Forum: Netzwelt
Apple Watch Series 4 im Test: Diese Smartwatch ist ein Sportgerät
SPIEGEL ONLINE

Ein größeres Display, eine EKG-Funktion und zum Verrücktwerden detaillierte Zifferblätter: Apple erklärt seine neue Smartwatch großspurig zur weltweit besten Uhr. Was kann sie wirklich?

Seite 2 von 5
zTyphoon 19.09.2018, 15:37
10. Keine EKG Funktion in Deutschland

Was ist dann bitte daran positiv? Kann man schlecht als Verkaufsargument benutzen wenn es hierzulande momentan nicht funktioniert.

Technisch gesehen ist die Uhr sicherlich klasse, mir gefällt leider das Design überhaupt nicht, aber das ist Geschmackssache.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
korkdude 19.09.2018, 15:47
11. Freiwasserschwimmen

Man hätte vielleicht mal recherchieren können, was die Series 3 kann.
Freiwasserschwimmen misst die perfekt.

Es wäre auch toll wenn man gesagt bekäme was den alles so seinen Weg in die Series 3 findet. Vulgo : für wenn lohnt sich das Software Update ?8

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegerlguckerl 19.09.2018, 15:50
12. Apple's Grössenwahn

Die beste Uhr? Das liegt einzig im Ermessen der Trägerin bzw. des Trägers. Ich trage eine mechanische Armbanduhr aus Glashütte, eine Nomos. Fabelhaft genau zeigt sie mir jenes sonderbare Ding an, dass wir "Zeit" nennen. Das genügt mir. Alles andere ist Ablenkung die nur zu grösserer Hektik und Schnellebigkeit ( verharmlost als "Produktivität") führt. Dafür ist mir mein Leben zu schön und kostbar. Nutzvoll, sinnvoll, und vor allem aufmerksam leben - darum geht es, nicht um Apple- oder sonstwie fremdbestimmt gelebt werden. Ich bleibe lieber ohne Apple Uhr, die bald mehr über mich weiss als ich selbst, und die dieses Wissen nicht nur an Apple weitergibt... Zum Thema EKG: das geht in Zukunft ohnehin mittels Implantation eines kleinen Chips, dessen Daten ich und mein Arzt beobachten. Ich selbst als Patient werde also Träger meiner eigenen Akte, und nicht mehr nur der Arzt. Das ist ein anderes Thema, womit ich nur sagen will: für ein "health monitoring" das dem Begriff wirklich entspricht wird es keine Apple Uhr brauchen. Wer aber gerne von Smartphone und Smartwatch dauernd abgelenkt bzw. um sich selbst gelenkt werden und sein Leben als Datenausgebeuteter in "connected isolation" dahin laufen lassen will, ist mit Apple fabelhaft bedient.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ralle0507 19.09.2018, 16:00
13. Naja

Einige schreiben, Apple macht so viel falsch, weil zu teuer, geschlosseneres System, keine Andriodversion...
So viel falsch scheinen sie seit Jahren nicht zu machen, es ist meines Wissens nach immer noch das wertvollste Unternehmen der Welt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maaark 19.09.2018, 16:07
14.

Zitat von neurobi
Welche Anforderungen habe ich an eine Uhr? Sie soll genau sein, Wasserdicht sein, endlos lang laufen und sich ggf. selbst stellen. Bei mindestens einem Punkt fällt jede "Smartwatch" durch, egal von wem und wie teuer.
Dann gehören sie offenbar nicht zur Zielgruppe für eine Smartwatch. Ich habe erst durch eine Smartwatch (wenn auch keine von Apple) wieder angefangen überhaupt eine Uhr zu tragen.

Für mich muss eine Uhr eingehende Nachrichten und Anrufe anzeigen und mich an Termine erinnern können. Alles darüber hinaus ist ein Bonus.

Für die reine Anzeige der Zeit binde ich mir jedenfalls keine Blech- oder Plastikdose mehr um das Handgelenk - die Zeit wird ohnehin an jeder Ecke angezeigt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meine_ansicht 19.09.2018, 16:09
15. Das ist kein Test

Liebe Spiegel Redaktion, bitte hört auf solche oberflächlichen Berichte als Test zu übertiteln. Wir haben alle längst verstanden, dass ihr von Apple Geld für unglaublich positive Adjektive in Artikeln über deren Produkte erhaltet. Das ärgert mich schon nicht mehr. Ein "Test" aber sollte genau Zahlen über Auflösung, Beleuchtungshelligkeit, Laufzeiten bei verschiedenen Belastungen, Vergleiche zu Konkurrenten oder überhaupt irgendetwas objektives beinhalten. Jeden anderen Hersteller bei dem das neue Top-Feature (EKG) im Grunde nicht verwendet werden darf und im Nachfolgemodell auch noch die Akkulaufzeit sinkt, hättet ihr in der Luft zerrissen. Dieser Artikel ist nicht mehr als ein Erfahrungsbericht von einem nicht genannten Autor (auch wenn klar sein dürfte wer das geschrieben hat) der mit seinem technischen Tiefgang genauso gut auch über den lokalen Kaninchenzüchter schreiben könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Maaark 19.09.2018, 16:14
16.

Zitat von spiegerlguckerl
Die beste Uhr? Das liegt einzig im Ermessen der Trägerin bzw. des Trägers. Ich trage eine mechanische Armbanduhr aus Glashütte, eine Nomos. Fabelhaft genau zeigt sie mir jenes sonderbare Ding an, dass wir "Zeit" nennen. Das genügt mir.
Stimmt, es liegt im Ermessen der Trägerin bzw. des Trägers. Bei mir würde ihre mechanische Armbanduhr von Glashütte - mangels Nutzwerts - auf meinem Nachttisch einstauben und nach ein paar Wochen in die hinterste Ecke desselben verschwinden. Dort könnte sie meinen anderen mechanischen Uhren Gesellschaft leisten, während ich meine "smarte" Samsung Gear S3 Frontier jeden Tag trage.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CinaBeline 19.09.2018, 16:22
17. wasserdicht 50 m

5 ATM bedeutet beileibe nicht, dass man mit der Uhr 50 m tief tauchen kann...das sieht übrigens auch Apple selber so...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frietz 19.09.2018, 17:32
18.

Zitat von ralle0507
Einige schreiben, Apple macht so viel falsch, weil zu teuer, geschlosseneres System, keine Andriodversion... So viel falsch scheinen sie seit Jahren nicht zu machen, es ist meines Wissens nach immer noch das wertvollste Unternehmen der Welt.
esst kacke! Milliarden Fliegen können nicht irren!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
happyzippo 19.09.2018, 18:07
19. Überteuert, überfrachtet und zu kurze Laufzeit

Leider gibt es die Pebble nicht mehr. Ich habe mit meiner alten Pebble Steel wenigstens 10 Tage Laufzeit. Ist nicht schick, macht aber alles, was ich brauche. Dass sich oft der größte Dreck am Markt durchsetzt, kennen wir schon seit VHS.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 5