Forum: Netzwelt
Anti-Zensursoftware Psiphon: Der digitale Blockadebrecher

Sie sind der Alptraum aller autoritären Regime: Mit Programmen wie Psiphon können Nutzer staatliche Internet-Sperren umgehen. Der Hersteller verschenkt die Hilfssoftware für Dissidenten. In Syrien wird sie wie heiße Ware weitergereicht.

Seite 2 von 5
Profdoc1 06.10.2012, 12:47
10. Geht's gut?

Zitat von braunschweiger77
"Psiphon richtet sich ausdrücklich gegen die Zensur in autoritären Staaten" Na klar, die Zensur in den "demokratischen Staaten" möchte man natürlich nicht antasten. Deshalb wird dieses Programm auch nur syrischen "Aktivisten", nicht aber dem Otto-Normalverbraucher im Westen zur Verfügung gestellt.
Mensch, Herr oder Frau Braunschweiger, geht's noch!? Wo werden Sie denn denunziert, belauscht oder sonst was? Laden Sie sich doch die SW runter und viel Spaß damit, wenn es Sie glücklich macht. Oder Sie leben freiwillig mal, sagen wir ein Jahr in Nordkorea oder Syrien, dann werden Sie wissen wo die Probleme liegen.

Schönen Tag noch ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-1259431123276 06.10.2012, 12:55
11. offz Android version

https://s3.amazonaws.com/0ubz-2q11-gi9y/en.html

Gerootete Androids geben die Möglichkeit das komplette Netzwerk über Psiphon 3 zu tunneln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
misterjupiter 06.10.2012, 12:59
12. VPN und Deep Packet Inspection

Zitat von Faxrolle
Und sobald genügend Leute die Software einsetzen, filtert das Regime dann per Deep Packet Inspection, womit dann gleich Beweise für eine strafrechtliche Verurteilung vorliegen. Von dem Einsatz unverschlüsselter Proxies kann man in solchen Ländern nur warnen. Wieder mal ein hochqualitativer SPON Artikel... *tsts*
Die meisten Regime filtern bereits mittels DPI, auch die Amerikaner und Europäer, sowie die ISP (Internet Service Provider), welche ja ihren Nutzern ein möglichst "sicheres" Internet bieten wollen.

Die ISP nutzen DPI um DOS (Denial of Service) Attacken abzuwehren oder Mal- und Spambots auszuschalten. Hauptsächlich jedoch um Copyright-Verletzungen frühzeitig zu erkennen.

Prinzipiell sollte der User im Internet Wert auf eine verschlüsselte Datenübertragung legen, da sich verschlüsselte Datenpakete schlecht lesen lassen :)

VPN (Virtual Private Network) bietet in der Regel einen ausreichenden Schutz vor DPI (Deep Packet Inspection). Oder in anderen Worten: Nur mittels einer Man-In-the-Middle Attack kann hier noch ausgespäht werden. Sollte dass der Fall sein, hat man eh schon verloren wenn man den Rechner an macht ...

Ansonsten geht es bei Psiphon ja in erster Linie darum, Informationen zu beziehen und nicht darum, Anonym und sicher im Internet unterwegs zu sein, dafür gibt es bessere Lösungen.

S.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
silenced 06.10.2012, 13:01
13. <->

Zensur gibt es immer, überall, egal welche Staats- oder Regierungsform existiert. Selbst die Einstufung als 'Geheim' ist genaugenommen schon Zensur.

Fakt ist aber auch: die Geschichte beweist es immer wieder, daß Zensur sinnlos ist. Es verzögert sich dadurch vielleicht die Bekanntmachung von zensierten Inhalten, aber ewig lässt sich nichts verbergen. Man sollte die Energie und den Aufwand der mit der Zensur betrieben wird in sinnvollere Projekte stecken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Student5 06.10.2012, 13:10
14. Zensur auch bei uns

Zitat von derfflinger
Könnten Sie dies mal erklären? Wo werden Sie und ich zensiert, wie wirkt sich das aus, woran erkennt man das? Danke! D
Siehe z.B. hier: Bußgeld für Feminismuskritik? Der Beitrag von Landesmedienanstalten zur Demoralisierung des Volkes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wunderläufer 06.10.2012, 13:10
15. Fakten?

@braunschweiger77:
Bitte Fakten. Es ist unredlich ein System wie in Syrien auf die gleiche Stufe mit Deutschland zu stellen, ohne irgendwelche Fakten zu liefern

Beitrag melden Antworten / Zitieren
abach 06.10.2012, 13:12
16. Zensur?

Zitat von tzdv9000
In der Tat wäre dies mal einer eingehenderen Berichterstattung wert...es wird ja immer gern über die Pressefreiheit gesprochen (gejammert), wenn es um Journalisten geht; die Pressefreiheit des Bürger wird hingegen stets ignoriert (oder wie z.B. bei der Hannoverschen AZ alles gnadenlos wegzensiert, was nicht konform zur Meinung ominöser "Moderatoren" ist).
Es ist Bestandteil der Pressefreiheit, dass eine Zeitung selbst bestimmen darf, was sie abdruckt will und was nicht. Was um alles in der Welt soll das mit staatlicher Pressezensur zu tun haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
rgom 06.10.2012, 13:29
17.

Zitat von tzdv9000
In der Tat wäre dies mal einer eingehenderen Berichterstattung wert...es wird ja immer gern über die Pressefreiheit gesprochen (gejammert), wenn es um Journalisten geht; die Pressefreiheit des Bürger wird hingegen stets ignoriert (oder wie z.B. bei der Hannoverschen AZ alles gnadenlos wegzensiert, was nicht konform zur Meinung ominöser "Moderatoren" ist).
Und wer genau hindert sie daran, eine eigene Zeitung zu gründen, ein eieigenes Forum oder ein eigenes Blog zu betreiben?
Seit wann gibt es ein Grundrecht, seine Meinung in der Hannoverschen AZ bekanntzugeben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mase_1 06.10.2012, 13:33
18. Wird

Wird der deutsche Bürger bzw. der europäische Bürger jetzt schon aktiv darauf vorbereitet, wie er die Repressalien die nächsten 10 Jahre abmindern kann?

Geschichte schreibt der Sieger.
Die demokratischen Staaten benennen die autoritären Staaten.


Internet ist Kommunikation und Freiheit. Eine Einschränkung, zu welchem Zweck auch immer, ist nicht hinnehmbar.

Aber erklären Sie das mal einem Politiker!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wildes Herz 06.10.2012, 13:47
19.

Zitat von tzdv9000
In der Tat wäre dies mal einer eingehenderen Berichterstattung wert...es wird ja immer gern über die Pressefreiheit gesprochen (gejammert), wenn es um Journalisten geht; die Pressefreiheit des Bürger wird hingegen stets ignoriert (oder wie z.B. bei der Hannoverschen AZ alles gnadenlos wegzensiert, was nicht konform zur Meinung ominöser "Moderatoren" ist).
Vielleicht sollten Sie sich erst mal informieren, was "Pressefreiheit" ist. Jede Zeitung kann auf ihrer Internet-Seite so viel löschen oder veröffentlichen, wie sie lustig ist, das ist kein Verstoß gegen die Pressefreiheit - das ***IST** Pressefreiheit!

Wenn SIE Pressefreiheit für sich in Anspruch nehmen möchten, steht es Ihnen frei, eine eigene Zeitung oder (deutlich günstiger) einen Blog zu gründen...

Mit "Zensur" hat all das NICHT DAS GERINGSTE zu tun.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5