Forum: Netzwelt
Anonymous: Websites von BDI und Markenverband unter Beschuss
DPA

Aus Protest gegen Acta haben Unbekannt die Websites des Bundesverbands der Deutschen Industrie und des Markenverbands am Dienstag zeitweise lahmgelegt. Auch die Website des Bundestags war im Visier von Anonymous.

gundi 14.02.2012, 16:20
1. Schutz vs Recht

Gleich, wie ich die Aktionen von Anonymous betrachte, ACTA behandelt nicht primär den Schutz des Urheberrechts, vielmehr dienen die Urheber dieser Regelungen sich dem Verwertungsrechtsinhaber an. Hier wird bewusst mit Begriffen getäuscht, um die Akzeptanz für ein Gesetz zu erlangen, dessen Folgen kaum in voller Tragweite absehbar sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
singularität 14.02.2012, 16:29
2.

Zitat von sysop
Der Hauptgeschäftsführer des BDI, Markus Kerber, hatte zuvor dem ZDF gesagt, eine Rolle Rückwärts bei Acta würde dem "Innovationsstandort Deutschland" schaden und ein fatales Signal nach Brüssel senden. Die Wirtschaftslobby setzt sich für das internationale Urheberrechtsabkommen ein.
Sitzt der Herr im Bundestag ? Wenn nicht, dann hat er das auch nicht zu entscheiden. Bleibt ihm nur sich wählen zu lassen oder sinnlose Pressemitteilungen zu veröffentlichen, die niemand liest oder seine Spezies entsprechend zu schmieren. Welche Variante die wahrscheinlichste ist, darf jeder selbst beurteilen. Im Moment noch öffentlich, zukünftig ... ach wer weiß das schon.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rotertraktor 14.02.2012, 16:48
3. Guter Spruch

Der Spruch auf dem Plakat im Titelbild ist gut:
Respect existence or expect resistance
Ein passendes Motto für solch eine Bewegung.

Ansonsten hat die DoS-Attacke nicht die Falschen getroffen.
Wo ist der Gefällt-mir-Button?^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren