Forum: Netzwelt
Augmented-Reality: Microsoft meldet Patent für Gadget-Brille an
IPMS

Mit der Cyberbrille "Glasses" hat Google den Anfang gemacht, jetzt zieht Microsoft nach. Ein Patentantrag zeigt, der Windows-Konzern arbeitet an einem ganz ähnlichen Projekt. Die Firmen glauben, dass die Hightech-Brillen nach Smartphones und Tablet das nächsten großen Ding werden.

Seite 3 von 3
jörg_im_spiegel 23.11.2012, 17:39
20.

Frage mich nur, wo der Akku angebracht wird - hinter dem Ohr oder vor der Stirn? Ach, so, per Kabel in der Hosentasche. Man könnte ihn aber auch am Hinterkopf befestigen... Na dann, freue mich schon auf die Druckstellen an Nase und Ohren, wenn ich den ganzen Tag mit 300 g im Gesicht herumrennen darf. Allerdings frage ich mich in meiner Einfalt, warum das viel zitierte Handbuch besser wird, wenn es direkt ins Auge projiziert wird? Was mache ich dann mit den „freien“ Händen? Gleichzeitig in die im Handbuch beschriebene Maschine langen? Nun, meine Aufmerksamkeit kann ich immer nur einer Sache widmen, egal ob projiziert oder auf Papier. Vielleicht bauen die aber auch einen Nacktscanner ein, dann hat die Brille wenigstens einen echten Mehrwert.

Schönen Abend

Beitrag melden Antworten / Zitieren
thomas.b 23.11.2012, 18:28
21.

Diese AR-Nummer wird besonders für den modernen Straßenverkehr extrem interessant. Die Zukunft hat schon längst begonnen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
DocEmmetBrown 23.11.2012, 19:29
22.

Zitat von thomas.b
Diese AR-Nummer wird besonders für den modernen Straßenverkehr extrem interessant. Die Zukunft hat schon längst begonnen...
Stimmt. Bereits beim Urknall.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 23.11.2012, 20:59
23. yoooh

Zitat von c.noname
Wozu wir das brauchen? Wozu haben wir das Fernsehen gebraucht? Hat das Radio nicht gereicht? Wozu Farbfernsehen? Wozu Handys? Es gab Telefonzellen. Wozu fließendes warmes Wasser? Man konnte es selbst abkochen. Brauchen ist ein relativer Begriff und es geht nicht immer darum, was man braucht, sondern Gott sei Dank luxuriöser Weise auch darum, was einem Spaß macht. Wem es keinen Spaß macht, kauft es eben nicht. Ich kann mir so ne Brille für mich auch nicht vorstellen. Aber ob sie gebraucht wird, ist für mich eine völlig irrelevante Frage.
Man stellt sich die Frage, ob man einen Fernseher braucht. Inzwischen hat sich die Frage erübrigt, man muss GEZ bezahlen. Man wird so oder so abGEZockt.
Wohlgemerkt, ich bin kein Technikverweigerer, aber nicht um jeden Preis.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
geotie 23.11.2012, 21:03
24. yoooh

Solche ein Brille wurde doch schon mal als Hilfe für Monteuere von IBM oder Intel angeboten. Kurze Zeit nach dem C64.
Warum wurde diese Sehhilfe nicht weiter angeboten?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CHANGE-WECHSEL 23.11.2012, 21:41
25. ...und im nächsten Artikel...

Zitat von sysop
Mit der Cyberbrille "Glasses" hat Google den Anfang gemacht, jetzt zieht Microsoft nach. Ein Patentantrag zeigt, der Windows-Konzern arbeitet an einem ganz ähnlichen Projekt. Die Firmen glauben, dass die Hightech-Brillen nach Smartphones und Tablet das nächsten großen Ding werden.

Und wenn das Gadget zum größten Flop aller Zeiten wird, dann schreibt der Autor im nächsten Artikel, ach....das war doch voraus zusehen.

Der Untergang der Medien ist nicht das Internet, sondern die gleichgeschaltete Berichterstattung, die einer Verkaufsveranstaltung oder einem Werbeprospekt gleichen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Otoshi 24.11.2012, 15:12
26. Generation Harry Potter?

Waehrend unsereins durch Gadgets, die an StarTrek angelenht waren begeistert wurde, scheinen jetzt die Dinge aus der Potterwelt realisiert zu werden. Omniglaeser bei Fussballspielen, die mir die Spielernamen anzeigen.... Vielleicht gibt es auch bald quadcopter Quidditch Turniere in Stadien.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
R4mbo 24.11.2012, 15:36
27. Der Sinn des ganzen?!?!!

Nun, wenn ihr keinen Sinn darin sehr müsst ihr es ja auch nicht nutzen.
Ich freue mich darauf für die Situation - passende Reparatur-Anleitungen auf die Brille gescreent zu bekommen. Dieses seltsame, magische anscheinend nutzlose Teil, so wie es von manchen gesehen wird, ist einfach der Nächst-Effektivere Schritt in der Informationsverarbeitung. Ein Beispiel.
Wollte früher jemand den Durchmesser vom Mond wissen, musste er Bibliotheken besuchen,
Später musste er nur noch Zeilen in einen PC eingeben
Bald bekommt er es einfach angezeigt wenn er den Mond betrachtet.
Ihr könnt das Wahnsinn, Gegen die Natur, oder sonstwas nennen, und weiter mit Knochen spielen, ich nenne es Fortschritt und werde damit Dinge tun die ihr euch niemals vorstellen werden könnt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nurich666 24.11.2012, 16:31
28.

Ob das mit Google was wird, kann ich nicht sagen aber MS? Haben die jemals irgendwas herausgebracht was ev. mal innovativ war? Falls MS da also irgendwas mal herausbringt, dann wird es wohl eher so was halbgares wie Kinect. Alles andere wäre sehr verwunderlich und würde meinen Glauben an die Menschheit nachhaltig beeinträchtigen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 3