Forum: Netzwelt
Android-Abrechnung: Hey Google, antreten zum Nachsitzen!
SPIEGEL ONLINE

Googles Android-Geräte machen Apple Konkurrenz - so weit, so gut. Doch der Alltag mit dem Google-System ist nur was für Fortgeschrittene: Um eine deutsche Tastatur zu nutzen, muss man Systemdateien umschreiben, um das Betriebssystem zu aktualisieren, das Telefon knacken. Das nervt.

Seite 18 von 36
May 07.02.2012, 14:47
170.

Zitat von f_baer
Der A5 besteht aus zwei ARM-A9-Prozessoren. Dieser urbane Mythos, dass Apple seine Prozessoren selbst entwickelt, ist Unsinn.
Nach der selben Logik wären Intel und AMD auch kein Chiphersteller, schließlich baut die Architektur ihrer Prozessoren auf einem IBM Design auf.

Richtig, der A5 besteht aus zwei ARM A9 Prozessoren, so wie ein Intel i7 aus zwei bis sechs x86-64 Prozessoren besteht.
Dennoch stecken sowohl Apple als auch Intel viel Geld in die Entwicklung von Prozessoren, verbessern das design, etc.
Apple hat sich über die letzten Jahre eine veritable Hardwareentwicklung aufgebaut.
Wenn Sie sich zwei ARM A9 Prozessoren von anderen Herstellern zusammenbasteln haben Sie noch lange keinen A5. Der grundlegende Befehlssatz mag der selbe sein, der Chip aber wurde von Apple entwickelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Xtasy178 07.02.2012, 14:49
171.

Ich habe mir das erste iPhone gekauft als es raus kam. da musste man noch mit einem vertrag bei ATT mogeln und Turbosims installieren...
War viel rumgebastele.
Bin dann irgendwann mit Vertrag auf das 3G gewechselt, und dann spaeter auf das 3GS.
Nach einiger Zeit war ich vom 3GS gelangweilt und wollte mal wieder an Smartphones basteln, also was gibt es besseres als ein Android Handy?

Habe mir von Sprint ein HTC Evo 4G geholt. Die ersten 2 Woche waren Spass weil man das System entdeckte und dann auch rooten musste um tiefgreifende Aenderungen vorzunehmen.
Android ist nicht offen denn mann muss ja erst einmal Admin zugriff erhalten. Diesen Admin Zugriff wollte ich haben weil mein Smartphone knapp 16h im Standby hielt ehe es sich abschaltete. Es hing 2 mal am Tag am Strom.

Habe mir dann diverse Costum Roms installiert welche anfaenglich auch gut liefen aber dann irgendwann find die camera app einfach abzustuerzen, dann die musik app usw. Habe dann wieder eine neue Costum Rom aufgespielt.
Die Laufzeit wurde besser war aber immer noch nicht optimal. Habe dann einen Kernel installiert welcher die Spannung der CPU runtersetzt, sogar den Takt runtergeregelt.

Nach einiger Zeit habe ich mich dann gefragt warum ich eigentlich ein Smartphone mit 1GHZ kaufe wenn ich das Teil runtertakten muss damit es einen halben Tag uebersteht?


Zudem habe ich z.b iTunes vermisst bzw eine Software die mein Smartphone organisiert. Ich habe naemlich keine Lust mein Smartphone mit Drag&Drop zu aktualisieren. Da ich sowieso ein Macbook pro habe war iTunes noch nie ein Problem.

Gruende warum ich wieder mit einem iPhone 4S unterwegs bin?

Zuviel gebastel an meinem Android Smartphone, mein Smartphone muss funktionieren und das machen was ich will. Und ich habe keine Lust zeit zu investieren.

Das gleiche mit den Updates wo keine mehr rauskommen und ich diese von anderen Quellen installieren muss

Keine ordentliche Software um das Smartphone zu managen.


Ich mag es einfach mein iPhone an iTunes zu haengen und etwa ein Backup zu erstellen. iTunes Match streamt die gesamte Musik auf mein Apple TV, auf mein iPhone, iPad und das gleiche auf die Geraete meiner Frau.

Zudem gefaellt mir die Mail app deutlich besser als etwa k-9 unter Android.

Der Support von Apple ist herrvorragend, andere Hersteller sollten sich mal eine Scheibe abschneiden.

Der ganze GHZ und GB Wahn bei Smartphones ist doch eh quatsch. Vor ein paar Jahren lief Windows XP noch perfekt mit 512mb Ram und nun brauchen wir 2GB Ram in einem Smartphone damit dieses rund laeuft? Das gleiche mit den GHZ...

