Forum: Netzwelt
Automatische Bilderkennung: Facebooks Gesichtskontrolle empört Datenschützer

Facebook hat eine neue Funktion freigeschaltet - und kassiert dafür wütende Proteste. Seit dieser Woche bietet das Netzwerk einen Service an, der Nutzern beim Markieren von Personen auf Fotos helfen soll. Was in den USA längst Alltag ist, sorgt hier für Kritik bei Datenschützern.

Seite 1 von 11
2cv 08.06.2011, 16:47
1. Warum man die Facebook-Gesichtserkennung nicht ausschalten kann

Zitat von
http://danielbroeckerhoff.de/2011/06...schalten-kann/

Warum man die Facebook-Gesichtserkennung nicht ausschalten kann

Die Nachricht, dass Facebook seine Gesichtserkennung in Deutschland live geschaltet hat sorgt derzeit für viel Aufregung on- und offline. Oft wird dabei auf Tutorials verwiesen, die erklären, wie sich die Gesichtserscannung deaktivieren lässt. Dabei wird jedoch nicht erwähnt, dass das schon rein technisch gar nicht möglich ist.

Kollege Markus “@videopunk” Hündgen bringt es auf den Punkt:

1. Die Facebook-Gesichtserkennung lässt sich nicht abschalten.
2. Im Nutzerprofil abschalten lässt sich nur die Vorschlagsfunktion.
3. Die Gesichtserkennung läuft trotzdem bei Facebook und verknüpft somit bestehende Daten verschiedener Profile.
4. Wer die Gesichtserkennung abschalten will, muss sein Facebook-Profil löschen.

Die Erklärung: Um zu wissen, ob jemand auf einem Foto ist, der vorgeschlagen werden möchte (oder eben nicht vorgeschlagen möchte), MUSS Facebook alle Fotos scannen. Erst dann weiß das System, ob die Person ihre Zustimmung gegeben hat oder nicht und macht entweder den Vorschlag oder lässt es sein.

Ergo: Facebook scannt ab sofort ALLE hochgeladenen Fotos. Und das kann NICHT ausgeschaltet werden.

Ob sich das Unternehmen tatsächlich merkt, wer auf welchen Fotos ist und wer daher mit wem enger befreundet oder verbandelt ist, wie Markus in Punkt 3. meint, ist derzeit noch Spekulation.

Aber Facebook wäre nicht Facebook, wenn die Daten nicht irgendwie zumindest gespeichert werden würden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
drkloebner 08.06.2011, 16:48
2. Alberne Hysterie wegen Selbstverständlichkeiten

Was ist das nur für eine alberne Hysterie, wenn moderne Data Mining Verfahren in absolut harmlosen Internetspielereien benutzt werden? Wieso regt sich keiner über den Bundestrojaner auf? Oder darüber, dass zur Zeit wieder GEZ-Drückerkolonnen übers Land ziehen?

Mein Tip: Wer sich in naher Zukunft nicht damit abfindet, dass er in Videoüberwachungsanlagen automatisch identifiziert wird, soll sich am besten einfrieren lassen und erst nach dem dritten Weltkrieg wieder auftauen lassen. Die Technik ist nämlich verfügbar. Sollen wir warten, bis - oh wundersamer Zauber - öffentliche Stellen als alleinige Benutzer drüber verfügen? Je selbstverständlicher solche Technologien eingesetzt werden, desto weniger Chance gibt es zum Missbrauch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ollie_ 08.06.2011, 16:51
3.

Jaja, empört euch mal schön. Etwas anderes können diese Datenschützer eh nicht.

Mittlerweile ist das Netz voll von der Anleitung, wie man diese Gesichtserkennung sperrt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mactor 08.06.2011, 17:01
4. Niemand wird gezwungen

einen Account bei Facebook zu haben. Niemand muss da auch Fotos hinterlegen...

Ich behaupte mal das dieses ganze Social-Web/Twitter Thema völlig überbewertet wird.

Das ist meines bescheidener Meinung nach was für Personen die eindeutig zu viel Zeit haben...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
diefreiheitdermeinung 08.06.2011, 17:05
5. Weshalb die Aufregung

schliesslich kann man die Sache abstellen - dumm ist nur, dass hunderttausende von Benutzern sich entweder nicht die Muehe machen ihre Privatisierungseinstellungen anzusehen und anzupassen oder ganz furchtbar naiv sind. Dem ist nur begrenzt durch Aufklaerung abzuhelfen. Die Furcht der Deutschen vor Identifizierung bemerkte ich schon vor einem Jahrzehnt als ich nach DE zurueckkehrte und feststellte, dass alle jene, die einem Gerichtsverfahren unterzogen waren nur mit verpixelten Gesichter erschienen. Nur bei Ackermann z.B. - da wurde voll draufgehalten aber die Kleinkriminellen, denen laesst man eine voellig ueberzogene Privatsphaerenregelung angedeihen. Bald wird man es mit jeder anderen Person machen, die auf einem Fernsehbild oder Photo zu erkennen - selbst dann wenn sie gerade eine Bank ausraubt oder einen Polizisten oder einen U-Bahnfahrer angreift oder umbringt. Und dann kann man eigentlich Dokumentarfernsehen und Nachrichtensendungen einstellen. Und bitte keine Zivilcourage verlangen!

