Forum: Netzwelt
Apples iCloud: Alles auf Automatik

Ein neues Mac-Betriebssystem, das dem Nutzer Verantwortung abnimmt, neue iPhone-Software, die vieles automatisch macht, und ein kostenloser Online-Speicher: Auf der Entwicklerkonferenz WWDC glänzt Apple mit vielen Software-Innovationen - und enttäuscht am Ende doch.

Seite 24 von 28
citycity 07.06.2011, 16:17
230. "Business"

[QUOTE=Hercules Rockefeller;8008632]Ich persönlich bin nicht sicher, ob nicht Nokia doch Recht behalten wird, wenn es um Android und Co. nen Bogen macht. Im Businessbereich jedenfalls (also im echten Business, nicht Mediapeople) ist eine lange Laufzeit des Telephons und Stabilität der Software viel relevanter.
QUOTE]

Also im "Businessbereich" ist das iPhone 4 eines der wenigen erlaubten Geräte, gerade weil Sicherheit und Stabilität im Gegensatz zu den Konkurrenten hoch sind. Das so gepriesene Business-Tool Blackberry ist bei meinem Arbeitgeber (großer deutscher Chemiekonzern) komplett verboten, Android geht auch nicht. Man kann im Prinzip wählen zwischen alten Nokias ohne mail, internet und alle spielereien, oder dem iPhone. Und das ist in vielen großen Firmen so..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hercules Rockefeller 07.06.2011, 16:31
231. ja

Zitat von citycity
[ Also im "Businessbereich" ist das iPhone 4 eines der wenigen erlaubten Geräte, gerade weil Sicherheit und Stabilität im Gegensatz zu den Konkurrenten hoch sind. Das so gepriesene Business-Tool Blackberry ist bei meinem Arbeitgeber (großer deutscher Chemiekonzern) komplett verboten, Android geht auch nicht. Man kann im Prinzip wählen zwischen alten Nokias ohne mail, internet und alle spielereien, oder dem iPhone. Und das ist in vielen großen Firmen so..
Ja, stimmt, die Sicherheitsproblematik im Androidmarket muss von Google irgendwie gelöst werden-da kann im Grunde jeder reinsetzen, was er will-und nicht jeder will was Gutes reinsetzen.

Ich persönlich habe mir ein Androidhandy geholt, und werde nun zwangsläufig erstmal dabei bleiben, bis der Vertrag ausläuft. Denke aber auch, dass ich das nächste oder übernächste Iphone in Betracht ziehen werde.

Im Handybereich kann ein Virus, der selbstständig Nummern abtelefoniert, nämlich extrem teuer werden. Das ist mir zu unsicher, und dazu kommt ja noch die Lücke mit den Abos über die Werbung in den Apps. Nee, da muss was getan werden...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MadDoubleF 07.06.2011, 16:32
232. ...

Zitat von citycity
Also im "Businessbereich" ist das iPhone 4 eines der wenigen erlaubten Geräte, gerade weil Sicherheit und Stabilität im Gegensatz zu den Konkurrenten hoch sind. Das so gepriesene Business-Tool Blackberry ist bei meinem Arbeitgeber (großer deutscher Chemiekonzern) komplett verboten..
Hmm... das sieht wohl nicht jeder Konzern so. Denn, bei dem ich arbeite (weltweit größter Logistikkonzern), ist der Blackberry die erste Wahl. Nach und nach werden auch Androidteile als Firmenhandy angeboten. Ihre Aussage ist mit der Realität somit nicht ganz stimmig.
Ich weiß nicht, wie es beim iPhone aussieht. Aber ein Blackberry hat viele Schnittstellen zu anderen Systemen (z.B. Notes/Domino), die nicht selbstverständlich sind. Android hat diese zum Beispiel (noch) nicht. Mir ist zumindest keine App bekannt, mit der man mal eben auf einen Dominoserver zugreifen kann und sämtliche Daten (Mail, Kalender, Kontakte, eigene Anwendungen etc.) zugreifen kann. Lediglich ein Syncen mit Google ist per externe Anwendung (Win oder Linux) möglich.
Mal abgesehen von der Connectivity hält der Akku des Blackberry auch viel länger.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Schlurps 07.06.2011, 17:03
233. ...

