aber von Unity ist nichts anderes zu erwarten, die benehmen sich, wie sich Monopolisten eben benehmen. Seit Kabel-BW aufgekauft wurde gab es zwei Preiserhöhungen und weniger Service.
Was meinen Sie mit Koax reicht nicht mehr (für ihren zweit Fernseher?).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
3770 31.05.2017, 21:39
5. Einstieg ins PayTV?

Werden die privaten Sender (RTL-SAT1-Pro7-VOX-etc.) dann nur noch in HD ausgestrahlt, und ist das in den (ja nicht ganz billigen) Kabelgebühren enthalten? Oder ist das nur die Vorstufe zum PayTV bei den Privaten, wie bei der Umstellung auf DVB-T2?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hasselblad 31.05.2017, 22:10
6.

Ich puste mal den Staub vom Lexikon und schlage nach was "Kabelfernsehen" ist. Mal ehrlich, wer WLAN und einen vernünftigen Fernseher hat mit Netflix, Amazon, Zattoo, YouTube und allen Mediatheken Zugriff auf jedes Bewegtbild, das jemals gedreht wurde, digital und ohne Werbung zu absolut vertretbaren Kosten, jederzeit und on demand. Und wer dennoch auf seinem Kabelanschluss besteht und sich an ein lineares Programm mit zu festen Zeiteinheiten klammern möchte, bittesehr, der muss halt auf digital umschwenken. Das nennt man gemeinhin "Fortschritt".

Beitrag melden Antworten / Zitieren
didowo 01.06.2017, 00:55
7. Kabelfernsehzwang ganz abschaffen

ich brauche kein Kabelfernsehen, muss aber zahlen und niemand macht etwas dagegen. Es ist an der Zeit diese Abzocke endlich abzuschaffen!!!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Mindbender 01.06.2017, 06:27
8. ...

Zitat von egoneiermann
Bei mir ist die Gebühr in den Nebenkosten. Und natürlich habe ich eínen Digital-TV, aber der alte Zweitfernseher im Schlafzimmer wird nun wohl schwarz bleiben. Es ist nicht nur der Receiver, es müssen auch neue Kabel gezogen werden, die Koax reichen da nicht mehr. Und natürlich gibt es da nur einen Anschluss am Router, muss also noch ein Splitter her. Aber von Unity ist nichts anderes zu erwarten, die benehmen sich, wie sich Monopolisten eben benehmen. Seit Kabel-BW aufgekauft wurde gab es zwei Preiserhöhungen und weniger Service.
Neue Kabel? Koax reicht nicht? Sie haben aber genug Steckdosen in der Wohnung, oder? Und wofür bitte einen Splitter?! Wir sind doch nicht mehr im letzten Jahrtausend...

Im übrigen, Spon... im Bild ein Koax-Antennenkabel sinnbildlich für Analogfernsehen zu zeigen, zeigt mal wieder eure fachliche Inkompetenz.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
penguin_a_geek 01.06.2017, 06:56
9. Grammatik...

nicht "Das Ende vom alten Kabelfernsehen beginnt", sonderm "Das Ende des alten Kabelfernsehens"....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 9