Forum: Netzwelt
Bürgerkrieg: Syrien ist vom Internet abgeschnitten

Die Menschen in Syrien haben keinen Zugang mehr zu Internet und Telefon. Die Opposition geht von einer absichtlichen Störung durch die Regierung aus. Google und andere Internet-Unternehmen bestätigen den Blackout. Es gebe keine Hinweise auf technische Ursachen, heißt es.

Seite 1 von 3
wekru 08.05.2013, 08:09
1. was ist daran besonders?

Die normale Briefpost gibt es seit 2 Jahren nicht mehr. Zumindest in den sunnitisch dominierten Regionen gibt es das reguläre halbstaatliche Internet bereits 9 Monate nicht mehr. Die Telefonverbindungen sind seit einem Jahr gekappt. Wer also kein Satellitenzugang oder in den grenznahen Regionen eine Mobilfunkkarte der Nachbarstaaten hat, ist in den meisten Regionen des Landes abgeschnitten. Davon ausgenommen waren lediglich Damaskus, Teile von Aleppo und die alavitisch dominierte Küstenregion um Latakia. Ein Schelm, wer böses dabei denkt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Cleo96 08.05.2013, 08:13
2.

Zitat von sysop
Die Menschen in Syrien haben keinen Zugang mehr zu Internet ...
Da hat sich jemand die DTAG als Beispiel genommen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sahnekefir 08.05.2013, 08:14
3.

"Revolutionsaktivisten" ist ein schönes neues Wort.

Wer ist denn damit gemeint?

Die mutmasslichen Sarin-Einsetzer?
Die kopfabschneidenden Salafisten?
Die Bischof- und UN-Blauhelm-Entführer?

Oder sind damit nur die demokratischen Rebellen gemeint, die es vermutlich auch gibt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
unrestingwarrior 08.05.2013, 08:47
4. Kein Internet

Das ist verdammt schlecht... das heißt noch weniger Informationen als jetzt schon aus Syrien kommen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minando 08.05.2013, 08:53
5. optional

Ich glaube, für manch deutschen Landsmann wäre der Ausfall des Internets mindestens so schlimm wie eine Rakete aufs Dach.
Man stelle sich vor: keine Möglichkeit mehr, jede noch so unscheinbare Entwicklung in Syrien zu kommentieren !
Da wären wir ja VERLOREN...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
orthos 08.05.2013, 08:54
6. Natürlich, Assad

Das ist ja auch logisch! Immerhin geht der Bürgerkrieg ja erst fast ein Jahr. Und dann ist es Sinnvoll möglichst schnell die Kommunikationswege abzuschneiden.

Vielleicht liegt es aber auch daran das die streng Gläubigen das westliche Weltbild mit nackter Haut und Gleichberechtigung zwischen Mann und Frau verbannen wollen... Wer weiß das schon?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sysiphus-neu 08.05.2013, 08:55
7. gutes Zeichen

Ich werte dieses Abkoppeln als gutes Zeichen. Als Syrien im Vorjahr schon einmal offline gefahren wurde, brach daraufhin die Kommunikation der Terrorbanden teilweise zusammen, was ihre Eliminierung durch die reguläre Armee erheblich erleichterte.
Vermutlich läuft seit gestern eine vergleichbare Aktion, da ja bereits in den letzten Wochen wichtige Positionen und Städte durch die SAA befreit werden konnten. Sicherlich haben momentan gerade ganz viele Kopfabschneider und Bombenleger ihr heiß ersehntes erstes Date mit den Himmelsjungfrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sysiphus-neu 08.05.2013, 09:09
8. gutes Zeichen

Ich werte dieses Abkoppeln als gutes Zeichen. Als Syrien im Vorjahr schon einmal offline gefahren wurde, brach daraufhin die Kommunikation der Terrorbanden teilweise zusammen, was ihre Eliminierung durch die reguläre Armee erheblich erleichterte.
Vermutlich läuft seit gestern eine vergleichbare Aktion, da ja bereits in den letzten Wochen wichtige Positionen und Städte durch die SAA befreit werden konnten. Sicherlich haben momentan gerade ganz viele Kopfabschneider und Bombenleger ihr heiß ersehntes erstes Date mit den Himmelsjungfrauen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
wekru 08.05.2013, 09:36
9. träumen Sie ruhig weiter

Zitat von sysiphus-neu
Ich werte dieses Abkoppeln als gutes Zeichen. Als Syrien im Vorjahr schon einmal offline gefahren wurde, brach daraufhin die Kommunikation der Terrorbanden teilweise zusammen, was ihre Eliminierung durch die reguläre Armee erheblich erleichterte. Vermutlich läuft seit gestern eine vergleichbare Aktion, da ja bereits in den letzten Wochen wichtige Positionen und Städte durch die SAA befreit werden konnten. Sicherlich haben momentan gerade ganz viele Kopfabschneider und Bombenleger ihr heiß ersehntes erstes Date mit den Himmelsjungfrauen.
Von den aktuellen Ereignissen sind alleine Assads Gebiete betroffen. Die anderen sind schon lange offline und haben entsprechende Alternativen entwickelt. Klar laufen in Assads Gebieten momentan ethnische Säuberungen, aber auch dort gibt es genügend Leute mit Satellitenzugang.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3