Forum: Netzwelt
Apple-Entwicklerkonferenz WWDC: Ein neuer Mac für Profis und das Ende von iTunes
Jeff Chiu/AP

Der neue Mac Pro hat nichts mit seinem Vorgänger gemein und beeindruckt das Apple-Publikum mit imposanten Spezifikationen. Auch iOS 13 und macOS Catalina bieten spannende Neuerungen. Das iPad bekommt ein eigenes System.

Seite 5 von 9
toll_er 04.06.2019, 10:22
40.

Zitat von powerbernd
Wow! Mit meinem Dell T20 (Desktop) + 1050 TI für insgesamt knapp 350€ "arbeite" ich auch seit knapp vier Jahren völlig problemlos. Musste noch nie etwas neu installieren und könnte sogar bei Bedarf ganz unkompliziert quasi alle Komponenten austauschen/aufrüsten und hätte auch dann keinerlei Software- und/oder Treiberprobleme. Da mich Spiele mittlerweile nicht mehr interessieren bzw. nur relativ altes Zeug, wird das Ding vermutlich auch nochmal mindestens die gleiche Laufzeit schaffen, bevor irgendwann wegen der Kinder mal wieder etwas leistungsstärkeres her muss. Aber sicher, Apple schafft das alles natürlich ähnlich gut - zum quasi zigfachen Preis und gleichzeitig vielen Einschränkungen. Da muss man sich für die Anschaffung natürlich ordentlich vor sich selbst rechtfertigen.
Anders wird ein Schuh draus.... Sie scheinen zu glauben, sich hier für Ihre 350 Euro Kiste rechtfertigen zu müssen. Mit dem Argument, dass Sie alles was Sie brauchen, da drin finden. Ist doch ok. Aber pinkeln Sie doch denjenigen, die sich a) apple leisten können und b) ihn vielleicht auch richtig nutzen, nicht ans Bein. Mehr als die Hälfte bleibt doch an Ihrem Hosenbein hängen. Also: Cool down.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
iphone_dummy 04.06.2019, 10:24
41.

Zitat von seven21
Ziemlich viele Neider hier. Macht Spass mitzulesen. Und während ich auf meinem MacBook von 2012 immer noch super arbeiten kann, noch NIE das OS neu installieren musste oder Treiberprobleme habe, haben meine Kollegen mit Windows Notebooks schon 2-3 mal nachgekauft, damit mehr Geld ausgegeben und ihr Betriebssystem schon einige Male neu aufsetzen müssen.
Das Argument "Neid" ist ziemlich primitiv, zumal die Mehrheit hier wohl im Besitz neuerer Rechner ist.
Mein vorheriger Rechner steht auch noch hier, ist 10 Jahre alt, mit zwei XEON-CPUs und 10GB-ECC-RAM, max. Aufrüstung der HDDs.
Leider meinte Apple nach exakt sechs Jahren, dass der Rechner nun alt sei. Von Betriebssystemupdates wurde ich bewusst ausgeschlossen, Sicherheitsupdates gab es noch ein Jahr lang.

Bewusst ausgeschlossen bedeutet: Seit El Capitan.
Per "Hack" lässt sich sogar macOS Mojave 10.14.5 problemlos installieren und betreiben (bis auf manche autom. updates - wg. Ausschluss durch Apple). Es läuft perfekt. Aber Apple erlaubt es nicht.

PS: Wenn Sie wirklich einen MacBook aus dem Jahr 2012 haben - kennen Sie die Situation, denn auch Sie können kein aktuelles macOS mehr installieren ;-) Uppps. Erwischt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 04.06.2019, 10:25
42.

Zitat von spon_1175816
Immer und immer wieder die gleichen lähmend-dummen Kommentare: "Zu teuer", "haben andere schon". Warum nur glaubt jeder Kommentator oder jede -in persönlich von bestimmten Produkten oder Entwicklungen betroffen sein zu müssen? Noch mal zum Mitschreiben für alle: egal ob Äpfel, Birnen oder Zitronen, es gibt eine Zielgruppe dafür. Die sind –oder werden – damit glücklich und gut ist. Wer damit nicht zurechtkommt, darf sich gerne in sein eigenes Universum zurückziehen, aber nervt doch nicht den Rest der Welt mit eurem Käse, der die potenziellen Nutzer nicht interessiert. Nicht so schwer zu verstehen, oder?
Nicht verstanden? Es geht darum, dass bei Apple alles als Innovation gefeiert wird, was andere schon seit (teilweise) Jahren haben/können. Außer jetzt vielleicht Smiley-Touchbar oder schminkbare Smileys oder so ein Stuss.
Nicht so schwer zu verstehen, dass das berechtigte Kritik ist, Apple sich aber dafür auf Keynotes feiern lässt, als hätten sie die Innovations-Zugkraft wie vor 10 Jahren noch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohjeee 04.06.2019, 10:28
43.

