Forum: Netzwelt
Apple Watch: Apple deaktiviert die Walkie-Talkie-Funktion
Apple

Eine Sicherheitslücke in der Walkie-Talkie-Funktion der Apple Watch ermöglicht es Nutzern, das iPhone eines anderen Nutzers abzuhören. Apple deaktiviert die Funktion und arbeitet an einer Lösung.

Seite 2 von 3
holzghetto 11.07.2019, 15:23
10. @ teichenstetter@gmail.com

oder wollen sich schlicht so ein Produkt nicht leisten. Wenn man bedenkt das Anfangs Whatsapp garnicht auf dem Apfel lief.
Er zeigt hier aber das bestehende Problem auf: wenn es ein Windows- oder Androidproblem gibt dann holen diverse Medien voll aus und schreiben wie heikel und unseriös das alles ist und weisen auf Apfels funktionalität hin. Wer weiss was der Verein den Medien bezahlt als insgeheime Werbung. Jedes Betriebssystem hat Fehler nur beim Apfel wirds wieder mal kleingeredet

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 11.07.2019, 15:25
11.

Eine wunderbare Welt, wo nicht nur staatliche Netzbetreiber (Deutsche Post), sondern private Netzbetreiber und Gerätehersteller den vollen Durchblick haben, wer wann mit wem was austauscht. Und alle tun so, als wäre das völlig gesund.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teichenstetter@gmail.com 11.07.2019, 15:33
12. Man sollte

sich mal etwas deutlich vor Augen halten: ICH würde niemals auf die Idee kommen, eine X-Beliebige Firma zu verteidigen oder gegen Apple oder Samsung zu haten. Das ist vollkommener Unsinn. Und eben gab es einen Artikel über die Amazon und Google Lautsprecher und deren Mithör-Funktion. Ist da jetzt irgendwas besser oder schlechter? Warum soll das bei den einen weniger gewichtet und bei den anderen schlimmer sein? Was sagt das denn über die eigne Urteilsfähigkeit aus? Es geht um was ganz anderes: Menschen sind heute nur als Datenproduzenten begehrt und darauf fußend als wandelnder Geldautomat. Nix anderes.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
holzghetto 11.07.2019, 15:36
13. @ quark2@mailinator.com

ah sind sie also auch ein Apfeljünger? Man sieht ja allein an dem Beispiel hier das der Konzern auch nicht unschuldig ist und "bewusst" die Interessen der Nutzer unterstützt

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeichenkette 11.07.2019, 15:58
14.

Zitat von holzghetto
oder wollen sich schlicht so ein Produkt nicht leisten. Wenn man bedenkt das Anfangs Whatsapp garnicht auf dem Apfel lief. Er zeigt hier aber das bestehende Problem auf: wenn es ein Windows- oder Androidproblem gibt dann holen diverse Medien voll aus und schreiben wie heikel und unseriös das alles ist und weisen auf Apfels funktionalität hin. Wer weiss was der Verein den Medien bezahlt als insgeheime Werbung. Jedes Betriebssystem hat Fehler nur beim Apfel wirds wieder mal kleingeredet
"Wenn man bedenkt das Anfangs Whatsapp garnicht auf dem Apfel lief." - Wo haben sie das denn her? Das war in Wirklichkeit eher andersrum: WhatsApp erschien 2009 zuerst für das iPhone, dann 2010 für Android. Nicht dass das irgendwas mit dem Thema zu tun hätte...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 11.07.2019, 17:08
15. ich gebe ihnen recht

Zitat von zeichenkette
Kann man ja offenbar nicht mehr. Fehler in Software wird es immer geben, solche Systeme sind viel zu komplex als dass sie erwiesen fehlerfrei sein könnten (das längste mathematisch bewiesen fehlerfreie Programm hat gerade mal 4000 Zeilen...). Deswegen muss man bei auffallenden Fehlern eben schnell reagieren, die Lücken schließen und Updaten. Genau das macht Apple, ich weiß nicht, was daran falsch sein soll.
aber so eine "Softwareluecke" ist doch sehr krass, man meint das zumindest soetwas vorher getestet wird. wenn es um versteckte luecken geht gebe ich ihne recht wo man 3 lap-Tops und XY SW braucht um daten auslesen zu koennen.

