Forum: Netzwelt
Bildbearbeitung: So klicken Gestalter Traumlandschaften zusammen

Ein halbes Dutzend Alltagsfotos und viel Zeit am Computer - so entstehen verträumte Bilder, die man in der Wirklichkeit so nie sehen könnte. Das Fachmagazin "Docma" zeigt Schritt für Schritt, wie eine solche Traumlandschaft entsteht.

Seite 3 von 6
Claus61 19.09.2010, 12:41
20. Entschuldigung, ...

Zitat von Stephanowitz
Dieser Artikel war mahl wieder ein nasser blasser Schlag in das Gesicht von einem echten Profi aus dem Grafikbereich, der sein Handwerk noch mit dem Airbrushwerkzeug gelernt hat. Die gute Dame zaubert ihre Kaninchen, billige Tricks aus dem Photoshophut(Zaubersatab in der Werkzeugleiste inklusieve) und versetzt uns in (Alb)Traumlandschaften. Die gute Frau macht uns klar kaufe eine Computer und wüberschütte die Welt mit kreativen Ergüssen, es wird gedankt. Die Bilder sind handwerklich lausig, die Farben langweilig, warum muss man sich das anschauen, irgendwie ist uns wohl im Digitalen Zeitalter der Geschmack apanden gekommen., da ist Camerons Aufbruch nach Pandora eine löbliche Ausnahme Was mich anbetrifft so bin ich inzwischen eine eifrige Besucherin von Kunstausstellungen mit von Hand gemachter Kunst., eben ehrliche Handarbeit
... aber, können Sie vielleicht mal akzeptieren, dass Aibrush-Handarbeit künstlerisch die gleiche Berechtigung hat wie Photoshop-Art? Mit Ihrer Argumentation könnten Sie auch den Prosa-Roman gegen die Reportage stellen und in Grund und Boden verdammen, weil er nicht real ist.

Lassen Sie es sich gesagt sein, das Arbeiten mit Photoshop und Konsorten erfordert genauso viel handwerkliche Fähigkeiten wie das mit Pinsel und Airbrush-Pistole - ich habe in meiner Bekanntschaft einen Hobby-Künstler (Airbrush und Malerei), der dies teils mit Begeisterung, teils mit Entsetzen feststellen musste.

Beitrag melden
Ben-99 19.09.2010, 14:07
21. Neid auf Neues

... einfach nur lächerlich, wie sich hier einige selbsternannte Kunstexperten aufspielen. Die einen, weil sie als althergebrachte Pinselschwinger die neuen creativen Möglichkeiten durch Computerprogramme offenbar generell als Teufelswerk betrachten. Und die anderen sind sogar noch schlimmer in ihrer Penetranz, wenn sie einem Photoshop-Neuling beckmesserisch jeden winzigen Fehler unter die Nase reiben. Sie verweisen auf ihre langjährige Ausbildung und gönnen es Neueinsteigern nicht, daß man heutzutage auch schon nach kurzer Einarbeitungszeit zu beachtlichen Ergebnissen kommen kann.

Ich hoffe, daß sich die Schöpferin der Komposition davon nicht einschüchtern läßt und wünsche mir, daß in Zukunft noch viele andere Amateure mit guten Ideen den ausgebildeten Profis Konkurrenz machen werden. Denn letztendlich zählt doch nur das Resultat – und eben nicht, ob das Werk handwerklich sehr aufwendig oder wie in diesem Beispiel mit relativ einfachen Mitteln zustande kam.

Beitrag melden
dxb 19.09.2010, 14:23
22. Kitsch zum Quadrat gedengelt

Viel Technik, willkürlich zusammengepoppte Bildelemente, keine Ahnung von Perpektive oder gar Physik - bunter Kitsch, völlig belanglos.

Und schon hat man, was dem Mainstream gefällt. Dem Otto-Normal-Deppen wird´s gefallen. Hat ja mit Fotografie oder gar Kunst absolut nichts zu tun. So kann es dann auch der ungebildete Sarrazin-Fan verstehen, falls es etwas zu verstehen geben sollte.

