Forum: Netzwelt
Apple-Gerücht: Neues iPhone kommt angeblich am 10. September
REUTERS

Fast genau ein Jahr nach der Präsentation des iPhone 5 könnte Apple einen Nachfolger vorstellen: "AllThingsD" berichtet, dass es am 10. September soweit sein soll.

Seite 2 von 8
dongerdo 12.08.2013, 10:28
10.

Zitat von z_beeblebrox
Fingerabdrucksensor? Suppi, da freut sich doch die NSA. Wieder ein weiterer Mosaikbaustein zum großen Spiel.
Oh Leute, das lutscht sich aus - Fingerabdruck-Sensoren SIND was feines. Ich nutze die Teile seit vielen Jahren schon bei meinen Thinkpads und unterm Strich helfen sie sogar GEGEN die NSA da sich so harte Passwörter verwalten lassen die sich sonst kein Mensch merken könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralf_si 12.08.2013, 10:28
11.

Zitat von Wololooo
Wer noch ein Handy von dem NSA-Schergen Apple kauft, sollte ohne Umweg in eine Anstalt eingeliefert werden.
Dann sagen Sie doch, von welchem Unternehmen man Smartphones kaufen kann. Selbst an Linux werkeln bekannte Unternehmen mit, nicht nur irgendwelche verblendeten Nerds.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swnf 12.08.2013, 10:30
12. Satire?

Zitat von Wololooo
Ist das neue Iphone denn auch mit dem neuen Qualcomm Snapdragon 800 ausgestattet, der eine nicht-abschaltbare Tonaufnahme besitzt? Quelle: Wer noch ein Handy von dem NSA-Schergen Apple kauft, sollte ohne Umweg in eine Anstalt eingeliefert werden. Die einzigen sicheren Telephone scheinen Samsungs zu sein, denn diese sind weder an die amerikanischen oder chinesischen Geheimdienste gebunden. Außerdem ist Android quelloffen, im Gegensatz zum Apple-OS. In wie weit Südkorea allerdings mit den USA/ NSA zusammenarbeitet ist in Bezug auf den Korea-Konflikt leider nicht 100% klar.
Das ist jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint, oder? Das kann jetzt nicht ihr Ernst sein, richtig?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomislav77 12.08.2013, 10:37
13. Das kann ich mir nicht vorstellen...

Zitat von Blaumilchvor
Apple ist nicht nur Abnehmer sonder auch Zulieferer. Demnächst liefert die Firma wohl freundlicherweise die Fingerabdrücke ihrer User an die NSA weiter. Der Fortschritt ist nicht aufzuhalten! Reine Satire!
Die werden vorher den Nutzern versprechen, dass sie das nicht tun. Hoch und heilig. Und darauf kann man sich dann verlassen. Aber ganz bestimmt. Nur in ABSOLUTEN Ausnahmefällen. Wenn z.B. Anfragen kommen. Von irgendwelchen Sammeldiensten...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dongerdo 12.08.2013, 10:38
14.

Zitat von swnf
Das ist jetzt hoffentlich nicht ernst gemeint, oder? Das kann jetzt nicht ihr Ernst sein, richtig?
Oh nein mein Lieber - wir sind schon lange in der post-Satire Phase....
Ich bin ja kategorischer Gegner der BND/NSA Praktiken aber wie das Thema in diesen Foren massiv überzogen wird passt auf keine Kuhhaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 12.08.2013, 10:44
15. ||||||||

Zitat von Phartiphukborlz
aufzuheben .... denn irgendwann haben all diese Telefone einen Fingerabdrucksensor ... mit direkter Anbindung an BigData ! Denn Technik, die existiert, wird IMMER verwendet und mißbraucht.
Und was soll jemand mit der Information anfangen, dass ich mich mit meinem Fingerabdruck am Handy angemeldet habe ?
Den Fingerabdruck gibt man automatisch bei Einrreise in die USA ab und die Handy-Benutzung zumindest bei GSM-Nutzung steckt schon in den jetzt schon aufgezeichneten Metadaten. Wo liegt also Ihrer Meinung nach die zusätzliche Information die - wer auch immer - abgreifen könnte ?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bernie_witzbold 12.08.2013, 10:46
16. Warum so miesepeterig?