Aber einfach mithoeren bei einer Walki Talki funktion ist schon sehr fahrlaessig, jedenfalls sehe ich das so.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 11.07.2019, 17:08
16. achso

Zitat von swnf
Unter Ihren "Fakten" ist so gut wie kein einziger Fakt! Nicht JEDER kann hier ein iPhone abhören, sondern nur iPhone User, die eine Apple Watch Series 1 oder neuer haben und mit der Walkie Talkie Funktion mit einem anderen User verbunden sind, der die gleichen Voraussetzungen erfüllt. Das heißt: Abgehört kann man nur von Leuten werden, die man sowieso kennt und mit denen man sowieso gerade kommuniziert - in der Regel sind das enge Freunde! Man muss kein technisches Genie sein, um das herauszufinden, wenn man den Artikel mit Normal-Puls liest!
solange nur die freunde mithoeren koenne ist es ja ok.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quark2@mailinator.com 11.07.2019, 17:58
17.

Zitat von holzghetto
ah sind sie also auch ein Apfeljünger? Man sieht ja allein an dem Beispiel hier das der Konzern auch nicht unschuldig ist und "bewusst" die Interessen der Nutzer unterstützt
??? Häh ??? Da haben Sie irgendwas völlig anders verstanden, als ich es gemeint hatte. Ich glaube, ich konnte es bisher erfolgreich vermeiden, irgendwas von dem Laden zu verwenden. Und insbesondere nehme ich es denen übel, daß sie die unfreie Software, genannt App, eingeführt haben, also Geräte, auf die man nicht frei installieren kann, was man will. Und dann über den Zweig noch die Inhalte kontrollieren, die angezeigt werden können. Sorry, aber da setzt jetzt diese Fernabschaltung nur noch die Krone drauf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
toll_er 11.07.2019, 19:21
18. betroffen

Sobald Apple über einem Artikel steht, muss ich ins Forum. Es ist so lustig, die geifernden Kommentare derjenigen zum lesen, die gar nicht betroffen sind, weil sie ja sowieso die viel besseren und sichereren Android-Geräte nutzen und überhaupt nicht verstehen können, wie man für ein Apple-Gerät überhaupt und dann noch viel Geld ausgibt. Und die Krone setzen die sich noch auf, die darüber jammern, dass Apple reagiert hat, die App abgeschaltet hat und ein Update ankündigt. Wie müssen die alle ausflippen, wenn Sie an einem Obststand auf dem Markt mit Äpfeln vorbei gehen....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zwischen_durch 12.07.2019, 09:27
19. Insbesondere bei einem Fehler in Android...

...könnten die meisten Nutzer nur dumm zugucken, da es für die meisten Androiden keine Updates gibt und wenn doch dann nur mit monatelanger Verzögerung.
Unter Android sind bei einem Fehler somit Milliarden angreifbarer Geräte offen unterwegs.
Und Milliarden dieser Geräte werden bis zum Ende ihrer Nutzungszeit angreifbar bleiben. Diese Angriffsfläche wird zudem ständig größer, da kontinuierlich neue Fehler in Android gefunden werden, die auf diesen Geräten nie beseitigt werden.
.
Hier geht Apple den anderen Weg und schaltet eine fehlerhafte Funktion direkt bei Bekanntwerden ab, so dass es KEIN angreifbares Gerät in the wild gibt und es wird direkt auf dieses vorbildliche Handeln eingeschlagen.
.
Merkt ihr eigentlich wie fernab jeglicher Realität Ihr seid?!?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 3