Forum: Netzwelt
Angst vor Manipulationen der Bundestagswahl: Was plant Moskau?
imago/ Ikon Images

Vor zwei Jahren haben russische Hacker den Bundestag angegriffen. Werden sie nun kurz vor der Wahl die erbeuteten Daten platzieren? Behörden zweifeln mittlerweile daran - und sehen eine ganz andere Gefahr.

Seite 1 von 52
viceman 01.09.2017, 09:08
1. im bundestag wird doch eh

nichts entscheiden, höchstens mal was abgenickt , was im kanzleramt oder anderswo ausgeheckt wurde. wer also den bundestag hackt, der hat sie nicht mehr alle. es ist bezeichnend, daß man wieder die russische gefahr hervorklaubt, traurig und primitiv!

Beitrag melden
Mister Stone 01.09.2017, 09:13
2.

Was planen die deutschen Medien, und wem gehören sie? Wer ist Eigentümer der deutschen Medien? Wer bestimmt, was wie wann veröffentlicht wird?

Beitrag melden
akkzent 01.09.2017, 09:14
3. Manipulationen - wozu denn auch?

Hier gehts nicht um Clinton oder Trump. Einzig Die Linke kommt Putin einigermassen zu pass. Die Linke kann aber von niemandem zu "grossen Taten" manipuliert werden. Ob CDU/CSU oder SPD (ihre kleine devote Schwesterpartei) ist für Russland einerlei.

Beitrag melden
kurtzac 01.09.2017, 09:15
4. klar, putin und die russen. grosse gefahr droht!!!

irrsinn wie das gespenst des düsteren hinterhältigen russen immer noch ziehen soll. wo sind die beweise für die thesen? und wenn ich mir die aktivitäten dr cia und der nsa in deutschland so ansehe glaube ich dass hier eine weitaus größere einflussnahme tatsächlich besteht. aber das will merkel/spiegel gerade mal nicht thematiseren. höchstens ausserhalb von wahlkampfzeiten.

Beitrag melden
Laemat 01.09.2017, 09:16
5. mal die Kirche im Dorf lassen

Was will Russland denn in welche Richtung beeinflussen? Die AFD protegieren? eher nicht....wie Linder zu Russland steht haben wir schon hören dürfen.
Ich sehe in Deutschland keine "Volkspartei" die bei einem Wahlerfolg die Beziehungen zu Russland kurzfristig signifikant verbessern würde.

Beitrag melden
breguet 01.09.2017, 09:17
6. Nicht schon wieder

Schön langsam wird es abenteuerlich. Gestern die Meldung, Russland plant einen Atomschlag, heute wird mal wieder die Bundestagswahl manipuliert. Putin ist doch nicht doof ! Der weiß genau dass er Merkel diesmal nicht los wird, weil die so sicher gewinnt wie das Amen in der Kirche. Da würde der keinen Cent reinstecken.
Ich mach mir ernsthaft Sorgen ob Putin nicht meine Nespresso Maschine manipuliert hat. Ständig muss ich die neu programmieren.
Was ist los mit den Medien, wenn nicht Trump der Aufmacher ist, dann kommt was von Putin. Warum schreibt in Deutschland eigentlich niemand das Trump eine Million für die Harvey Opfer gespendet? Ach so, das passt nicht ins Bild.

Beitrag melden
brathbrandt 01.09.2017, 09:17
7. "das Mediensystem sei ein Schutzschild gegen Desinformationskampagnen.

Zitat: "das Mediensystem sei ein Schutzschild gegen Desinformationskampagnen." Das ist schön gesagt. Jedenfalls gibt es also ein Mediensystem, das sich mit Kampagnen auskennt.

Beitrag melden
horstenporst 01.09.2017, 09:19
8.

"Bis Gewissheit herrschte, dauerte es mehrere Wochen." Gewissheit herrscht bis heute nicht. Da die Wahlscheine nur erneut durch die gleichen fehlerbehafteten scanner geschoben wurden, kam logischerweise wieder das gleiche Ergebnis heraus. Welches Ergebnis bei einer Nachzählung per Hand, in Deutschland wird aus guten Gründen ausschließlich per Hand gezählt, herausgekommen wäre wissen wir nicht.
http://www.truth-out.org/news/item/38767-the-republican-sabotage-of-the-vote-recounts-in-michigan-and-wisconsin

Beitrag melden
fkrone 01.09.2017, 09:19
9.

"Der Russe war's" werden dann alle sagen! Nicht unsere Regierung ..

Beitrag melden
Seite 1 von 52
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!