Forum: Netzwelt
Apple-Patent: Smartphone soll Fingerabdrücke von Dieben sammeln
SPIEGEL ONLINE

Ein geklautes iPhone klärt seinen eigenen Diebstahl auf - das sieht ein von Apple beantragtes Patent vor. Die Geräte sollen Fotos und Fingerabdrücke unberechtigter Benutzer sammeln und auf Server hochladen.

Seite 1 von 10
c_a_p_o77 28.08.2016, 12:15
1. Endlich!

Sowas sollte jedes Mobiltelefon haben! Die gestohlene IMEI der Polizei melden und dann über die Provider das Feature aktivieren. So wird der Diebstahl von Mobiltelefonen absolut unattraktiv.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bürger Icks 28.08.2016, 12:24
2. Schöne Neue Welt...

...Big Brother is watching you, Soylent Green is People und Bücher brennen bei 451° Fahrenheit...

Scannt ihr mal alle schön eure Fingerabdrücke und Augen in Big Brothers Mini-Televisoren für die Hosentasche, all ihr unbescholtenen Menschen, die ihr alle ja gar überhaupt nichts zu verbergen habt... xD

Wurden Touchscreens vielleicht nur für diesen einen Grund eingeführt? Und lesen vielleicht alle Touchscreens alle Fingerabdrücke? Warum sollte man noch anderes annehmen?

Ein weiterer Grund für ein 25 Euro Mobiltelefon ohne Touchscreen und Internet. Auch wenn ich kein "Terrorist" bin, aber wenn jemand mit meinen Daten Geld macht, dann möchte ich das sein! Und ich möchte selber entscheiden können, was ich zu verkaufen bereit wäre. Und an wen! Denn all die gescannten Fingerabdrücke dieser US-Geräte, na, wo werden die wohl gespeichert sein?

Schöne Neue Welt noch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Keh 28.08.2016, 12:36
3. Also sind Fingerabdruckscanner unsicher

Wenn man Fingerabdruckdaten an zentrale Server schicken kann, dann ist die Behauptung von der lokalen Speicherung also falsch und eine Lüge.

Somit sind Fingerabdrücke unsicher und kein Nachweis mehr, dass eine bestimmte Person eine Zustimmung darüber gegeben hat

Beitrag melden Antworten / Zitieren
macinfo 28.08.2016, 12:42
4. Läuft doch super ...

für jeweils ein kleines bisschen vorgegaukelter Sicherheit oder auch nur Bequemlichkeit bekommen wir einen gigantischen Zuwachs an Überwachung und Kontrolle. Weiter so!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
7eggert 28.08.2016, 12:50
5.

Ein jedes Kind, das schon sprechen kann, würde einem das vorschlagen. Daß sowas als Patent angenommen wird, zeigt, daß das System kaputt ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
QuixX 28.08.2016, 12:51
6.

Mir würde es schon reichen, wenn der Bestohlene die Überwachung auslösen muss.

Und sofort im Statdtplan angezeigt bekommt, wo sich das Gerät (IME) zuletzt gemeldet hat.

Und in dem Fall muss man bloß keine fremden Smartphones klauen um Bilder von sich zusammen mit dem gestohlenen Smartphone auf der Toilette aus dem Netz zu halten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
weltgedanke 28.08.2016, 12:55
7.

Die Datenschützer, die davon Alpträume bekommen, können die Funktion bei Ihrem Handy ja ausschalten.

Außerdem hängt viel von der genauen Ausgestaltung des Featues ab. Man könnte die Funktion so bauen, dass alle Daten verschlüsselt auf die Server hochgeladen werden. Nur der rechtmäßige Besitzer kennt den Schlüssel.
Erst wenn er das Handy als verloren meldet und das Passwort bekannt gibt, können die Daten ausgewertet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ichwillauchpost 28.08.2016, 12:55
8. Grundsätzlich ist besserer...

...Diebstahlschutz zu begrüßen! Allerdings möchte ich nicht, dass ein amerikanischer Großkonzern eine riesige Datenbank (mit meinen) biometrischen Informationen betreibt. Da ist Missbrauch früher oder später vorprogrammiert, da diese Daten Begehrlichkeiten wecken. In dem Fall lasse ich mir lieber mein Telefon klauen, das ist billiger. Wirkungsvoller und sicherer Diebstahlschutz könnte auch realisiert werden, wenn die europäischen Mobilfunk-Provider enger zusammenarbeiten würden, und im Fall eines angezeigten Diebstahls, das Gerät netzübergreifend oder per Anfrage einfach Orten, wenn es sich in irgendeinem Netz anmeldet. Dieses Szenario würde schnell potenzielle Diebe abschrecken. Natürlich lässt sich die IMEI-Nr. verändern, das Gros der Diebe wird aber wohl diesen Aufwand nicht betreiben. Die Frage ist wohl, ob die ein Interesse an Diebstahlschutz oder Profit mit dem Verkauf neuer Telefone haben. Diebstahlschutz könnte aber auch zu einem neuen Geschäftsfeld für die Provider entwickeln...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
andrestich 28.08.2016, 12:56
9. Besser

Videoanruf bei Diebstahl und das Handy ist gesperrt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10