Zitat von sogenannterexperte
wir brauchen es unbedingt. Jedes Jahr ein neues Smartphone, wobei das iPhone dabei ein Synonym für diese Unnötigkeit und Recourcenverschwendung ist. Ein Produkt, dessen Vorgänger doch auch nach einem Jahr wunderbar funktioniert und noch weitere Jährchen durchhalten würde. Warum lässt sich die Menschheit so an der Nase herumführen und manipulieren, dass man es unbedingt braucht dieses neue iPhone? Ich glaube es gibt kaum noch Hoffnung, für Umwelt, aber auch nicht für die tausenden Foxxcon-Arbeitssklaven in China, die vom Selbstmord durch vor den Fabrikhallen aufgespannten Netzten abgehalten werden. Scheinbar bringt jede Religion ihre Opfer, auch diese hier.
Man braucht nicht jedes Jahr ein neues Smartphone. Meins hält schon 2 1/2 Jahre, der Akku ist noch gut in Schuss, und es tut, was ich möchte. Aber in ein, zwei Jahren will ich mir vielleicht ein neues kaufen. Und dann ist es doch gut, wenn Geräte zur Verfügung stehen, die die neuesten Techniken bieten.

Und was haben Sie mit der Umwelt? Die Geräte vereinigen immer mehr Funktionen (Notizbuch, Kamera, Telefon, Kleincomputer ...), d.h. es wird nur ein Gerät ausgemustert statt wie früher eine Vielzahl.

Für bessere Arbeitsbedingungen müssen die Chinesen vor Ort sorgen. Da gibt es ja auch schon entsprechenden Organisationen. In Europa wurden die heutigen Arbeitsbedingungen durch Gewerkschaften und sozialdemokratische Parteien geschaffen und nicht durch Boykotte seitens der Verbraucher.

Dass Apple bei Foxconn seinen Enfluss nicht deutlicher nutzt, um die Situation der Arbeiter zu verbessern, ist ein Armutszeugnis, da gebe ich Ihnen recht. Das ist ein Wermutstropfen bei der Freude über solch ein schönes Gerät, aber andere Hersteller sind da keinen Deut besser.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
b.toennies 12.08.2013, 10:47
17. Wen interessiert welchen Schund bedauernswerte

Mitmenschen in China oder Nordkorea in Straflagern zusammensetzten müssen? Hat Apple neue Lohnsklaven gefunden die den Dre..k für noch weniger Geld zusammen setzen müssen. Ich war früher naiv und blöd und hab die Story vom armen Jobs geglaubt der gegen das böse IBM Kartell kämpfen muß. Mittelweile muß ich kotzen wenn ich das Logo nur sehe.. Und ja liebe Nerds die anderen sind auch nicht besser. Aber die tun nicht so als wärn sie die besseren Menscen. APPLE, Nestlé Halley Burton, Mosantos.... mir wird schon beim schreiben der Namen schlecht .... würg...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 12.08.2013, 10:48
18. |

Zitat von sogenannterexperte
wir brauchen es unbedingt. Jedes Jahr ein neues Smartphone, wobei das iPhone dabei ein Synonym für diese Unnötigkeit und Recourcenverschwendung ist. (..)
Was spricht bitteschön dagegen ein neues Modell anzubieten ?
Jede Firma aktualisiert permanent seine Produktpalette - was ja nicht heisst dass jeder iPhone-Besitzer sein aktuelles Handy entsorgt.
Ich denke die Nutzungsdauer wird eher durch die Mobilfunk-Verträge bestimmt, die nach - meist - 2 Jahren ein Anrecht auf ein neus Handy einräumen. Und das ist bei einem Gerät was man permanent benutzt auch eine ganz sinnvolle Zeitspanne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfreak 12.08.2013, 10:50
19. optional

Ich glaube nicht, dass dieses Gerät auch nur den Hauch einer Chance in Deutschland hat. Der Fingerabdrucksensor kann vermutlich über die Zeit (auch bei ausgeschaltetem Gerät) Stück für Stück bei jeder Berührung (auch wenn man das Gerät nur anfässt um es in die Tasche zu stecken) hervorragende Fingerabdrücke von allen 10 Fingern machen. Sobald das geschehen ist, werden diese bei Apple -natürlich unverschlüsselt- auf eigenen Servern in den USA zwischengespeichert, und es gibt ausversehen eine Sicherheitslücke die aber nur die NSA kennt.

Die NSA (konkret Artikel 215 des Patriot Act) schadet nun mal der U.S. Wirtschaft, und an den Exportzahlen des neuen Apple Smartphones wird man es sehen!

Ich vertraue auf Süd Koreanische Hardware (Samsung).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 8