Forum: Netzwelt
Angebliche Masturbationsvideos: Polizei warnt vor neuer Porno-Betrugsmasche
Polizei Bochum

Ein Krimineller behauptet in E-Mails und Briefen, Personen aus Bochum beim Pornoschauen gefilmt zu haben. Die Polizei rät Empfängern des Schreibens dringend davon ab, auf seine Forderung einzugehen.

Seite 1 von 3
themistokles 07.05.2018, 17:23
1. Offensichtlicher Betrug

Ich frage mich ja immer noch, wer auf solche E-Mails heute noch hereinfällt. Und das scheint mir noch eine ziemlich schlechte Masche zu sein. In der gleichen E-Mail wird zwischen "Du" und "Sie" wahllos hin- und hergewechselt....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
akronymus 07.05.2018, 17:40
2. definitiv nichts dahinter

Solche Mails gibt es auch mit Absender aus Nigeria - ohne jeden Hinweis darauf, wo sich das angebliche kompromittierende Material befinden soll (eigene Website, Video-Dienst, Cloud, ...)

Die Absender setzen einfach darauf, dass in paar Leute in Panik geraten und überweisen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
jan_huus 07.05.2018, 18:11
3.

Die genannten Mails mögen von "harmlosen" Betrügern stammen, dennoch ist ein solches Hacking des Computers natürlich grundsätzlich möglich. Wer sich also nicht auf Youtube und Co. wiederfinden möchte sollte seine Computer-Kamera dauerhaft optisch abdecken, z.B. durch einen Klebestreifen, und nur zur gewollten Nutzung wieder freimachen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Walther Kempinski 07.05.2018, 18:37
4. black mirror

Die Idee entstammt wohl aus der tollen Serie Black Mirror. Der Erpresste musste da einen Bankraub für die Erpresser durchführen. Das Ende war wie üblich sehr überraschend

Beitrag melden Antworten / Zitieren
upalatus 07.05.2018, 21:34
5.

Ist es dem Spiegel bisher entgangen, dass in hoher Zahl Menschen (Schwerpunkt Minderjährige) in Chatrooms usw. in dererlei Situationen reingetrickst werden, das per simpler Bildaufzeichnung gespeichert wird und natürlich leider oft auch für Erpressungen verwendet wird?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
langenscheidt 07.05.2018, 22:40
6. Bitcoin-Adresse

"Ich habe schon 3x auf die Bitcoin-Adresse Geld überwiesen und es kam immer eine Fehlermeldung. Um die Fehlermeldung zu beseitigen, habe ich Fachleute/Spezialisten hinzugezogen, die das Problem jetzt übernehmen und lösen. Bis dahin muss man sich gedulden. Sorry, für Ihre Unannehmlichkeiten."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kumi-ori 07.05.2018, 23:33
7.

Solchen Erpressungen können wir uns als Gesellschaft am besten erwehren, wenn wir etwas mehr Toleranz und weniger Verklemmtheit an den Tag legen. XY hat masturbiert, so what? Wäre krank, wenn er es nie tun würde...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wulf Eisenschwert 07.05.2018, 23:49
8. Also diese Formulierung mit

'Schande' läßt auf einen Zeitgenossen aus den Kulturkreisen mit merkwürdigen Ehrbegriffen schließen. Wer läßt sich von so was erpressen? Geht doch gar nicht.Kameras an Laptops oder Tablets würde ich immer abkleben . Gerade beim IPad habe ich den Eindruck daß die Kamera länger als gedacht und gewollt aufnimmt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
emporda 08.05.2018, 03:48
9. Wie blöd denn noch

Es geschieht häufig, dass Männer sich Pornos anschauen und dabei zuviel Sexualhormon produzieren. Wer dann die Camera mitlaufen läßt, dem ist eh nicht zu helfen. Da ich an Anschluß für was anderes brauchte, liegt die Camera ungenutzt in der Ecke Mit 80 ist mein Pornokonsum irendwo gegen NULL, mir reichen schon die lästigen Werbeweiber und möchtegern VIP-Tanten

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3