Forum: Netzwelt
Chinas Social Credit System: Volle Kontrolle
Getty Images

Wer seine Rechnungen zahlt, kriegt Bonuspunkte. Wer über die Regierung lästert, hat beim Online-Dating keine Chance mehr: China will seine Bürger künftig per sozialem Bewertungssystem überwachen - lückenlos.

Seite 2 von 11
reverend.speaks 28.12.2017, 21:38
10. Zu kurz gedacht

Zitat von antelatis
Man müsste dafür nur die richtigen Parameter finden. Im Prinzip gibt es hier so was ja auch schon, nur heißt es hier Schufa und Girokonto, wer da die Bonuspunkte sammelt, der alle Vorteile. Es wäre doch viel besser, wenn eher solche Dinge zählen wie: Zuverlässigkeit, Bescheidenheit, soziale Kompetenz, Engagement usw.
Und wer legt die Kriterien fest? Wer hat die Deutungshoheit? Sie wähnen sich auf der richtigen Seite, die belohnt wird. Was aber, wenn Sie aus Ihrer Sicht ungerechtfertigt abgewertet werden, wo beschweren Sie sich dann? Zu Ihren Begriffen "Bescheidenheit, soziale Kompetenz" fällt mir nur ein, dass die in unserem neoliberalen System durchaus auch negativ bewertet werden, z.B. wenn Sie als Controller oder Hedgefondmanager Karriere machen wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
curiosus_ 28.12.2017, 21:43
11. Belohnung oder Bestrafung...

Zitat von Angela Gruber
Aktuell ist es ja noch so, dass positives Verhalten belohnt wird. Aber jedes Belohnungssystem kann sich schnell in eines verwandeln, in dem Bestrafungen verteilt werden.
...ist relativ. Ein reines Belohnungssystem gibt es nicht, sobald es Belohnung gibt ist nicht-Belohnung das selbe wie Bestrafung. Genau so wie es en reines Bestrafungssystem nicht gibt, denn nicht-Bestrafung kann man mit Belohnung gleich setzen. Ob ich belohnt werde indem ich x Euro bekomme und jemand anders nicht oder ob jemand anders x Euro abgezogen bekommt und ich nicht kommt effektiv auf das selbe hinaus.

Insofern ist es für die Gesellschaft irrelevant welches Label darauf geklebt wird: Belohnungssystem oder Bestrafungssystem. Beides mal wird erwünschtes Verhalten gefördert und unerwünschtes bestraft.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
equigen 28.12.2017, 21:45
12. The Orville lässt grüßen

Die neue SF Serie beschreibt in einer Folge eine Justizsystem das auf Belohnungspunkten funktioniert die Fernsehzuschauer vergeben können - gestützt auf Totalüebrwachung mit Kameras. Naja, ist dann seiner Zeit gar nicht so weit voraus.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
HH1960 28.12.2017, 21:46
13. Auch in Deutschland ein Problem

Die Menge der privat und staatlich gesammelten Daten ist jetzt schon gefährlich, richtig finster wird es, wenn sich die politischen Verhältnisse radikal verschlechtern und ein autoritäres Regime in D an die Macht käme. Neben einigen anderen Dingen wie z.B. das Artensterben (von dem keiner genau weiß, welche Auswirkungen dieses auf das gesamte Ökosystem hat) macht mir die Gefahr, dass die Datenmengen in falsche Hände geraten können, die größte Sorge. Die Beispiele Türkei, Polen und Ungarn zeigen, wie schnell das gehen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dibbi 28.12.2017, 21:49
14.

Es ist trauig, dass ein so großes Volk so unterdrückt werden kann. Die Briten sind ja ein ähnlich überwachtes Volk. Auch hier kriegen viele Politiker einen Steifen, angesichts solcher Möglichkeiten.

Aber: ohne Smartphone, Facebook und Google wäre das gar nicht möglich....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freddygrant 28.12.2017, 21:49
15. Aber dagegen müssen ...