Zitat von henniman
Ja und? Wir reden ja hier von iOS 5, also auch vom iPad: Die Grafikperformance des iPad2 hat die des so großartig zum Superbowl 2011 beworbenen Androids Motorola Xoom in den Boden gerammt. Das iPad2 hat Dualcore und ein deutlich schnellere Grafik als das Xoom. Also ? Ein paar Spielekids mal beiseite, wir reden hier von einem Massenmarkt von erwachsenen Menschen. Für 90% der User sind sowohl Dual- oder Quadcore als auch das Pimpen der UI komplett - k-o-m-p-l-e-t-t uninteressant. Meine Frau (42 J) hat noch nicht mal gemerkt, dass sie an ihrem iPhone 3G (mein ausrangiertes..*G*) kein Hintergrundbild einstellen kann. Selbst die wirklich einfachen Apps-Ordner auf dem iPhone benutzt sie nicht, ganz zu schweigen von Social Media, Augmented Reality oder VOIP oder Turn-by-Turn-Navigation. Sie genießt ein einfach per Gesten zu bedienendes Phone mit bisschen Wetter, Mail, Musik, SMS, Spielen. Fast wie ein "Feature Phone", nur deutlich komfortabler und eben auch ansehnlich. Ein Android würde sie nach 1 Tag gegen die Wand hauen. ...und genau so sind sie, die User! "Features" und "Specs" locken diese Leute nicht, sie schrecken sie geradezu ab!
Sie wollen also sagen, weil ihre Frau, ein DAU in den vierzigern, keine Ahnung von Technik hat, sind Features für den Großteil der Kunden(Welche schließlich auch ALLE DAUs in den vierzigern sind) uninteressant. Bestechende Logik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Wer ich wirklich bin 07.06.2011, 17:04
234. !

Zitat von xenoxx
Seit Jahren geistert sie, gelobt als «Die IT-Zukunft» durch die Fachpresse. Die «Wolke» Nun hat Apple einen konkreten Schritt in diese Richtung gemacht.
Genau das schrieb ich doch: Apple ist mal wieder weit hinten.

Zitat von xenoxx
Der unsachlichen Kommentare, ich sei schliesslich verblendeter Jünger entgegnend, ein paar Worte zu meiner Biographie:
Und dann schreiben Sie, dass Sie "wenn irgend möglich" Apple-Produkte empfehlen. Ich vermute mal, Ihnen fällt der Widerspruch nicht auf.

Zitat von xenoxx
Ich habe mehrere Jahrzehnte Erfahrung mit Computertechnik auf dem Buckel - begonnen in den frühen 70er Jhren bei Philips Electrologica. Im Verlauf dieser Zeit habe ich in der Computerbranche vieles kommen und wieder verschwinden sehen. Bestand hatte nur weniges und wenige. Dazu gehört IBM, Microsoft und - Apple.
Intel, SAP, Foxconn, AMD, Oracle, Adobe, Fujitsu. Um nur ein paar Gegenbeispiele zu nennen. Ihre Wahrnehmung ist also - trotz oder wegen der jahrelangen "Erfahrung" - getrübt.

Zitat von xenoxx
Ich habe im Verlauf der letzten 20 Jahre viele Firmen - kleine und grosse – computertechnisch beraten und wenn irgend möglich habe ich zu Apple-Produkten geraten. Die Kundenzufriedenheit war gross, der Wartungsaufwand gering.
Das ist eine schöne Anekdote. Hoffentlich haben Sie vorher auch erwähnt, dass MacOS das unsicherste Betriebssystem und Apple generell die Firma mit den unsichersten Produkten ist. Und nein, Firmen - insbesondere große Firmen - werden von der Konkurrenz nicht mit einem Exploitbaukasten von irgendeiner Warez-Seite angegriffen.

Zitat von xenoxx
Glauben Sie mir: wenn es um geschäftliche Belange geht, zählen weder Fundamentalismus noch dummes Geschwätz.
Daher auch die weite Verbreitung von Wintel in der Geschäftswelt.

Zitat von xenoxx
Ich kann mich jedoch des Eindrucks nicht erwehren, dass hier sehr viele Menschen mit sehr wenig Ahnung meinen, anderen ihre Meinung aufschwatzen zu müssen.
Liegt das möglicherweise daran, dass es mit _Ihrer_ Ahnung nicht so weit her ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Habeshah 07.06.2011, 17:05
235. Apple macht das schon viel länger

Zitat von sbo
Wenn man das alles wieder liest, komme ich mir vor wie im Film "Zurück aus der Zukunft". Meine Kontakte und meinen Kalender gleicht meine Android standardmäßig und kostenlos mit allen meinen Geräten ab. Für meine Daten haben ich DropBox auf allen Geräten. Da gibt es Ordner für Familie, für mich und für meine Kunden. Immer sync und alles dabei. Gibt es schon!
Falsch verstanden, die Cloude gabe es bei Apple schon als bei Google noch keiner an eine Betriebssystem dachte. Auch eine Dropbox gibt es bei Apple seit Jahren. Neu ist der erweiterte Funktionsumfang das bessere Zusammenspiel und die niedrigeren Kosten. Natürlich ist die Musik in der Wolke neu. Aber die konnte ich auch schon vorher hoch laden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
EmmetBrown 07.06.2011, 17:11
236.

