Forum: Netzwelt
Bericht des Rechnungshofs: Regierung soll bei Cybersicherheit eklatant versagt haben
REUTERS

Der Bundesrechnungshof wirft der Regierung Versagen beim Aufbau eines sicheren Datennetzes vor. Allein in Thomas de Maizières Innenministerium haben sich nach SPIEGEL-Informationen durch miserables Projektmanagement 50 Millionen Euro "verflüchtigt".

Seite 3 von 13
rumpelstilzchen1980 26.10.2014, 11:22
20.

Wenn man damit US-Firmen beauftragt, dann muss das schiefgehen und kann überhaupt nicht deutschen Interessen dienen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Leser1000 26.10.2014, 11:22
21. Eben

Ich habe den Eindruck, dass Deutschland und nicht nur die Regierung erst jetzt allmählich erkennt, dass die virtuelle Welt eine ganz eigene ist und ein anderes oder zumindest ergänzendes Denken fordert. Es ist doch nicht zufällig, dass wr in der IT - Technik hinterherhinken.

PS: Mach einem wird die Dimension der Technik ja erst im Ansatz klar, wenn ein Externer einem einen Termin in den Outlook-Kalender einträgt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lenitti 26.10.2014, 11:23
22. Keine Überraschung

Aber so manchem wird sich wohl seit längerem die Frage stellen warum es einen de Maizière in der deutschen Politik noch gibt. Die Antwort könnte allerdings sein ".... solange Mutti noch da ist ..."

Beitrag melden Antworten / Zitieren
knoldor 26.10.2014, 11:24
23. Misere oder so

Die ganze deutsche regierung ist eine misere! Bitte nicht über "rechtscheibung" aufklären.
Der Maizières (ich erkenne adelstietel nicht an) ist eine lachnummer und ein inkompetenter anfänger sondergleichen, genau wie die gesammte regierung der BRD (eine minderheiten regierung die aus mir noch nicht erfindlichen gründen eine merheit generieren darf)! Ich schütze mich privat selbst vor angriffen staatlicher gewalt, auch im netz, so gut es geht. Wer sich auf stupppenktuscher und der gleichen verlässt, ist verlasen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ryumin 26.10.2014, 11:24
24. Nicht umsonst...

sollte man so manche Dinge Leuten überlassen, die eine Ahnung davon haben.

Als es noch das Postministerium gab, hat sich ein Herr Boetsch als Postminister empfohlen, wie folgt:

"Ich kann telefonieren, ich kann Briefmarken kleben, ergo bin ich der richtige Mann für diese Position."

Daran hat sich leider bis heute nichts geändert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kdshp 26.10.2014, 11:26
25.

Zitat von kellerkaller
Wenn der werte Herr Thomas de Misère einen Staatssekretär hätte, der so viel Mist wie er selbst verzapft hat, wäre dieser bereits in den vorzeitigen Ruhestand versetzt worden. Wann, Frau Dr. Merkel, wird dieser Minister endlich abgelöst und dem unverdienten Ruhestand zugeführt? Müssen erst Milliarden vebrannt werden?
Und dann? Dann kommt ein neuer der den job bekommt nicht weil er ahnung hat sondern beziehunegn zu mutti (alias frau merkel CDU).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
papa55 26.10.2014, 11:27
26. papa55

da hilft nur persönliche haftung-wenn die das alles bezahlen sollen was diese regierung schon angerichtet hat müßte die EZB noch viel Geld drucken

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hardy0606 26.10.2014, 11:28
27. Diese...

...Republik verkommt immer mehr zu einem Bananenstaat - oder haben wir den schon? Es ist unglaublich und eine Schande für die Menschen, die tagtäglich arbeiten gehen und deren Steuergelder dermaßen verschwendet werden.
Denke ich an Deutschland in der Nacht....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lupenrein 26.10.2014, 11:29
28. .....................

Wieviele Millionen sind denn insgesamt in den von de Maiziere verwalteten Ministerien schon verschwunden?
Erst im Verteidigungs- und auch im Innministerium ?

Ich glaube bei unseren 'Regierenden' schon lange an keine Zufälle mehr ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasistnurmeinemeinung 26.10.2014, 11:29
29. Das einzig Neue ...

... an der Meldung ist die Summe von 50 Mio.€ Daß alle Beteiligten dieser Laienspieltruppe in Sachen Datensicherheit Totalversager sind, überrascht jetzt wohl niemanden. Eine Wendung zum Wohle des Deutschen Volkes nach Bekanntwerden von NSA ist bis heute nicht in Sicht, oder "Denn sie wissen nicht, was sie tun." Leider

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 13