Forum: Netzwelt
Cebit 2018: Wie tickt eine künstliche Intelligenz?
DPA

Medizin, Recht, Finanzen: In vielen Bereichen treffen zunehmend künstliche Intelligenzen wichtige Entscheidungen. Damit Menschen diese nachvollziehen können, sollen KI-Systeme künftig ihre Beweggründe offenlegen.

Seite 2 von 2
Tolotos 16.06.2018, 17:12
10. Wie tickt eigentlich natürliche Intelligenz!

Wenn man weniger die menschlichen Kommentare in den Nachrichten als die Wirkung des menschlichen Verhaltens auf Mensch und Umwelt betrachtet, dann dürfte darin nicht viel Platz für die Hypothese auf einen Einfluss von Intelligenz bleiben.

Spannend könnte es werden, wenn die künstliche Intelligenz so weit ist, dass sie so etwas bemerken könnte. Aber vielleicht schaffen es die Menschen ja auch, die von ihnen geschaffenen künstliche Intelligenz so einzuschränken, dass so etwas ihrer Wahrnehmung entgeht. Das wären dann wohl die perfekten Diener.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
querulant_99 16.06.2018, 21:49
11. @gersois, #2

Sie könnten natürlich eine KI nach allen Regeln der Kunst testen. Nur hat dieser Test wenig Aussagekraft, bezüglich dessen Verhalten zu einem späteren Zeitpunkt. Das System ist ja nicht statisch, sondern lernt ständig dazu. Das ist so wie im richtigen Leben. Im Anschluss nach einer Ausbildung erfolgt in der Regel eine Abschlussprüfung. Die sagt aber wenig aus was der Prüfling nach zwei Jahren noch weiß. Manches hat er vergessen und auf der anderen Seite hat er auf Grund seiner Berufstätigkeit vieles dazu gelernt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
reichsvernunft 17.06.2018, 09:42
12. Malen nach Zahlen

... KPI-geführte Unternehmen machen Mist. Das sollte nach Diesel-Skandal, Siemens-affäre und BAMF-Krise langsam jedem klar sein. Die Lebens- und Arbeitswelt braucht Zahlen als Orientierung, und um eine Objektivität zu ermöglichen, aber sich blind darauf zu verlassen führt zu engen Strukturen, in denen keiner gute Arbeit leistet, sich keiner wohl fühlt, keine sinnvolle Personalentwicklung möglich ist, etc. - wer sich mit den ganzen Datenmogulen die Kreditwürdigkeiten erfinden und vermarkten mal rumschlagen musste, sieht das Debakel auch im persönlichen Bereich. Mag sein, dass eine KI mehr Details berücksichtigen kann, aber dann stehen wir vor der Wahl alles offen zu legen und das beste zu hoffen, oder nach unvollständigen Daten bewertet und behandelt zu werden... und das beste zu hoffen. Außerdem hat so eine Maschine keinen Schmerz damit wenn jemand vorbei kommt und sie auffordert den Schaden, den sie angerichtet hat zu rechtfertigen. KI im heutigen Sinne ist nicht fähig zu Verantwortung. Und ich sehe eher darin den Grund dafür, dass diese Entwicklung so radikal vorrangetrieben wird. Der einfache Mensch hat davon nix, aber Verwaltungspositionen gefüllt mit supereffizienten Elektronenhirnen ohne Gewissen, Verantwortung oder lästige Meinungen... der feuchte Traum des Großkapitals und seines Management-proletariats. KI bauen bitte erst, wenn wir gelernt haben mit Menschen richtig umzugehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
SusiSonnenschein 20.06.2018, 07:54
13. Ein bißchen besser Recherchieren bitte...

Ich kann nur den Kopf schütteln. Ich kenne keine Branche in der eine KI autark folgenreiche Entscheidungen trifft. Die KI dient immer lediglich als Hilfsmittel um einem Menschen oder einem Team eine Stütze für eine Entscheidung zu liefern. Ich denke davon würde Ihnen jeder seriöser Entwickler abraten. Die Maschine lernt den Bias, der in den Daten steckt und ist nur in der Lage qualitativ gute Aussagen über das Teiluniversum zu liefern auf dem es trainiert wurde. Aussagen wie: Systeme sind jetzt viel besser als Menschen. Da steckt viel Folklore und Werbung drin. Meine Frage wäre: Auf welchem Datenset vergleiche ich denn die Performance? Beispiel Objekterkennung: Die gängigen Algorithmen sind grotesk manipulierbar in einer Form, auf die kein Mensch reinfallen würde. Messe ich auf einem solchen Datenset? Na, wie gut wird wohl die Performance?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sprechreiz 23.06.2018, 22:42
14.

Zitat von merapi22
Die Hoffnung ist, dass dank der KI diese Kugel zu einen lebenswerteren Ort für alle Bewohner werden wird. Dank KI werden wir alle Krankheiten heilen, auch die Erberkrankung Alterung. Von einer humanen Welt werden wir zu einer neuen transhumanen gelangen. Die Erkenntnis, dass alles in Symbiose miteinander verbunden ist wird die KI dazu bringen, für jeder Lebensform die bestmöglichen Bedingungen zu schaffen.
Ihr Wort in des Zentralrechners Audio-Interface ;-)

Ich denke, KI wird zuerstmal ein Machtinstrument. Nur wer am Hebel sitzt und es sich leisten kann, wird die KI für sich nutzen können.

Beispiel: nur große Investmentbanken wie Goldman Sachs können sich Entwicklungsteams leisten, die Systeme zur Kursprognose entwickeln können.

Der Normalbürger wird durch KI-Instrumente eher überwacht und kontrolliert. Die Anfänge sind derzeit in China zu sehen.
http://www.spiegel.de/netzwelt/netzpolitik/china-social-credit-system-ein-punktekonto-sie-alle-zu-kontrollieren-a-1185313.html

Luxus-Dienstleistungen wie echte Ärzte oder Berater werden sich nur Wenige leisten können, denn es werden nur noch wenige Menschen für solche Fähigkeiten ausgebildet werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 2