Forum: Netzwelt
Bürosoftware: Office 16 ist da
REUTERS

Nach Windows erneuert Microsoft nun auch sein zweites wichtiges Zugpferd, das Office-Paket. Über eine Milliarde Menschen nutzen es weltweit - die meisten haben aber nicht die aktuellste Version. Das soll Office 16 jetzt ändern.

Seite 1 von 11
Nonvaio01 22.09.2015, 17:28
1. Office 2016 ist gut

habe es, und finde es gut, es ist schneller vor allem bei Netzwerk arbeiten. Und endlich kann man den hintergrund wieder dunkel gestalten was viele genervt hatte.

Was das helferlein angeht, das ist mir noch nicht untergekommen.

Das beste ist das alle macros auch weiterhin funktioinieren nach dem update.

Und noch etwas, gleich am anfang der satz das es den moisten eh nicht gefaellt mit Office zu arbeiten, hat der Schreiber dafuer ergebnisse von wissenschaftlichen studien oder ist das nur mal so angenommen?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Georg_Alexander 22.09.2015, 17:31
2. Quintessenz

Neue Officeversion nicht kaufen bzw. installieren - und man muss sich nicht mit einer nicht erwünschten Cloud herumärgern :-)
Danke.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
cptlars 22.09.2015, 17:35
3. is der Cloud Müll

Jetzt Pflicht? Oder wie muss ich das jetzt verstehen? gibt's noch Lizenzen ohne Cloud?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Growling Mad Scientist 22.09.2015, 17:38
4. Das soll Office 16 jetzt ändern.

> Über eine Milliarde Menschen nutzen es
> weltweit - die meisten haben aber nicht
> die aktuellste Version. Das soll Office
> 16 jetzt ändern.

Eine großartige Ankündigung. Aber wie ändert Office 16 es jetzt, dass zum Beispiel ein Office 2000 Nutzer jetzt plötzlich die aktuelle Version 16 nutzt?!

Darüber steht nichts in dem Artikel. Statt dessen nur Werbung für Microsoft und einfach wieder mal den Microsoft Pressesprecher ungefragt nach dem Mund reden.

Danke für großartigen und kritischen Journalismus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tapier 22.09.2015, 17:46
5. Wozu soll das gut sein?

hmm, wenn ich etwas zu schreiben habe oder eine Tabelle erstellen will, nutze ich OfficeXP oder gleich die OpenOffice.
Das schöne dabei ist das diese Software (Lizenz)nur EINMAL bezahlt werden muss, die andere sogar kostenlos ist.
Und ich weiss wo wann und wie meine Daten gespeichert werden.
Aber wer es nicht lassen kann soll seinen Kram ruhig in der C(K)laut speichern. Da haben es die Schlapphüte einfacher diese zu lesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Growling Mad Scientist 22.09.2015, 17:48
6. bezahlter Werbetroll

Zitat von Nonvaio01
habe es, und finde es gut, es ist schneller vor allem bei Netzwerk arbeiten. Und endlich kann man den hintergrund wieder dunkel gestalten was viele genervt hatte. Was das helferlein angeht, das ist mir noch nicht untergekommen. Das beste ist das alle macros auch weiterhin funktioinieren nach dem update. Und noch etwas, gleich am anfang der satz das es den moisten eh nicht gefaellt mit Office zu arbeiten, hat der Schreiber dafuer ergebnisse von wissenschaftlichen studien oder ist das nur mal so angenommen?
Diese erste Antwort liest sich wie eine bezahlte Auftragsarbeit eines Werbetrolls... ähm, einer beauftragen Werbefirma.

Aber hauptsache der Hintergrund lässt sich endlich dunkel gestalten ;) Ich habe selten so schön gelacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
criticalsitizen 22.09.2015, 17:52
7. Open Office?

Eigentlich schade, fass man bald auch Office-Daten den Monopolen des Ekommerz offfen legen soll.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 22.09.2015, 17:55
8. ne

Zitat von Georg_Alexander
Neue Officeversion nicht kaufen bzw. installieren - und man muss sich nicht mit einer nicht erwünschten Cloud herumärgern :-) Danke.
stimmt nicht, man kann nach wievor auf dem desktop speichern, es heist man bekommt 1TB cloudspeicher platz, das heist nicht man dort alles speichern muss.

Wer erzaehlt den soetwas?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
merlin 2 22.09.2015, 17:56
9. Was denn nun?

Bekommt man die Software etwa nur als ABO oder ist man als "zahlender Kunde" mit einer Version ohne ABO unterwegs?
Das wird hier aus dem Text nicht wirklich klar.
Eine ABO-Lösung können die sich an den Hut stecken, soviel ist ja schonmal klar. Dann wäre OpenOffice meine erste Wahl!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 11