Forum: Netzwelt
Apple MacBook Pro zerlegt: Das sollte besser nicht kaputtgehen
iFixit

Beim Zerlegen des neuen MacBook Pro hat das Reparaturportal iFixit signifikante Unterschiede der verschiedenen Versionen gefunden. Für die Reparierbarkeit vergeben die Experten ein vernichtendes Urteil.

Seite 6 von 7
eggeburg 18.11.2016, 23:23
50. new hype wanted...

Wann baut endlich mal jemand einen neuen Rechner, damit wir Kreativen und Subversiven endlich mal wieder auf einen neuen Weg gehen können..!? Atari, Commodore, Wang... bitte baut was neues...!

Beitrag melden
weltgedanke 19.11.2016, 01:54
51.

"Pentalob" als Adjektiv... mal etwas ganz Neues.

Laut Wikipedia handelt es sich um ein aus dem Altgriechischen abgeleitetes Wort:
https://de.wikipedia.org/wiki/Pentalob

Lobos ist der Lappen, im Englischen ist das als "lobe" tatsächlich ein Lehnwort (z.B. earlobe = Ohrläppchen). Und die Schrauben sind im Deutschen dann Pentalobschrauben oder Pentalobularschrauben, aber wohl eher keine pentaloben Schrauben. Letzteres klänge zwar plausibel, aber dass "pentalobe" auf e endet und damit scheinbar zur femininen Schraube passt, ist offenbar Zufall. Das hatten bestimmt weder die Griechen noch die Apple-Amerikaner im Sinn.

Aber okay, mal abwarten, was der Volksmund am Ende aus der Sache macht.

Beitrag melden
clemens_thury 19.11.2016, 02:00
52. Schraufenziacher

Den Schraufenziacher gibts bei Amazon um 2,45.
Aber Beeilung nur noch 16 auf Lager!
Zur Reparatur geb ichs zu Apple, warum soll ich mich um ein paar Netsch herumärgern?

Beitrag melden
tutnet 19.11.2016, 03:20
53. @44 TsAlien

Technischer Laie? Ich bin Dipl.-Ing Nachrichtentechnik und habe mich schon mit Zuverlässigkeitsfragen in der Elektronik beschäftigt, als Ihre Eltern noch im Kindergarten waren. Sie können mir ruhig glauben, daß eine Lötverbindung weit zuverlässiger ist als die beste Steckverbindung.

Beitrag melden
mickt 19.11.2016, 03:57
54. Yeah, Apple

Also Jungs und Mädels ich komme eher aus der finanziellen Unterschicht. Einen Apple MBP 15' Mid 2014 habe ich mir trotzdem geleistet (zahle ich in Raten ab). Nicht als Statussymbol, sondern weil er einfach eine richtig gute Arbeitsmaschine ist. Mit meinen Windows Rechnern (immer nur gute, zuletzt noch ThinkPad in Händen von IBM) habe ich nicht annähern so gut und effektiv arbeiten können. Wer hier immer rum fantasiert mit "Status" und so, sorry, ihr habt keine Ahnung! Und in der Tat, mit so einem Ding kannst Du 6 Jahre sehr gut arbeiten ohne einen Wunsch nach einem neuen Gerät zu verspüren. Mein vorheriger MBP war von 2008. Den habe ich mit einer SSD 512 GB aufgerüstet und 16 GB Speicher und er war immer noch gut 500€ wert als ich mir den neuen leistete. Habe ihn verschenkt. Besitzerin ist hoch zufrieden! Das OSX ist auch und beigefügte Programme sind auch 'ne Wonne! Viel Glück mit Euren Windows Rechnern! Ich bin froh dass das Windows Zeitalter (oder Linux) hinter mir liegen.

Beitrag melden
Herbert Diess 19.11.2016, 11:59
55. Apple-Hater

Blamieren sich mit ihrer Dummheit in jedem Thread. Wieso wird deren geistiger Müll hier überhaupt veröffentlicht?

Beitrag melden
premstar_pill 19.11.2016, 12:32
56.

Zitat von tutnet
Technischer Laie? Ich bin Dipl.-Ing Nachrichtentechnik und habe mich schon mit Zuverlässigkeitsfragen in der Elektronik beschäftigt, als Ihre Eltern noch im Kindergarten waren. Sie können mir ruhig glauben, daß eine Lötverbindung weit zuverlässiger ist als die beste Steckverbindung.
Das ist absoluter Unsinn!!
Dass man hochbelastete Verbindungen in mobilen Geräten wenn es nur irgendwie möglich ist Crimpt, Punktschweißt oder steckt ist absolutes Grundwissen in der Konstruktion.
Gucken sie in die kfz- und medizin-Elektronik. Da ist ALLES modular mit Keramik-Hybridschaltkreisen aufgebaut und punktgeschweißt oder gecrimpt wo es möglich ist.

Beitrag melden
Willi Wacker 19.11.2016, 13:37
57.

Zitat von xenoxx
1969 erste berufliche Erfahrung bei Philips Electrologica, danach zu Nixdorf nach Paderborn. Zusätzlich Studium an der TH in Aachen ... Seit 1992 beruflich selbsständig, verdiene ich mein Geld mit Apple Computern. Und das aus Überzeugung! Fannboy, technischer Laie?Kaum mit meinen über 40 Jahren Berufserfahrung! Mein Rat an Sie: wenn Menschen sich nicht tagein, tagaus mit technischem Ballast herumärgern mögen, sollte man dies nicht aus scheinbarer Überlegenheit heraus abqualifizieren.
Treffer :) und versenkt

Beitrag melden
Willi Wacker 19.11.2016, 13:40
58.

Zitat von premstar_pill
Das ist absoluter Unsinn!! Dass man hochbelastete Verbindungen in mobilen Geräten wenn es nur irgendwie möglich ist Crimpt, Punktschweißt oder steckt ist absolutes Grundwissen in der Konstruktion. Gucken sie in die kfz- und medizin-Elektronik. Da ist ALLES modular mit Keramik-Hybridschaltkreisen aufgebaut und punktgeschweißt oder gecrimpt wo es möglich ist.
Hmmm, ich frage mich gerade, ob ich Ihren Ausführungen trauen darf. Der verlorene Kampf gegen Interpunktion und Rechtschreibung schürt meine Zweifel...

Beitrag melden
premstar_pill 19.11.2016, 14:11
59.

Zitat von Willi Wacker
Hmmm, ich frage mich gerade, ob ich Ihren Ausführungen trauen darf. ...
Müssen Sie nicht.
Genausowenig wie ich mir einen Laptop mit fest aufgelöteter SSD und fest aufgelötetem RAM kaufen muss. Oder ein schlechtes Gewissen über die nicht 100% ig perfekte Orthographie in einem schnell auf dem Smartphone hingetippten Post auf SPON haben muss.
Kein Problem also.

Beitrag melden
Seite 6 von 7
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!