Zitat von seven21
Ziemlich viele Neider hier. Macht Spass mitzulesen. Und während ich auf meinem MacBook von 2012 immer noch super arbeiten kann, noch NIE das OS neu installieren musste oder Treiberprobleme habe, haben meine Kollegen mit Windows Notebooks schon 2-3 mal nachgekauft, damit mehr Geld ausgegeben und ihr Betriebssystem schon einige Male neu aufsetzen müssen.
achja, "super arbeiten" im Sinne von bisschen Office und Bilder beschriften/sortieren, kann auch jede alte Windows-Mühle nach Jahren noch gut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ulrich.schoepke 04.06.2019, 10:30
44. Kontakte

Apple sollte sich intensiver um die Verbesserung ihrer Softwareprodukte kümmern, z.B bei ‚Kontakte‘ endlich mal Fotos in den Notizen zulassen. Auch die angebotenen Ausdruckformate sind völlig daneben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Konstruktohr 04.06.2019, 10:33
45.

Zitat von ohjeee
na immerhin haben Sie MacOS. Weil so berauschend klingt das echt nicht. Für Apple-Verhältnisse zwar schon, aber ist halt auch ein gebrauchtes Gerät. Achso, kann mir jemand nochmal das Thema Wertstabilität bei Apple-Geräten erklären?
Suchen Sie mal einen vergleichbaren Rechner für den Preis! Das OS ist doch nebensächlich und "gebraucht" bedeutet bei "Refurbished" eben volle Garantie.
Die Wertstabilität hat Apple selbst abgeschafft als sie vor zwei Jahren erklärten, dass der 6.1 keine so tolle Konstruktion sei ;-)

Aber für den Preis eines Low-end-Spiele-PCs würde ich ihn auch sofort nehmen. Und Linux installieren.

PS: Er meinte sicher einen 6.1.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sverris 04.06.2019, 10:36
46.

Zitat von tallantis
Was soll an der 6000€ Basis-Spezifikation imposant sein? Ein veralteter Xeon trifft auf völlig überteuerte halbgare Teile. Custom mainboard mit einer RX 580 custom, 256GB SSD und nur 32GB Speicher. Wenn man eine ernsthafte Workstation haben will wird es richtig irrsinnig. Apple bindet einfach die Leute an ihr OS, wenn man sich die ganzen Add-ons für die Creator-Programme geholt hat und zockt sie dann bei der Hardware nach allen Regeln der Kunst ab. Als Windows-System wäre das Teil rund für 2000€ zu haben mit einem deutlich besseren Gehäuse...
So ist es. Und noch absurder wird es, wenn man eins von den stärkeren Modelle dieses Teils von Apple haben will... Und obendrauf evtl. noch ein schnöder Monitorständer für 1000 Euro....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bellagio 04.06.2019, 10:37
47. Apple- nur was für Profis

Immer wieder lustig das zu hören und dann zu lesen, mit was für sagenhaften revolutionären Erfindungen die Profis bei Apple demnächst arbeiten können. Da hätten wir den Taschenrechner, den Dark Mode und der Apple Maps Reboot vielleicht sogar ohne Standortfehler...Wow, ich bin echt beeindruckt. Man muss schon wirklich ein Profi sein, wenn man bis heute nur mit Apple Geräten ausgekommen ist. Nicht das ich jemals was anderes ausser totalen Noobs an Apple Geräten rumklicken sah, deren Profi- Tätigkeit sich meist als simples Internetsurfen entpuppte. Jaja, es gibt VIELLEICHT nen ganz guten Video-Editor...vielleicht ist auch irgendein Programm mal flotter unterwegs als auf Win, vielleicht benutzt mein Zahnarzt Apple- Computer in seiner sonst auch weissen Praxis...aber das muss man mir nicht sagen, denn als er letztens beim 3D scannen sagte...dauert noch etwas...sagte ich nur: Ja, habe schon gesehen das sie hier Apple benutzen

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hansfrans79 04.06.2019, 10:38
48. Lachen

Zitat von sandnetzwerk
innovativste Neuerung ist der Darkmode. Ja ... das hat der Welt gefehlt und tausende Entwickler gebraucht. Der Rest ist das was andere schon lange haben. Nur viel teurer. Dann muss es neu sein. Ich lach mich schlapp.
Ich muss auch lachen, weil Sie offenbar nie müde werden, sich schlauer als jeder Apple Kunde zu fühlen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bettina vellguth 04.06.2019, 10:47
49. Was passiert dann mit den mp3s?

Bin Musikerin und arbeite mit mp3s (verlangsamen, um Einzelstimmen runterzuhören, transponieren etc.).
Kann naturgemäß mit den Streamingdiensten nichts anfangen. Was mache ich dann mit meiner Sammlung von mp3s?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 9