Beitrag melden
tl-hd 19.09.2010, 15:10
23. kunst vs. realität

Zitat von ringkobing
Ist ja nett anzuschauen, aber so könnte ein Drachen nicht fliegen.
Es gibt auch in der "klassischen" (im Sinne von "handgemachten") Kunst durchaus Beispiele, die so in der Realität nicht vorkommen könnten - bei M.C.Escher finden sich viele gute Beispiele dafür, z.B.:
http://www.mcescher.com/Gallery/recogn-bmp/LW439.jpg
http://www.mcescher.com/Gallery/recogn-bmp/LW426.jpg

Aber egal ob von Hand gemalt oder am Computer erstellt: Es wird wohl kaum eine Kunstrichtung geben, die jedem gefällt.

Beitrag melden
Fradiavolo 19.09.2010, 16:06
24. ...

Zitat von ringkobing
Ist ja nett anzuschauen, aber so könnte ein Drachen nicht fliegen.
Kinder können auch nicht so in Büchern stehen.

Kann es sein, dass Ihnen irgendwas entgangen ist?

Beitrag melden
dramaticmoments 19.09.2010, 17:35
25. Dali

Zitat von tl-hd
Es gibt auch in der "klassischen" (im Sinne von "handgemachten") Kunst durchaus Beispiele, die so in der Realität nicht vorkommen könnten - bei finden sich viele gute Beispiele dafür, z.B.:
Gleiches gilt auch für Dali und seine schlaffen Uhren. Kommen auch nicht in der Realität vor.

Beitrag melden
johmau 19.09.2010, 18:47
26. Ist eh Egal

Die, die sich hier über den Artikel und die Bilder aufregen, haben eh keine Ahnung. Also ist es egal, welchen Müll die von sich geben.

Mir gefallen die Bilder und alles andere ist eh egal.
Und Doc haben sie auch gefallen und das zeigt, das er auch Ahnung hat.

Beitrag melden
berns 19.09.2010, 19:51
27. Kitsch bleibt Kitsch

Leider ist die Kunsterziehung in der BRD die schlechteste in der ganzen EU und drumherum.
Es gibt kein Land, in dem die Mehrheit der Bewohner so wenig Ahnung von Kunst haben, wie in der BRD.
Die Bildungsmisere in diesem Land hat eben Folgen.

Beitrag melden
partey 19.09.2010, 20:08
28. ja

Zitat von berns
Leider ist die Kunsterziehung in der BRD die schlechteste in der ganzen EU und drumherum. Es gibt kein Land, in dem die Mehrheit der Bewohner so wenig Ahnung von Kunst haben, wie in der BRD. Die Bildungsmisere in diesem Land hat eben Folgen.
Wenn man Kunst mit alten handgemalten Ölschinken gleichsetzt, haben Sie durchaus Recht. Das könnte aber auch an mangeldem Interesse liegen. Mir jedenfalls nötigen Bilder meist nur ein müdes Gähnen ab. Das besondere an der Mona Lisa z.B. ist doch nur das Alter und die Umstände unter denen dieses Bild entstanden ist. Im Endeffekt sieht es doch ziemlich billig nach 11.Klasse Leistungskurs - Kunst aus.
Es gibt manigfaltige Möglichkeiten sich künstlerisch auszuleben. Warum scheint die "Bilderfraktion" zu denken, den Ausdruck Kunst für sich reservieren zu können.

Beitrag melden
campdavid 19.09.2010, 20:45
29. Kunst

Kunst ist das was aus der Kreativität eine Menschen entstehen kann, gleich in welcher Form, Farbe, Konsestenz oder Machart.

Menschen die sich über andere erheben zu versuchen, und diesem oder jenem die Kunst absprechen wollen nur weil Sie Sachen anders gelernt haben oder überhaupt so verbohrt sind zu denken man müsse alles zwingend auf normierten Wegen erlernen haben meiner Meinung nach sowieso einen falschen Kunstbegriff.

Jemand der seiner Kreativität Ausdruck verleihen kann und mit seinem Schaffen im Reinen ist könnte meiner Meinung nach auch niemals so verbittert auf Werke anderer reagieren.

Einfach traurig...

Beitrag melden
Seite 3 von 6
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!