Forum: Netzwelt
China OS: Chinesen entwickeln eigenes Betriebssystem
Youku

China will mehr Eigenständigkeit einwickeln. Ein eigenes chinesisches Betriebssystem soll das Land von westlichen Software-Importen unabhängig machen und auf Tablets und Smartphones ebenso gut laufen wie auf PC und Set-Top-Boxen.

Seite 9 von 12
ugt 21.01.2014, 08:08
80. Und??

Zitat von noalk
Wer glaubt, dass dieses OS nicht massenhaft back doors für den chinesischen Geheimdienst enthalten wird?
Damit ist es auch nichts anderes als Windows. Die US Regierung läßt auch jeden ausspionieren und läßt Leute verschleppen und foltern.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
nilsluetkefent 21.01.2014, 08:27
81. richtig so?

Wenn ich mir die ersten Seiten der Kommentare anschaue, dann glaube ich, dass die Menschen hier nicht darauf achten um wen e sich handelt. in China versucht der Staat seit Jahren den Nutzetn nur bestimmte Quellen zukommen zu lassen und eine Meinungsfreiheit existiert dort nicht. das OS soll dabei helfen Internet anfragen nach außen nicht zu zu lassen. da kann Java und alles drin sein aber selber darauf programmieren wird man kaum dürfen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
frozen 21.01.2014, 08:37
82. Ich warte ...

auf das europäische Betriebssystem. Vielleicht nicht unbedingt Linuxbasierend, aber so das Microsoft, Googel und Apple vor der Tür stehen. Sollten sie keine Software für Europa anbieten wollen, dann müssen sie halt draußen bleiben. HAUPTSACHE man kann wieder selbstbestimmt entscheiden, wer mitliest und welche Programme man tatsächlich haben will.
Und nebenbei ist die digitale Vorherrschaft (oder der Anspruch) der USA gebrochen. Um alle Betriebssysteme überwachen zu wollen, muss die NSA ihr Personal verdreichfachen. Wenn nciht technisch, dann eben finanziel kaputt machen :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
puqio 21.01.2014, 08:40
83. Die beste Lösung

wäre natürlich ein rechtsstaatliches Europäisches System, das der weltweiten totalen Überwachung durch die USA und England einen Riegel vorschiebt.
Aber eine chinesische Lösung ist mit Sicherheit die zweitbeste Lösung, um sich vor der Überwachung zu schützen. China wird vermutlich ähnlich vorgehen wie die USA, können mit unseren Daten aber zur Zeit noch kaum etwas anfangen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kotz|brocken 21.01.2014, 09:51
84. Die Chinesen entwickeln?

"Als Basis haben die chinesischen Entwickler Linux verwendet. Darauf aufbauend seien die Sicherheit und die Anwenderfreundlichkeit verbessert worden."

Die Basis ist Linux - die Chinesen "entwickeln" also gar nix. Ist aber auch logisch. Warum das Rad neu erfinden, Geld, Zeit und Ressourcen aufwenden wenn es doch bereits ein stabiles und sicheres OS gibt dessen Basis lizenzfrei verwendet werden darf.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mantrid 21.01.2014, 10:10
85. kostengünstig und sicherer

Solche Gedanken haben sich auch schon Kuba (Nova Linux), Argentinien (Huayra und Ututo), München (LiMux), Wien (Wienux) und viele andere gemacht. Diese Betriebssysteme sind frei von NSA-Hintertüren und viele Programme sind absolut kostenlos. Man spart eine Menge Geld und sicherer ist es auch. Leider sind Betriebssysteme und Programme aus den USA als IT-Sicherheitslücke per se anzusehen. Der Schaden, den der NSA-Skandal angerichtet hat, wird für die IT-Wirtschaft der USA fatale Folgen haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeluniversum 21.01.2014, 10:46
86.

Zitat von felisconcolor
haben also erkannt was gut ist. Linux Wann kommt GOS ? (German Operating System) (nein ich wollte nicht DOS schreiben ;-) )
Das braucht man genausowenig wie China OS. Es gibt schon freie und quelloffene Handy-Betriebssysteme wie Replicant und CyanogenMod und Firefox OS als ersatz für Android, Windows und BlackBerry.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mhwse 21.01.2014, 11:15
87. es ist offensichtlich schwer zu vermiteln..

Zitat von frozen
auf das europäische Betriebssystem. Vielleicht nicht unbedingt Linuxbasierend, aber so das Microsoft, Googel und Apple vor der Tür stehen. Sollten sie keine Software für Europa anbieten wollen, dann müssen sie halt draußen bleiben. HAUPTSACHE man kann wieder selbstbestimmt entscheiden, wer mitliest und welche Programme man tatsächlich haben will. Und nebenbei ist die digitale Vorherrschaft (oder der Anspruch) der USA gebrochen. Um alle Betriebssysteme überwachen zu wollen, muss die NSA ihr Personal verdreichfachen. Wenn nciht technisch, dann eben finanziel kaputt machen :-)
WIr haben ein europäisches Betriebssystem: LINUX.

Ich arbeite und entwickle damit Software seit nun mehr als 10 Jahren.

(Auch Windows habe ich installiert .. allerdings beneutze ich es so gut wie nie. Ausnahme Steuererklärung mit ELSTER .. dass der Staat zur Verwendung eines Betriebssystems nötigt ist eine andere Sache .. Demokratie ist ein nettes Buzzword geworden ..)

Dass Debain als Web und Mailserver dient (meine mails können nur beim Absender gescannt werden .. ab dann sind sie mein provates Eigentum ..),

eine private CLoud darstellt, über die nur mit einem verschlüsselten System zugegriffen werden kann, sie nur nebenbei bemerkt.



Warum sird immer gesagt, dass wir ein europäisches Betriebessystem haben, obwohl es doch Alltag ist.

Es ist da - je mehr Menschen es benutzen, desto sicherer wird Europa, desto mehr Angebote (es gibt für meinen Zweck immer 2-3 Alternativen) gibt es auch für andere Spezialgebiete.

Desto mehr Entwickler werden für LINUX entwickeln.

Wenn die Füsse Protzelektronik schreien, hilft das sauberste Sytem halt nichts .. wäre ja schrecklich wenn das Icon die App etwas anders aussieht als beim Kollegen und nicht $1000 gekostet hat.. wäre ja irgendwie fürchterlich, abenteuerlich, einfach schrecklich.

Gut man würde sich nicht planetar datentechnisch outen, dafür aber den schrägen Blick im Büro ernten .. solange das so ist hilft das beste europäsische Betriebssystem nichts.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ArnoNym 21.01.2014, 11:23
88. MS-DOS ist von CP/M abgekupfert

Zitat von DasBrot
....wie sie darauf kommen das CP/M der Vorläufer von DOS ist, aber eins weiß ich das dieses China OS in einer Woche schon nicht mehr diskutiert wird.
Ich sag's mal so: Guggst Du hier ---> http://de.wikipedia.org/wiki/MS-DOS

Es wurde schon vor vielen Jahren rechtskräftig festgestellt, daß MS-DOS von CP/M abgekupfert wurde. Steht alles im Wikipedia-Artikel, wenn man's aus der Historie heraus nciht weiß.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PetePoh 21.01.2014, 11:47
89.

ja ja. natuelich brauchen die doch eine platform zum spieonieren. erst china und dann die welt. man seie etwas mehr beschraekt um den unfug zu glauben. ueberwachung ist alles um das es hier geht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 9 von 12