Viel wichtiger ist dass die Software und Hardware aufeinander abgestimmt sind, dann braucht man ploetzlich nur noch 800mhz und 512mb ram um ein perfektes System am laufen zu haben.

Google muss endlich mal ein gesamt System vorstellen an das sich die Smartphone Hersteller anzupassen haben und nich das System an das Smartphone. Dadurch kommen diese Probleme mit fehlenden Updates usw.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
oeflinger 07.02.2012, 14:59
172.

Zitat von May
Nach der selben Logik wären Intel und AMD auch kein Chiphersteller, schließlich baut die Architektur ihrer Prozessoren auf einem IBM Design auf. Richtig, der A5 besteht aus zwei ARM A9 Prozessoren, so wie ein Intel i7 aus zwei bis sechs x86-64 Prozessoren besteht. Dennoch stecken sowohl Apple als auch Intel viel Geld in die Entwicklung von Prozessoren, verbessern das design, etc. Apple hat sich über die letzten Jahre eine veritable Hardwareentwicklung aufgebaut. Wenn Sie sich zwei ARM A9 Prozessoren von anderen Herstellern zusammenbasteln haben Sie noch lange keinen A5. Der grundlegende Befehlssatz mag der selbe sein, der Chip aber wurde von Apple entwickelt.
Der A5 ist und bleibt ein ARM Produkt und ist in der Cortex Multicore Reihe wie A7, A9, A15... für andere Hersteller genauso verfügbar wie für Apple... Aber cool was es für Mythen gibt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HtFde 07.02.2012, 15:00
173. ,

Zitat von sunhaq
Man kann den Videoplayer von iOs nicht um weitere Formate ausbauen. Der Dateiviewer von iOS kann nur, was Apple für richtig hält. Der Browser kann nur abspielen, was Apple erlaubt, usw. Ich verstehe auch nicht, warum z,B, jede App die Dropboxunterstützung selbst implementieren muss, so daß es reine Glückssache ist, ob Dropbox jetzt geht oder nicht. Bei der Konkurenz installiert man einmal die Dropbox-App und kann die Daten überall verwenden.
Sehen Sie sich mal Air Video an, was das Thema Video angeht.

Das Thema Dropbox hat was mit dem Sandboxing von iOS zu tun. Da sie unter iOS (ungeknackt) eben KEIN übergreifendes Dateisystem haben sondern jede App sozusagen als ZIP Archiv mit lokalen Dateisystem zu sehen ist, müsste Apple entweder Dropbox als Systemdienst anbieten (denke aber eher, das werden sie wegen iCloud NICHT machen) oder es muss eben jede App einen eigenen Dropbox Support haben, weil sie nicht auf Daten ausserhalb ihres Containers, die nicht zum System gehören, zugreifen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
woiza 07.02.2012, 15:06
174. Titel

Zitat von noneedforaname
Freedom makes a huge requirement of every human being. With freedom comes responsibility. For the person who is unwilling to grow up, the person who does not want to carry is own weight, this is a frightening prospect. - Eleanor Roosevelt
Es geht um ein Telefon, nicht um die Demokratie...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
f_baer 07.02.2012, 15:09
175.

Zitat von May
Nach der selben Logik wären Intel und AMD auch kein Chiphersteller, schließlich baut die Architektur ihrer Prozessoren auf einem IBM Design auf. Richtig, der A5 besteht aus zwei ARM A9 Prozessoren, so wie ein Intel i7 aus zwei bis sechs x86-64 Prozessoren besteht. Dennoch stecken sowohl Apple als auch Intel viel Geld in die Entwicklung von Prozessoren, verbessern das design, etc. Apple hat sich über die letzten Jahre eine veritable Hardwareentwicklung aufgebaut. Wenn Sie sich zwei ARM A9 Prozessoren von anderen Herstellern zusammenbasteln haben Sie noch lange keinen A5. Der grundlegende Befehlssatz mag der selbe sein, der Chip aber wurde von Apple entwickelt.
Das ist veritabler Unsinn. Die x86-Reihe hat ihren Namen vom Urvater 8086/8088. Dieser wurde von Intel entwickelt und basiert auf dem 8080, ebenfalls von Intel, nicht von IBM. Ganz im Gegenteil, IBM verbaute sogar den 8088 in den ersten IBM-PCs.

Aber davon abgesehen - selbst AMD entwickelt Prozessoren. Sie verwenden die x86-Architektur und bauen darauf auf. Ein aktueller AMD-Prozessor hat nur noch wenig mit einem Core-Prozessor gemein.
Apple ist davon meilenweit entfernt, denn da wird der A9 einfach dupliziert und zusammen mit etwas Peripherie in Silizium gegossen.
Apple lizensiert die Architektur des ARM A9 und verwendet sie, damit wird man aber noch nicht zum Prozessorentwickler, höchstens zum Nutzer. Dazu muss man den eigentlichen Prozessor nicht verstehen, man muss ihn nur benutzen können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
daniel79 07.02.2012, 15:10
176.

