Forum: Netzwelt
Big Brother Awards: Negativ-Preis für die Cloud
obs

Darauf kann niemand stolz sein: Bürgerrechtsaktivisten und Datenschützer haben dem Cloud Computing einen Datenkraken-Oscar verliehen. Auch zwei Minister, ein Softwarehersteller und eine Spielefirma wurden mit Negativpreisen für besonders eifriges Datensammeln bedacht.

Seite 1 von 2
frnzwltr 13.04.2012, 18:12
1. Sensible Daten niemals unverschlüsselt

Zitat von sysop
"Wer Adressbücher und Fotos oder Archive, Vertriebsinfos und Firmeninterna unverschlüsselt in den undurchsichtigen Nebel der Cloud verlagert, handelt mindestens fahrlässig", meinte die Jury.
Man kann sich auch nur wundern, wie viele Menschen sensible Daten wie Kreditkarten-Informationen oder private und vertrauliche Inhalte noch immer offen im Internet speichern und versenden, wo es doch inzwischen wirklich bequeme und einfache Lösungen gibt, um vertrauliche Daten so zu versenden, das wirklich NIEMAND sie mitlesen oder manipulieren kann. Ich verschicke sensible Daten wie Passwörter oder Privates und Vertrauliches nur noch über www.whispermail.de - einfacher geht es nicht, und man muss sich keine Sorgen machen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdief 13.04.2012, 18:35
2. whispermail

Zitat von frnzwltr
Man kann sich auch nur wundern, wie viele Menschen sensible Daten wie Kreditkarten-Informationen oder private und vertrauliche Inhalte noch immer offen im Internet speichern und versenden, wo es doch inzwischen wirklich bequeme und einfache Lösungen gibt, um vertrauliche Daten so zu versenden, das wirklich NIEMAND sie mitlesen oder manipulieren kann. Ich verschicke sensible Daten wie Passwörter oder Privates und Vertrauliches nur noch über - einfacher geht es nicht, und man muss sich keine Sorgen machen.
Naja, es ist eben nicht für jeden Nutzer eines IT Gerätes verständlich, warum er Daten verschlüsseln soll. Die Hemmschwelle zur Preisgabe persönlicher Daten sitzt ja auch extrem niedrig, siehe facebook & Konsorten. Darf ich eigentlich Daten in der Cloud verschlüsselt ablegen oder steh ich da gleich unter Generalverdacht?

Ach und @frnzwltr:
Ich würde Passwörter und Benutzerkennungen nur am Telefon weitergeben, niemals in einer Mail. Auch nicht, wenn die nur geflüstert wird ;)

Grüsse
B.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havelock Vetinari 13.04.2012, 18:47
3.

Zitat von birdief
Ich würde Passwörter und Benutzerkennungen nur am Telefon weitergeben, niemals in einer Mail.
Da weiß man auch nicht wer mithört.
Was niemand erfahren soll, wird mit Thunderbird mit dem
Addon Enigmail und GnuPG versendet.
https://addons.mozilla.org/de/thunde...ddon/enigmail/

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hobbster 13.04.2012, 18:52
4. Völliger Humbug

Zitat von sysop
Darauf kann niemand stolz sein: Bürgerrechtsaktivisten und Datenschützer haben dem Cloud Computing einen Datenkraken-Oscar verliehen. Auch zwei Minister, ein Softwarehersteller und eine Spielefirma wurden mit Negativpreisen für besonders eifriges Datensammeln bedacht.
Völliger Humbug und total am Ziel vorbei.

Es gibt die verschiedensten Ausprägungen der Cloud, das "externe Speicher von Dateien, Fotos, E-Mails" ist nur eine davon.

Das sollte so einem (Experten-) Verein eigentlich klar sein. Warum man dann den Negativpreis total pauschal "der Cloud" vergibt, ist mir schleierhaft und mindestens peinlich und obendrein schlimmstes Boulevard/Stammtisch-Niveau.
(Cloud=böse, jawoll)

Und ja, ich stehe dem externen Speichern von Daten auch kritisch gegenüber, aber nochmal, das ist bei weitem (!) nicht die einzige Anwendung der Cloud.

Schade, Thema verfehlt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
birdief 13.04.2012, 19:11
5. Timing

Zitat von Havelock Vetinari
Da weiß man auch nicht wer mithört. Was niemand erfahren soll, wird mit Thunderbird mit dem Addon Enigmail und GnuPG versendet.
Ja lieber Patrizier, das ist aber auch eine Frage des Timings. Einem gezielten Lauschangriff zu widerstehen ist schon eine andere Aufgabe als einfach ein wenig Privatsphäre zu erhalten. Ich seh das als vergleichbar mit z.B. einem Fotoalbum mit Familienbildern. Das steht nicht im Panzerschrank, liegt aber auch nicht öffentlich aus. Also zufälliges Ansehn seitens Fremder ist somit eigentlich nicht möglich.

cu

Beitrag melden Antworten / Zitieren
warlock2 13.04.2012, 19:20
6. Big Brother Awards: Negativ-Preis für die Cloud

Apple sei Dank! Warum gibt es dafür einen Negativ-Preis??? Ich möchte doch das alle wissen, dass ich reich bin und wo ich mich gerade aufhalte und mit wem ich gerade zusammen bin! - Das I-Phone macht dies alles möglich. - Datenschutz ist doch was für Verbrecher. Zudem bekomme ich Werbung die auf mich zugeschnitten ist, besser geht es doch gar nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frnzwltr 13.04.2012, 19:43
7.

Zitat von birdief
Ach und @frnzwltr: Ich würde Passwörter und Benutzerkennungen nur am Telefon weitergeben, niemals in einer Mail. Auch nicht, wenn die nur geflüstert wird ;)
So kann man es natürlich auch machen, aber Telefonate werden auch abgehört - und es geht ja auch um einen vernünftigen Kompromiss zwischen Sicherheit und Bequemlichkeit.

Ich glaube, wenn Daten verschlüsselt übertragen werden und keine Spuren auf irgendwelchen Mail-Servern hinterlassen, ist das schon eine Sicherheit, die auch für James Bond ausreichen würde.

Also mein Tipp: www.whispermail.de

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Havelock Vetinari 13.04.2012, 19:57
8.

Zitat von frnzwltr
Also mein Tipp:
Und du traust der Versicherung

"Ihre Nachricht wird verschlüsselt gespeichert und kann auch von uns nicht gelesen werden."

der Leet Marketing GmbH?

1337 Marketing GmbH

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Reiner_Habitus 13.04.2012, 20:33
9. -

Zitat von hobbster
... Und ja, ich stehe dem externen Speichern von Daten auch kritisch gegenüber, aber nochmal, das ist bei weitem (!) nicht die einzige Anwendung der Cloud....
Ich bin da durchaus aufgeschlossen, jedenfalls was Backups angeht. Natürlich vorher von meinem Computer persönlich verschlüsselt und nur als 2. Backup mit den Kerndaten bei deutschem Anbieter.

Niemals würd ich Konzenernen wie MS oder Apple auch nur ein unverschlüsseltes Byte rüberschicken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2