Forum: Netzwelt
Apple fehlen Innovationen: "One more thing", bitte!
AFP

Bitte nicht noch eine langweilige iPhone-Variante! Bei der Eröffnung der Apple-Entwicklerkonferenz muss Konzernchef Cook dringend eine Überraschung präsentieren - sonst verliert sein Konzern endgültig die Magie.

Seite 6 von 13
multimusicman 02.06.2014, 09:39
50. Das wird leider oder zum Glück

nicht klappen.
Apple wird sich nach und nach wieder mehr um die Pro User kümmern müssen.
Ein gesundes Schrumpfen ist das Beste für den Konzern, der auch da Vorreiter sein wird. Google und andere Unternehmen werden folgen und das Jammern der Heuschrecken ebenso.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Crom 02.06.2014, 09:39
51.

Zitat von skiddles
Apple hat eine super Hardware die bis jetzt noch von keinem Wettbewerber in vergleichbarer Qualität angeboten wird.
Apple verbaut Hardware von der Stange seit dem man bei den iMacs auf Intel geswitcht ist. Die vergleichbare Qualität wird also sehr wohl auch bei der Konkurrenz zu finden sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
restauradores 02.06.2014, 09:40
52. Differenzieren!!!

Zitat von mmy
ist so auch nicht richtig!apple rühmt sich gerne innovativ zu sein und dinge zu erst gemacht zu haben!das Stimmt so aber nicht MP3-Player gab es auch schon vor Apple genauso wie touchscreen handys - der unterschied dabei apple hat das talent potentiale von Produkten zu erkennen diese zu optimieren, vereinfachen und schön zu verpacken und damit für ein breites Publikum interessant zu machen
Was behauptet Apple, was behaupten Tester, was behaupten Medien, was behaupten "Fans"!
Mir ist nicht bekannt das Apple sich jemals mit falschen Federn geschmückt hätte. Das hätten die eigentlichen "Erfinder" wohl auch nicht auf Dauer zugelassen.
Was aber Apple sehr wohl oft erstmalig gemacht hat ist ein Produkt, eine Technik so zu gestalten, dass es ein Trendsetter wurde, den grossen Markt manchmal dafür erst gar geschaffen, eine sehr breite Masse erstmalig damit angesprochen. Auch das ist eine Kunst und innovativ. Ansonsten hätte das jeder schon zu Zeiten gemacht, war aber keiner vorher da, der dies alles so erreicht hatte!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
OneTwoThree 02.06.2014, 09:42
53. Erfunden?

Zitat von rider1400
Warum muss Apple eigentlich immer das Rad neu erfinden - sonst gehe Apple unter? - heißt es ständig. Die Ideenklauer, wie Samsung & Co könnten ja auch mal was tolles entwickeln - Innovatives erwartet man von denen aber erst gar nicht. Klar wäre es toll, wenn was ganz neues gezeigt wird. Doch auch wenn nicht - Apple baut hervorragende Geräte, gut durchdacht und ebenso gut zu bedienen. Alles funktioniert absolut reibungslos miteinander. Alle anderen versuchen immer nur das zu schaffen, was Apple bereits geschafft hat. Super Anspruch! Daher wird Apple auch weiterhin an der Spitze bleiben. PS. Es gibt ne Menge Dienstleister, bei denen steht: Haben Sie Ärger mit Ihrem Pc - rufen Sie uns an. Aber hat schon mal jemand gelesen: Sie haben Ärger mit Ihrem Mac, ... ? ;)
Benennen Sie bitte auch nur eine Erfindung, welche von Apple in den letzten 10 Jahren präsentiert wurde.
Da werden Sie nichts finden, denn sämtliche "Erfindungen" von Apple sind: TADA - von anderen Firmen entwickelt worden.
Von Apple wurden lediglich Patente erworben und bereits bestehende Lösungen verarbeitet.
Somit ist Apple selber nicht besser als die Firmen, denen zu unterstellen, irgend etwas zu kopieren.

Womit Sie recht haben ist, dass Apple es in der Vergangenheit verstanden hat, ein zuverlässiges Produkt anzubieten, welches dem Kunden recht wenig Probleme machte.
Die Zeiten, in denen man das unhinterfragt stehen lassen konnte, sind allerdings auch seit etwa 2 Jahren vorbei.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
salamicus 02.06.2014, 09:43
54.