Zitat von GetulioV
Sie halten es ernsthaft für wünschenswert, Kindern zu vermitteln, dass man die Welt auseinandernehmen und nach den eigenen Wünschen wieder zusammenbauen kann? Dann wünsche ich Ihren Kindern aber einen sanften Aufprall, wenn sie eines Tages in der Realität ankommen.
Ich hab lieber einen Sohn, der eines dieser Custom-Roms für ein Android Gerät entwickelt, als einen, der den ganzen Tag vor dem iPhone hängt und Doodle Jump zockt.

Damit sollte ihre Frage also beantwortet sein.
Und die Realität ist eben manchmal hart. Aber meisten kann man sagen, dass man was gelernt hat. Und das ist unbezahlbar. In Watte sind heutzutage viel zu viele Kinder gepackt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HtFde 07.02.2012, 15:11
177. Ach wissen Sie ...

Zitat von GetulioV
Sie halten es ernsthaft für wünschenswert, Kindern zu vermitteln, dass man die Welt auseinandernehmen und nach den eigenen Wünschen wieder zusammenbauen kann? Dann wünsche ich Ihren Kindern aber einen sanften Aufprall, wenn sie eines Tages in der Realität ankommen.
... manche Eltern finden es ja auch ganz wichtig, dass ihre Kinder ihren Namen tanzen können ... in so fern ... dat passt scho. :)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
axcoatl 07.02.2012, 15:13
178. Again ...

[QUOTE=sysop;9584988]Googles Android-Geräte machen Apple Konkurrenz - so weit, so gut. Doch der Alltag mit dem Google-System ist nur was für Fortgeschrittene ... /QUOTE]

Anders gesagt: "Während in Villa Android noch basteln muss, kann in Villa iOS bereits gefeiert werden." ;-)

Jeder möge mit seinem Betriebssystem glücklich werden. Dieses dauernde Apple-bashing in den Kommentaren ist schlicht langweilig. Wer gerne an seinem Android Smartphone bastelt, soll das eben tun. Fakt ist, dass viele der vom Autor des Artikels beschriebene Kritikpunkte einfach stimmen.

Es soll halt auch Leute geben, die mit einem Auto bequem von A nach B kommen wollen, OHNE Breitreifen anzubauen, Motor Tuning zu betreiben, einen breiten Auspuff anbauen oder die Kiste tieferlegen zu lassen.

Wer all das und auch keinen Fuchsschwanz an der Antenne braucht, der kauft sich einfach Apple Hardware und ist zufrieden. Alle übrigen mögen eben eines der vielen Android Clone nutzen, selber schuld. ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benuron 07.02.2012, 15:13
179. Keine Updates...

... mehr nach drei Jahren... ja, das hat mich schon ein wenig geärgert, als ich feststellen musste, dass für mein 3G keine Updates des iOS mehr passen. Dann les ich diesen Quatsch hier, dass Samsung die Updates nach 10 Monaten, respektive nach anderer Lesart, nach 14 Monaten einstellt. Das ist unglaublich!
Ich bin kein Apple Fanboy, sondern seit eh und je der Dose verbunden, bzw. je nach Einsatzzweck mit Linux unterwegs. Also kein Dogmatiker, sondern einfach jemand, der das richtige Werkzeug für den entsprechenden Einsatz wählt. Was Smartphones angeht, die funktionieren sollen, ohne Zicken, ohne Gefrickel und ohne Frust gibts momentan nur eins: das iPhone von Apple. Die Zeit, mich ständig um emin Tamagotchi-Telephon zu kümmern habe ich einfach nicht.
Telephonieren, Mail, Browser und Kalender MÜSSEN funktionieren, sonst brauche ich einfach kein Smartphone. Und wenn ich dann miterlebe, wie die Kollegen hier (alles gestandene Fachinformatiker/ Programmierer/ Cisco Netzwerktechniker) ständig mit ihren Androiden am Basteln sind, damit sie auch nur ihre Firmenmails empfangen können, dann lächele ich gütig und bin froh, dass ich kein Dogmatiker bin und mich für ein Telephon entschieden habe, das all dies immer und ganz unkompliziert erledigt.
Btw.: In vier Jahren (drei Jahre 3G, nun eben 4S) ist mein Telephon nicht ein einziges Mal "abgestürzt", was auch immer das ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 18 von 36