Forum: Netzwelt
Apple Macbook vs. HP Elitebook: Dünn und dünner
Matthias Kremp

Die neue Notebooks von HP und Apple sind nur knapp einen Zentimeter dick, wiegen weniger als ein Kilo - und kosten deutlich mehr als dickere Laptops. Ob sich der Aufpreis lohnt, klärt unser Test.

Seite 1 von 13
susuki 30.05.2016, 12:17
1. Runde Ecken?

Schon das erste Samsung Tablet hat schamlos die runden Ecken des Apple Tablet gestolen!
Damsung wurde, glaube ich, mit 10 Milliarden Dollar abgestraft.

Apple soll HP sofort auf 100 Mrd Dollar verklagen und endlich das Anrdoid system nuken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 30.05.2016, 12:18
2.

Die Wahl wäre einfach. Beim arbeiten gilt:

Form follows function und da hat das Elitebook dem Applependant einiges voraus.

Der Wahn von Apple mit jeder Generation alles Flacher zu machen ist mittlerweile eigentlich nur noch Absurd zu nennen. Das ganze hat keinerlei praktischen Nutzen mehr und reduziert sich auf den Schauwert....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cor 30.05.2016, 12:24
3.

Dieses Attribut ist mittlerweile schon fast zu den Nachteilen zu zählen. Meiner Meinung nach haben wir mittlerweile ein Level erreicht, wo sowohl die Ergonomie als auch die Akkudauer viel zu sehr unter der Förderung dieses Marketing-Attributs leidet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monolithos 30.05.2016, 12:24
4. Wozu

Warum müssen Notebooks immer dünner werden, während Autos immer dicker werden müssen? 1 kg Notebook "gespart", aber vor der Tür stehen 500 Mehr-kg Blech rum, weil man sich ein SUV zulegen musste. Was soll sowas? Mir scheint, beides ist weniger von Notwendigkeiten als von Möglichkeiten getrieben. Natürlich funktioniert ein Notebook, das bald so dünn ist, dass man sich beim Aufklappen die Finger aufschneidet. Natürlich fährt auch ein SUV. Scheinbar geht es nur darum, etwas so teuer zu machen, dass man damit angeben kann. Für ein vernünftiges Vorwärtskommen auf der Autobahn wie auf der Datenautobahn machen dickere Notebooks und schlankere Autos mehr Sinn. Ich glaube nicht, dass jemand Haltungs- oder Bandscheibenschäden davonträgt, wenn sein Notebook 2 kg statt 1 kg wiegt. Das fällt weit weniger ins Gewicht als die halbe Tonne Mehrmasse bei einem SUV gegenüber einem Kombi mit gleichem Nutzwert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Stäffelesrutscher 30.05.2016, 12:26
5.

»Mir würde die Wahl schwerfallen.«

Mir nicht. Ich habe mir gerade ein MacBook mit DVD-Laufwerk und vielen schönen Anschlüssen bestellt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nick_neuer 30.05.2016, 12:29
6. Windows

Der HP ist sicher ein guter Rechner. Windows bleibt aber ein ständiges Ärgernis. Im professionellen Umfeld gibt es zwar in den meisten Branchen keine Alternative, aber da kümmert sich dann auch jemand anderes um die IT. Privat klappe ich mein Windows-Notebook nur auf, wenn es gar nicht anders geht. Ansonsten nutze ich ausschließlich ein MacBook Pro.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
yshitake 30.05.2016, 12:29
7. Diese Notebook-Gattung zeigt nur eins

Das man viel weniger auch für viel mehr verkaufen kann. Lustig: Wenn 1 USB-Port, aus welchem Grund auch immer, der Maßstab ist werden 2 USB-Ports auf einmal zum Vorteil. Herr Kremp, jetzt kann ihnen niemand mehr helfen. Von Apple droht Ihnen nun die Exkommunikation, und der Rest hat ihre Apple-Vorliebe sowieso schon immer belächelt...Mit 2 USB-Ports kann man auch nicht mehr anfangen als mit einem. An meinem Notebook hängt schon mal in 99,9% aller Fälle eine Maus mit Kabel...Wahrscheinlich ist so ein Anwendungsszenario den meisten Apple-Nutzer schon vollkommen abstrus, aber ein Gerät mit so wenig Peripherie- Anschlüssen sehe ich mir garnicht erst genauer an. Egal ob das Ding federleicht, papierdünn oder ultrascharf ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
derdingens 30.05.2016, 12:32
8. warum nur Windows und McOS

Wäre ja nett gewesen auch den DELL XPS 13 Developer Edition mit in den Vergleich zu nehmen. Auch wenn der als Entwicklermaschine beworben wird, darf er durchaus auch für "normale" Büroarbeiten verwendet werden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
svobi1975 30.05.2016, 12:37
9. Besonderheiten

"Nahezu randlose Tastatur" ... kann man auch sagen, wenn die Tastatur einfach zu groß ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 13