Zitat von sbo
Wenn man das alles wieder liest, komme ich mir vor wie im Film "Zurück aus der Zukunft". Meine Kontakte und meinen Kalender gleicht meine Android standardmäßig und kostenlos mit allen meinen Geräten ab. Für meine Daten haben ich DropBox auf allen Geräten. Da gibt es Ordner für Familie, für mich und für meine Kunden. Immer sync und alles dabei. Gibt es schon!
Ist bei Apple ja bisher auch schon so. Ich denke, das einzig neue ist, dass neben Kontakten, Kalendern und natürlich Mails zukünftig eben auch Bilder, Songs und sonstige Dokumente synchronisiert werden.

.... und kostenlos ist das ja auch.

Es ist, und das muss man Apple zugute halten, einfach mal wieder ein Weiterdenken eines bestehenden Konzepts. In kurzer Zeit werden die anderen Anbieter nachziehen.

Ich habe keine und möchte keine Apple-Geräte aber ich erkenne die Fähigkeit Apples an Dinge innovativ weiterzuentwickeln oder bestehende Konzepte zur Marktreife zu bringen. Ich persönlich bin der Meinung, dass wir ohne Apple heute immer noch auf eigenartigen Smartphones herumdrücken würden und Tablets in weiter Ferne wären. Und ja, man mag fragen, ob das so schlimm wäre. Natürlich nicht aber es ist auch nicht verwerflich, dass sich Dinge weiterentwickeln.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobilechat 07.06.2011, 17:15
237. Guru Jobs

Zitat von sysop
Ein neues Mac-Betriebssystem, das dem Nutzer Verantwortung abnimmt, neue iPhone-Software, die vieles automatisch macht, und ein kostenloser Online-Speicher: Auf der Entwicklerkonferenz WWDC glänzt Apple mit vielen Software-Innovationen - und enttäuscht am Ende doch.
Ausgerechnet jetzt kommt Apple mit einer kostenlosen cloud? Ich hätte schon längst mein iphone weggeworfen, nachdem bekannt wurde, dass das Teil ungefragt Bewegungsprofile speichert.

Und diesem Konzern soll ich meine Daten in der Cloud zur Verfügung stellen? Die Daten werden doch durchsucht, aufbereitet und verkauft.

Vertrauenswürdig ist sehr anders als Apple.

Ich habe noch nie ein Apple-Produkt gekauft und werde das auch nie tun. Das sind für mich IT-Gauner, die die Dummheit der Leute, die ohne Trends nicht leben können, ausnutzen.

Wenig bieten für viel Geld, viel mehr kann Apple gar nicht.

Was man bei Apple für den Trend bezahlt, bekommt man bei der Konkurrenz in Form von günstigerem Preis oder besserer Qualität.

Apple ist überteuert und bietet wenig für's Geld.

Apple ist eine Trendfalle für trendy people.

Aber kauft das Zeugs, ihr sichert Jobs in den USA und Jobs Lebensinhalt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Shane 07.06.2011, 17:17
238. iSheep

Zitat von MarkInTosh
Nun ja, ich kenne ein paar dutzend iPhone- und iPad-User, aber genau einen, der mal einen Jailbreak durchgeführt hat - und mittlerweile wieder zurück beim regulären iOS 4.3 ist. Sorry, aber das ist dumme Polemik. Sie haben kein iOS-Gerät, nicht wahr? Lassen Sie mich raten: Sie sind mit dem neuen Virenfänger Android unterwegs und ereifern sich immer noch - wie in den neunziger Jahren des letzten Jahrhunderts - an Taktraten, Prozessortypen und vermeintlicher Schnittstellenvielfalt. Bleiben Sie bei ihrer Linux-basierten Bastellösung. Ist wohl besser so. Wie wäre es mal mit echten, vielleicht sogar eigenen Argumenten?
Aber worauf die iOS-Bastellösung basiert wissen Sie ja, oder?

Ich habe Ihnen 3 konkrete Beispiele gebracht, Antennagate, Notification Bar und OTA Updates, Sie sind auf kein einziges davon eingegangen. Wem fehlen hier nun die Argumente Hr. MarkInTosh?

p.s. In anbetracht ihres Usernamens erwarte ich keine Antwort, der sagt nämlich schon alles.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
schawi 07.06.2011, 17:21
239. Hmm

Zitat von Stefan Fricke
Liebe Jünger, ihr seid mal wieder aufgefordert eure Konten leerzuräumen.
Wiso sollte ich. Ist doch alles Kostenlos !

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 24 von 28