Zitat von clauswillypeter
Und wenn es keine Überraschung gibt? Dann verkaufen sich Apple Produkte trotzdem weiter gut. Warum? Weil bei Apple Hard- und Software - in fast schon langweiliger Zuverlässigkeit harmonieren. Da gibt's eben keine absturzbedingten Programmbastelnachmittage.
Wie lange wird sich dieser Mythos noch halten? Wir sprechen ja nicht über die Qualitäts-MACs bis G5, die ihr Geld noch wert waren. Googlen Sie mal nach "Mein MacBook Pro startet nicht mehr". Und damit ist nicht ein white oder black screen of death gemeint. Der gute, zwei Jahre alte MAC sagt nichts mehr. Kein Bild kein Ton. Nichts. Wie soll der klassische MAC-Mäuseschubser damit klarkommen? Service. "Bestimmt das Logicboard", viel Geld für den Austauschdienst, reparieren können oder wollen die eh nichts. Es sei denn, man gehört zu den Leuten, die wissen, wie man das Ding überbrückt und startet und die fit sind auf der UNIX-Shell. Vom Inneren dieser überteuerten Billigware wollen wir gar nicht anfangen. Feinste Butter aus China. Ich repariere und restauriere die Dinger und weiß, wovon ich rede.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Rattenpudel 02.06.2014, 09:46
55. Herden reagieren langsam

Um zu bemerken, dass Apple heute nicht mehr so innovativ ist wie in den Jahrzehnten zuvor, braucht ein brav der Herde folgendes Schaf genauso lange wie es mit der Erkenntnis gedauert hat, dass es eine Alternative zu Windows gibt: mindestens 15 Jahre. Eher mehr, da Apple immer noch eine Weile vom Erbe Jobs zehren kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MvM_NHI 02.06.2014, 09:46
56. AppleTV mit SSD

Hätte gerne das AppleTV mit einer SSD drin. 128 GB würden mir reichen, sollte auch nicht so unglaublich kompliziert und teuer sein das Gerät zu erweitern. Von den Smartwatches halte ich nichts, das Display ist einfach zu klein, außer vll. die bekommen dort irgendwie noch einen Beamer unter, dann könnte man das Display auf 5-6" erhöhen. Ein großes Hardwardisplay einfach nicht machbar, dass sieht dann aus wie ein Tauchcomputer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Fletsch 02.06.2014, 09:48
57. Software praesentation

Zitat von sysop
Bitte nicht noch eine langweilige iPhone-Variante! Bei der Eröffnung der Apple-Entwicklerkonferenz muss Konzernchef Cook dringend eine Überraschung präsentieren - sonst verliert sein Konzern endgültig die Magie.
Zum Einen beginnt heute eine Apple Entwicklerkonferenz, da wird kaum eine neue Hardware praesentiert werden. Desweiteren lag der Innovationszyklus fuer neue Apple Hardwareprodukte immer schon zwischen 3 und 5 Jahren, also kann man sich gerne noch gedulden. Und letzens war das iPhone sicher eine einmalige Innivation, vergleichbar mit der Erfindung des Autos, aehnliches darf man nicht noch mal erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Traffical 02.06.2014, 09:52
58.

Zitat von stinkfisch1000
Erwarte ich auch nicht, dass sie suf dem nächsten Autosalon ein Auto mit fünf Rädern und Raketenantrieb präsentieren. Den meisten Usern reichen doch ausgereifte und ergonomische Produkte mit einem guten Serviceangebot. Ich brauch krin neues Gadget.
naja, Sie vielleicht nicht. Und Apple fällt halt nichts mehr ein. Keiner brauchte das ipad, ging aber weg wie nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
star38 02.06.2014, 09:54
59. Immer schön ...

den schnell gelangweilten (Apple-) Konsumenten den nächsten Hype in den A.. schieben. Damit er nicht auf die Idee kommt mal sein eigenes, vielleicht schon verkümmertes Hirn zu zuschalten. Wenn ich alleine schon diese ganzen smartphonegesteuerten Zombies auf der Straße sehe, wird mir Angst wie diese Welt in 5-10 Jahren (oder früher??) aussehen wird. Zu mal gerade die Fallobstjünger eine ganz besonders bekloppte Spezies zusein scheint.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 6 von 13