Forum: Netzwelt
Apple Macbook vs. HP Elitebook: Dünn und dünner
Matthias Kremp

Die neue Notebooks von HP und Apple sind nur knapp einen Zentimeter dick, wiegen weniger als ein Kilo - und kosten deutlich mehr als dickere Laptops. Ob sich der Aufpreis lohnt, klärt unser Test.

Seite 5 von 13
minilux 30.05.2016, 14:23
40.

Zitat von marc42
Der Wert der Auflösung steht zunächst nicht grundsätzlich im Verhältnis zu letztendlichen Ergenis. Dazu kommen energieeffizienz , derer ein Windows Rechner noch immer Jahre entfernt ist .
naja, das Ergebnis ist, dass das Macbook Display spiegelt, das des HPs ist matt.
Zur Energieeffizienz wurde auch was geschrieben: mit niedriger Last hält das Macbook länger, bei höherer Last ist das HP im Vorteil

Beitrag melden Antworten / Zitieren
master-of-davinci 30.05.2016, 14:29
41. Keine Lachnummer, sondern Alltag

Zitat von H-Vollmilch
Das wäre ja dann wohl die epische Lachnummer des Jahres! Erst die überteuerte Hardware von Apfel kaufen, und sich.......
Jeden Tag starre ich auf unzählige leuchtende Apfellogos. Laufe ich durch die Reihen, sehe ich in der Mehrzahl ein Windowsinstallation laufen. Die gängigste Antwort auf die Frage, warum sie sich dann ein Apple Gerät gekauft hätten ist (besonders bei den Damen): "Weil die so hübsch sind!"
Und das in technischen Kursen.

Das ist natürlich nicht repräsentativ, aber ich erlebe es eben doch häufig, dass es bei den Laptops eben nicht um das BS geht, sondern um die Optik (und auch wenn es einige nicht zugeben möchten, ist es ein Art von Statement an den Hochschulen). Natürlich ist es auch so, dass es bei uns einfach viel technische Software nur für Windows gibt. Daher nicht repräsentativ, aber Hochschulen sind m.E.n. mit die größte Anwendergruppe von Macbooks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crypto 30.05.2016, 14:32
42. Achso

Warum haben solche Laptops überhaupt eine Daseinsberechtigung? Ok ich zahl also hunderte Euros extra um weniger Ports und Leistung zu haben, nur damit ich einen Zentimeter Dicke spare? Wer bitte kauft sich sowas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cptlars 30.05.2016, 14:33
43. @monolithos

Ich möchte aber kein suv mit mir rumschleppen... Da ich täglich mit öffentlichen Verkehrsmitteln unterwegs bin ist ein Kilo Laptop mehr genau so als würde ich ein suv auf dem Rücken tragen. Es muss aber nicht unbedingt Apple sein. Andere Hersteller haben auch leichte Notebooks

Beitrag melden Antworten / Zitieren
crypto 30.05.2016, 14:38
44.

Zitat von pauschaltourist
Sportliche Preise. Nur bietet Asus das Modell X205 evenfalls im (knapp) 12"-Displaygehäuse und ein kg wiegend an. Zwar nur mit HD-Auflösung und mit nur 32-GB Speicher, doch für 35€ mit ......
Ja und ein China tablet kostet nur 50. Ist das irgendwie relevant hier? Eigentlich nicht, ne.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
omguruji 30.05.2016, 14:43
45. Touchscreen?

Das MacBook hat auch keinen Touchscreen, beim HP wird es aber als Minuspunkt gelistet. Ein echter Kremp Artikel wieder mal. (Windows kann eben neuerdings Touch, siehe die Surface-Geräte von Microsoft, aber bei einem Vergleich...)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mam71 30.05.2016, 14:59
46.

Zitat von crypto
Warum haben solche Laptops überhaupt eine Daseinsberechtigung? Ok ich zahl also hunderte Euros extra um weniger Ports und Leistung zu haben, nur damit ich einen Zentimeter Dicke spare? Wer bitte kauft sich sowas?
Nur so eine Idee... Leute, die die Geräte viel mit sich herumtragen und die besagten Ports und Mehrleistung nicht brauchen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 30.05.2016, 15:06
47.

Zitat von der_c
Beide haben ja keinen dedizierten externen Monitorausgang. Das würde bei mit das HP "retten".
Gott bewahre, Anschlüsse! Das ist sowas von 90er..
Aber Scherz bei Seite: Wer ein 12" Gerät als Arbeitsgerät bezeichnet, der hat vermutlich noch nie gearbeitet.

Für den Zug oder eine Präsi sind die Dinger ja fein und für einen Rohtext reicht es auch, aber produktiv ist mehr Monitorfläche durch nix zu ersetzen außer durch noch mehr Monitorfläche. Ich stelle mir grade vor lange Listen voller technischen Berechnungen auf 12" durchgehen zu müssen. Das wäre ein Albtraum...

2x27" sind eigentlich schon Minimum....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
smersh 30.05.2016, 15:17
48.

Beim Macbook wird der Pluspunkt "robust" angegeben, beim HP nicht. Was genau kann ich mir darunter vorstellen, bzw. welche Belastungstests hat das Macbook überstanden, die das HP-Gerät zerstörten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 30.05.2016, 15:43
49.

Zitat von smersh
Beim Macbook wird der Pluspunkt "robust" angegeben, beim HP nicht. Was genau kann ich mir darunter vorstellen, bzw. welche Belastungstests hat das Macbook überstanden, die das HP-Gerät zerstörten?
Das Teil sieht in den Augen des Autors nur Robuster aus.

von der Tatsache, dass die Höhe in der dritten Potenz in das Flächenmoment eingeht hat der Autor wahrscheinlich noch nie was gehört...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 5 von 13