Forum: Netzwelt
Angeklickt: Mit Lightbot lernen, wie ein Programmierer zu denken
hksm 20.01.2015, 11:19
1.

Interessant. Am nervtötigsten ist der begrenzte Instruktionsspeicher - die Aufgaben zu lösen ginge um vieles einfacher, hätte man mind. 64K ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HenLi 20.01.2015, 13:00
2.

Ist sehr nett gemacht.
Und der Schwierigkeitsgrad ist für Anfänger eine solide und für Fortgeschrittene zumindest eine kleine Herausforderung.
Tolle Sache

Beitrag melden Antworten / Zitieren
harry_buttle 20.01.2015, 14:42
3.

Den putzigen Roboter habe ich vor Jahren schon bespielt.
Eine lustige Variante findet man in Q-lympics:
http://www.q-lympics.de/iq-marathon/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kolonigulus 20.01.2015, 15:49
4.

schon wieder eine total sinnfreie Meldung, da sich diese "Programmiersprache" noch unter dem Niveau von scratch befindet. Dass wär maximal was um 3. Klässlern einen Vorgeschmack zu geben, was es bedeutet einem Computer befehle zu geben, obwohl damit eigentlich ein Falscher Eindruck vermittelt wird...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Partieller Augentinnitus 20.01.2015, 20:55
5. Ein Offlineroboter-

gibt es hier:
http://sourceforge.net/projects/robocode/

Das wurde ursprünglich von IBM gesponsert und ist zudem kostenlos. Die vorher programmierten Roboter treten dabei auf einem gemeinsamen Schlachtfeld an und müssen länger als die anderen überleben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren