Forum: Netzwelt
Anti-Spähsoftware präsentiert: Digitale Selbstverteidigung
Amnesty International

So sieht der Widerstand gegen die Überwachung durch Geheimdienste aus: Bürgerrechtsorganisationen haben eine kostenlose Software entwickelt, mit der man seinen PC nach Spähprogrammen durchsuchen kann.

Seite 1 von 5
diefreiheitdermeinung 20.11.2014, 12:02
1. Man fragt sich eigentlich nur

warum nicht der sonst immer so schnell präsente Datenschutzbeauftrage nicht initiativ wurde und eine solche Software entwickeln liess. Egal: die Software wird heruntergeladen und ausprobiert und erst danach wird man zu einem Urteil kommen. Mal sehn ob die whizzkids die Detekt entwickelt haben besser als Dutzende Unternehmen sind, die seit Jahren Anti-Spyware Programm auf den Markt gebracht haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 20.11.2014, 12:05
2. Detekt ist installiert

Erste Beobachtung: das Programm möchte bei der Installation ungefragt Zugang zum Internet nehmen. Warum ? Um auszuspionieren ? Ich verhindere das durch Firewall- Einstellung. Folge: das Programm installiert sich nicht. Toll, einfach toll!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UluKay 20.11.2014, 12:08
3.

Leider nicht für Win 8.1 :-(

Beitrag melden Antworten / Zitieren
roland.vanhelven 20.11.2014, 12:09
4. verblendet

die NSA nutzt keine spaehprogramme. Windows, Android und iOS sind offiziell NSA partner. die systeme sind offen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 20.11.2014, 12:18
5. 2. Versuch fehlgeschlagen

die Software läuft ganz einfach nicht - auch wenn man über die Firewall den Zugang zum Netz trennt. Keine Installation (wozu braucht das Programm 26 MB wenn es noch nicht mal eine Installationsroutine beinhaltet?). Es kommt nur ein Menue, das ggf. davor warnt man sei mit dem Netz vebunden. Man kappt die Verbindung zum Netz. Dann "Scan" wählen. Nichts passiert, ausser dass hinterher Firefox hängen bleibt. Fazit: das Programm ist Schrott. Zumindest hier und unter Windows 7 Ultimate.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obstroc 20.11.2014, 12:21
6.

Auch wenn es nur ein kleiner Baustein zum Kampf gegen die Windmühlen ist und man den allgemeinen Trend so sicher nicgt wird aufhalten können: ein schöner Ansatz ist es dennoch. Und es zeigt, dass die wenig verbliebenen Optimisten trotz der vielen resignierten nicht allein sind.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 20.11.2014, 12:22
7. 2. Versuch fehlgeschlagen

die Software läuft ganz einfach nicht - auch wenn man über die Firewall den Zugang zum Netz trennt. Keine Installation (wozu braucht das Programm 26 MB wenn es noch nicht mal eine Installationsroutine beinhaltet?). Es kommt nur ein Menue, das ggf. davor warnt man sei mit dem Netz verbunden. Man kappt die Verbindung zum Netz. Dann "Scan" wählen. Nichts passiert, ausser dass hinterher Firefox hängen bleibt. Fazit: das Programm ist Schrott. Zumindest hier und unter Windows 7 Ultimate.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kampfgnom555 20.11.2014, 12:22
8.

Und mit Entsetzen werden 99,9% der Pc Besitzer feststellen dass ihr Pc sauber ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralf_si 20.11.2014, 12:30
9.

Zitat von roland.vanhelven
die NSA nutzt keine spaehprogramme. Windows, Android und iOS sind offiziell NSA partner. die systeme sind offen.
Einerseits richtig und auch korrekt darauf hinzuweisen (insbesondere auf SPON, der Werbeplattform für Google). Allerdings glauben Sie bitte nicht, dass OS die Lösung schlechthin darstellt. Gerade dort können und werden die Geheimdienste "mitarbeiten" oder nach Schwachstellen suchen, denn es ist ein Irrtum, dass sämtlicher Code bis ins Detail von Unabhängigen auf Schadlosigkeit geprüft wurde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 5