Forum: Netzwelt
Bezahlen mit PayPal: "Hey Siri, hast du mal 'nen Euro?"
PayPal

Der Bezahl-App von PayPal kann man jetzt auch per Stimme die Anweisung geben, Geld zu verschicken. Damit das funktioniert, müssen allerdings ein paar Voraussetzungen erfüllt sein.

Seite 2 von 2
_Gerhard 11.11.2016, 08:26
10. Siri macht es nicht besser!

Siri schön und gut, aber erstmal muss man sich als PayPal-Nutzer durch die Gebührenstruktur für P2P-Zahlungen kämpfen. Eine Katastrophe! Nicht mal die Mitarbeiter in der Hotline dort können es einem in einer Minute erklären:

https://www.paypal.com/de/webapps/mpp/paypal-fees
https://www.paypal.com/de/selfhelp/article/FAQ690

Da gibt es schon deutlich bessere (kostenlose) Anbieter am Markt..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
swnf 11.11.2016, 09:20
11. Paypal...nicht Apple

Zitat von Hosterdebakel
haben Sie vollkommen Recht mit dem was Sie schreiben. Da stimme ich Ihnen auch uneingeschränkt zu. Allerdings muss Herr Kremp (Matthias) über SpOn-Online diese tolle Neuerung von Apple verkünden, damit er zum einen sein Salär von SpOn erhält und zum anderen weiterhin fleißig für Produkte aus Cupertino (aka Apple) die Werbetrommel hier rühren kann. Es fällt doch auf, dass in diesem Zusammenhang auch noch (bekannte) Dinge immer wieder mal in solchen "Artikeln" auftauchen (Siehe Fotostrecke ...was iOSxx so alles kann"). JM2Cs
Ihnen sollte aber schon klar sein, dass es hier um Paypal geht. Das ist das Unternehmen, für das hier Werbung gemacht wird!
Mit iOS 10 hat Apple lediglich die Werkzeuge (Siri Integration für alle) zur Verfügung gestellt und Paypal hat das jetzt integriert.
Dass bei solchen Artikeln auch noch Fotostrecken mit ähnlichen Themen auftauchen ist doch ganz offensichtlich ein Automatismus und hat mit Herrn Kremp überhaupt nichts zu tun!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Hosterdebakel 11.11.2016, 19:09
12. Ist

Zitat von swnf
Ihnen sollte aber schon klar sein, dass es hier um Paypal geht. Das ist das Unternehmen, für das hier Werbung gemacht wird! Mit iOS 10 hat Apple lediglich die Werkzeuge (Siri Integration für alle) zur Verfügung gestellt und Paypal hat das jetzt integriert. Dass bei solchen Artikeln auch noch Fotostrecken mit ähnlichen Themen auftauchen ist doch ganz offensichtlich ein Automatismus und hat mit Herrn Kremp überhaupt nichts zu tun!
mir von Anfang an Klar gewesen. Deswegen hätte es im Normalfall auch gereicht, einen 4-6 Zeiler zu schreiben im Sinne von "Geräte von Apple können unter folgenden Voraussetzungen..... jetzt Kleinbeträge via PayPal bezahlen."
Aber dann hätte Herr Kremp wohl kaum Geld gesehen oder sich Apple gegenüber werbewillig gezeigt. Denn die Fotoserie "iPhone-Update: Die wichtigsten Neuerungen von iOS 10" die sich im Artikel befindet ist weder ganz neu noch besonders sondern wurde bereits am 14.09.16 veröffentlicht.
Auch ist es - imho - nicht nötig den Ablauf der Funktion zu beschreiben, denn wer diese Funktion nutzen will sucht nicht auf SpOn nach einer "Bedienungsanleitung".
Sie dürfen sich aber gerne weiterhin an den Produkten von Apple erfreuen und auch an den Artikeln von Herrn Kremp. Nur lassen Sie anderen Foristen auch ihre Kritik.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2