Also die Furcht der Deutschen vor der Personenerkennung ist wiederum nur ein Mosaikstein einer inzwischen fast voellig paranoiden Gesellschaft. Wo eigentlich bleibt das Selbstvertrauen oder auch das Vertrauen in eine Justiz, die den Auswuechsen Herr wird ? Oder glauben wir in einer angeblichen Demokratie auch schon daran nicht mehr ? Die Datenschutzbeauftragten mit ihrem erhobenen Zeigefinger anscheinend auch nicht. Jene sollten sich vielleicht mal etwas mehr um die Folgen von hacking, Identitaetsraubm das Auspluendern von Bankkonten und aehnlichen wirklichen kriminellen Machenschaften kuemmern statt z.B. den Hackern auch noch dadurch zu helfen indem deren Privatsphaere (und Photo?) zu einem kleinen Heiligtum erklaert wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hovac 08.06.2011, 17:13
6. Erstens

Zitat von drkloebner
Was ist das nur für eine alberne Hysterie, wenn moderne Data Mining Verfahren in absolut harmlosen Internetspielereien benutzt werden? Wieso regt sich keiner über den Bundestrojaner auf? Oder darüber, dass zur Zeit wieder GEZ-Drückerkolonnen übers Land ziehen? Mein Tip: Wer sich in naher Zukunft nicht damit abfindet, dass er in Videoüberwachungsanlagen automatisch identifiziert wird, soll sich am besten einfrieren lassen und erst nach dem dritten Weltkrieg wieder auftauen lassen. Die Technik ist nämlich verfügbar. ...
Geht das noch nicht , zweitens was ist mit Menschen wie mir? Ich habe kein interesse am Gesichtsbuch. Werden auf Fotos die andere da hochladen aber Markierungen mit meinem Namen angelgt habe ich gar nicht die Möglichkeit zu verhindern das ich da draufstehe, meine Rechte werden aber trotzdem mißbraucht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obacht! 08.06.2011, 17:13
7. .

Zitat von drkloebner
Was ist das nur für eine alberne Hysterie, wenn moderne Data Mining Verfahren in absolut harmlosen Internetspielereien benutzt werden?
Wieso Hysterie? Wo haben Sie Hysterie bemerkt?

Zitat von drkloebner
Wieso regt sich keiner über den Bundestrojaner auf? Oder darüber, dass zur Zeit wieder GEZ-Drückerkolonnen übers Land ziehen?
Über den Bundestrojaner wird sich auch "aufgeregt", besser "diskutiert", aber eben nicht hier in einem Bericht über Facebook. Und das ist auch gut so.

GEZ-Kolonnen ziehen permanent durch Land. Gehört aber auch nicht hier her.

Zitat von drkloebner
Sollen wir warten, bis - oh wundersamer Zauber - öffentliche Stellen als alleinige Benutzer drüber verfügen? Je selbstverständlicher solche Technologien eingesetzt werden, desto weniger Chance gibt es zum Missbrauch.
DAS bedarf nun aber einer genauereren Erklärung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
obacht! 08.06.2011, 17:17
8. .

Zitat von Ollie_
Jaja, empört euch mal schön. Etwas anderes können diese Datenschützer eh nicht. Mittlerweile ist das Netz voll von der Anleitung, wie man diese Gesichtserkennung sperrt.
Lesen Sie Posting #2, dann wissen Sie dass man das nicht sperren kann. Die Daten werden erhoben.

Ach, ist "Datenschützer" jetzt auch ein Schimpfwort wie "Gutmensch"? Interessant. "Verbraucherschützer" folg dann wohl als nächstes, oder wie?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
vanGoss 08.06.2011, 17:22
9. Korrektur

Kann das sein, dass in dem Artikel was nicht stimmt?
Zitat von
In den USA ist diese Funktion seit Dezember aktiviert[...]
Ich lese zufälligerweise auch CNN und da steht auf
http://edition.cnn.com/2011/TECH/soc...ion/index.html

Zitat von
Starting in a few weeks, the system will scan all images posted to Facebook and suggest the names of people who appear in the frame. Last year, Facebook began rolling the facial-recognition feature out to a test group.
Gruß vanGoss

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11