Forum: Netzwelt
Bundestagswahlkampf: Grüne bereiten sich auf Zunahme von Fake News vor
DPA

Im Endspurt des Bundestagswahlkampfes drohen Falschmeldungen deutlich zuzunehmen - das befürchtet der Wahlkampfmanager der Grünen. Eine "Netzfeuerwehr" aus 2600 Nutzern soll helfen.

Seite 2 von 2
malk101 24.08.2017, 10:09
10.

Schönes Beispiel für deutsche Symptombekämpfung. Anstatt eine Debatte anzustoßen wie man das Vertrauen der Menschen in Politik und Medien wiederherstellen kann versucht man dem lauten Mob mit lauterem Geschrei zu begegnen. Viel Erfolg, mündigere Mediennutzer bekommt man dadurch nicht. Und woher wissen wir eigentlich das diese 2000 "grün-affinen" Menschen die Wahrheit mit Löffeln gefressen haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin98 24.08.2017, 11:28
11. Einseitige Betrachtung

Oder wird dieser Trupp auch Fake News über die AfD korrigieren.
Wahrscheinlich nicht. Und höufig geht es um die Interpretation des gesagten. Und da sind die Grünen nicht anders als andere und verbreiten was ihnen grad in den Kram passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Olaf 24.08.2017, 11:57
12.

Diese "Netzfeuerwehr" ist wohl eher dafür da die eigene Propaganda zu verbreiten. Seit Monaten wird vor der rechten Fake News Welle gewarnt, passiert ist bisher nichts.

Brauchen die Rechten auch nicht, der islamistische Terror liefert ja genug echte Meldungen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 24.08.2017, 20:39
13. stimmt

vor einem wahlkampf nehmen fake news zu, lieget aber zu 100% and den Politikern und Ihren luegen, auch bekannt als wahlversprechen.

Kann ich als normaler Buerger dann auch Fake news melden, ich haeete dann einen vollzeit Job, da ich nur noch luegen von Politikern sehe.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2