Forum: Netzwelt
Bürosoftware: Office 16 ist da
REUTERS

Nach Windows erneuert Microsoft nun auch sein zweites wichtiges Zugpferd, das Office-Paket. Über eine Milliarde Menschen nutzen es weltweit - die meisten haben aber nicht die aktuellste Version. Das soll Office 16 jetzt ändern.

Seite 2 von 11
Nonvaio01 22.09.2015, 17:56
10. ohh danke

Zitat von Growling Mad Scientist
Diese erste Antwort liest sich wie eine bezahlte Auftragsarbeit eines Werbetrolls... ähm, einer beauftragen Werbefirma. Aber hauptsache der Hintergrund lässt sich endlich dunkel gestalten ;) Ich habe selten so schön gelacht.
bin aber kein werbe troll, sondern ein nutzer, und ich finde es gut.

Sie sollten mal die ganzen posts im Interent zu office 2013 und den farb einstellungen lessen, die aenderung zeigt mir nur das MS auf die Kunden gehoert hat.

Alles Weiss ist nicht so gut fuer die augen...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 22.09.2015, 17:58
11. jaja

Zitat von tapier
hmm, wenn ich etwas zu schreiben habe oder eine Tabelle erstellen will, nutze ich OfficeXP oder gleich die OpenOffice. Das schöne dabei ist das diese Software (Lizenz)nur EINMAL bezahlt werden muss, die andere sogar kostenlos ist. Und ich weiss wo wann und wie meine Daten gespeichert werden. Aber wer es nicht lassen kann soll seinen Kram ruhig in der C(K)laut speichern. Da haben es die Schlapphüte einfacher diese zu lesen.
wenn man keine ahnung hat kann man immer mal im SPON was posten..;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 22.09.2015, 18:00
12. ne hat der schreiber vergessen

Zitat von Growling Mad Scientist
> Über eine Milliarde Menschen nutzen es > weltweit - die meisten haben aber nicht > die aktuellste Version. Das soll Office > 16 jetzt ändern. Eine großartige Ankündigung. Aber wie ändert Office 16 es jetzt, dass zum Beispiel ein Office 2000 Nutzer jetzt plötzlich die aktuelle Version 16 nutzt?! Darüber steht nichts in dem Artikel. Statt dessen nur Werbung für Microsoft und einfach wieder mal den Microsoft Pressesprecher ungefragt nach dem Mund reden. Danke für großartigen und kritischen Journalismus.
ich erklaere es Ihnen.

Wenn sie eine xls datei mit Office 16 oeffnenen welche macros hat, funktioniert das wunderbar, nur das problem ist das Office 16 die library ueberschreibt und office13 dann z.b. die macros nicht mehr lessen kann, ab dann koennen Sie nur noch mit Office16 die macros nutzen..;-)

Herr Kemp kennt sich mit soetwas aber nicht so gut aus, der hat er nur auf das neue IPhone gewartet..;-_)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Teddy0 22.09.2015, 18:01
13.

Denken die ernsthaft dass irgend ein Student für Office ~150 Euro ausgibt?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zamparonio 22.09.2015, 18:02
14. Hier mein ultimativer Tipp

Libre Office.
Ist kostenlos und immer brandaktuell.
Funktioniert mit der bewährten Oberflächenasicht von MS Office 2003, nur noch etwas stringenter.
Alles drin und dran was man braucht.
Das läuft unter Windows übrigens auch.
Wenn man sich dann dafür entschieden hat, dann kann man auch gleich noch Linux Mint Mate installieren.
Da ist Libre Office, Thunderbird (sehr guter Mailclient) und Firefox (Der Standardbrowser mittlerweile) schon drin.
Alles was 90 % aller PC Nutzer brauchen.
Und alles kostenlos.
RIP Microsoft.
Oder auch Kleinweich wie andere sagen. ;-P
Und das sage ich, der ich jahrelang auch als Admin die MS Fahne hochgehalten habe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
monopuls 22.09.2015, 18:02
15. lieber finger weg von der cloud...

...denn dann haben die daten automatisch auch andere im zugriff

Beitrag melden Antworten / Zitieren
believe-web 22.09.2015, 18:08
16. Als Privatanwender?

Braucht man denn diesen cloud quatsch als privat Person? In einem Unternehmen mag ich es ja noch einsehen wenn dort mehrere Leute an einem Dokument arbeiten aber privat bin ich bis jetzt noch nie in die Verlegenheit gekommen zu sagen: "oh wäre das jetzt schön auf der cloud gewesen".
Ich finde diesen "zwang" nicht in Ordnung und werde wohl diese Funktion, sofern möglich, nicht aktivieren.

Ansonsten ist der 2013er wohl die bessere Wahl.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Alukappe 22.09.2015, 18:10
18. Seit Ribbons ein No-Go

Funktionell mag es ein gutes Programm sein, aber seit der Umstellung auf diese unsäglichen Ribbons kann ich es nicht mehr bedienen. Anstatt die Ribbons optional zu machen, werden sie einfach draufgeklatscht; an vielen Stellen merkt man, dass dies eine Krücke ist.

In de Firma habe ich keine Wahl, dort bin ich jetzt nur vom Office-Profi zum Office-Looser geworden.
Zuhause nutze ich LibreOffice. Sehr genial, funktionell, benutzbar und übersichtlich. Und kostenlos obendrein. Danke, Libreoffice-Team. Und danke für nichts, Microsoft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
walnutyoghurt-vulture 22.09.2015, 18:11
19. Ja, Ihres ist viel.....

Zitat von Growling Mad Scientist
Diese erste Antwort liest sich wie eine bezahlte Auftragsarbeit eines Werbetrolls... ähm, einer beauftragen Werbefirma. Aber hauptsache der Hintergrund lässt sich endlich dunkel gestalten ;) Ich habe selten so schön gelacht.
...aussagekräftiger !

Auch wenn Sie nicht "OfficeXP" erwähnen, und ehrlich gesagt Nonvaio01 ja tatsächlich kaum was nennt, worüber haben Sie denn da gelacht ?

Haben Sie in freier Office Software schon mal die -Hilfe- angeklickt ?
Da braucht man nicht viel Erfahrungen mit Macros und der dauerhafte Lachzwang ist auf Jahrzehnte garantiert.

Ich möchte mal einen Nutzer von freier Office Software sehen oder was von dem lesen, den man ohne MS-Office Erfahrung mit all den auch nur kaum ähnlich aufwändigen Anwendungen alleine hat klar kommen lassen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11