... die westlichen Demokratien doch unbedingt eingreifen - wenn
nötig militärisch. Das können die bösen Chinesen doch nicht machen,
die Daten und Fähigkeiten der Menschen zu skalieren und bewerten.
Wir in USA und Europa sind doch die Guten und spionieren die
Menschen wenigstens heimlich aus. Das ist doch viel nützlicher
und angenehmer für die Daten, die Geheimdienste und auch die
betroffenen Menschen. Man sollte die Chinesen unbedingt gleich
vor der UN verklagen und boykottieren wegen Verstoß gegen den
Datenschutz und die Menschenrechte. So was geht doch nicht!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
syssifus 28.12.2017, 21:52
16. Mal ganz sachte,

Zitat von vitalik
Der feuchte Traum vom Herr Maas.
wozu die Schelte,wo man doch in einem x-beliebigen Forum rausfliegt,wenn man sich nicht an die p.c. hält,bzw Mitforisten ihrer Denunziantenmentalität freien Lauf lassen dürfen.Schon Zitate,natürlich mit Quellenangabe die diesen Herrschaften nicht genehm sind,reichen da aus.Dabei ist es egal,ob die Textstellen von deren eigener Fraktion stammen.Die Wahrheit bzw. die Verdrehung davon,das verheimlichen der eigenen Fehler,wiegen eben schwerer,als die Meinungsfreiheit.Die Überwachung in Deutschland ist schon weit gediehen, nur wissen die meisten davon erst wenig.Was in China staatl.Schnüffelstellen erarbeiten, stellen die politisch motivierten Hobbyschnüffler auch Denunzianten genannt,in den Schatten. Zu nah an der Wahrheit ist unerwünscht, wenn die nicht in's Bild der Meinungsdiktatoren passt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 28.12.2017, 21:54
17.

Aber wie du funktioniert ein System von Belohnung und Strafe, wenn ich nichtmal weiß, wofür ich belohnt und bestraft werde?

Im Extremfall führt das zu einer Lähmung der Gesellschaft, weil niemand mehr von einer vermeintlichen Norm abweichen möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
icke_hier 28.12.2017, 21:56
18. Übel

Das ist einfach nur krank! Egal, was das sogenannte Social Credit System scheinbar gut, effizient oder lobend bewirken soll - allenfalls Konditionierung im Sinne Pawlow ist das, aber nicht sozial. Man hat als Mensch unter gewissen Umständen das Recht auch Fehler machen zu dürfen. Wenn selbst solche Lappalien wie nachts um 3 Uhr an einer roten Ampel über die Straße zu gehen oder pupsen in der Öffentlichkeit einem lebenslang vorgeworfen wird und nachweisbar bleibt, ist das nur noch gagga! Auch möchte ich mir nicht von willkürlichen Trends vorschreiben lassen, was heute gut oder morgen schlecht zu sein hat, nur weil die tumbe Masse sich dem willenlos fügt und was in der Konsequenz dann auch noch wieder zu Belohnung oder Bestrafung durch ein System führt, mit welchem man sich gar nicht identifiziert oder dies wünscht. Oh Mann, George Orwell - wie lächerlich falsch du gelegen hast! Das wird alles noch viel schlimmer ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bloedelsachse 28.12.2017, 21:57
19. Das kommt auch in Deutschland (falls wir es nicht schon haben)

Als Ossi erinnere ich mich: Jeder DDR Bürger bekam mit 14 Jahren einen Personalausweis und damit eine PKZ- Personenkennzahl. Während der Wende tönten die Politiker (West): So ein übler Überwachungsstaat!!! Jeder Bürger hat eine Nummer! Unglaublich!! Bei uns in der freien Welt absolut unvorstellbar!! Das war 1989, nur 28 Jahre her.
Und heute in der BRD? Jedes Neugeborene bekommt unverzüglich eine Steuernummer. Ohne die kann man nicht mal Kindergeld beantragen.
Also wird man uns Schweinereien wie "social score" auch demnächst servieren. Dabei werden wir noch froh sein können, wenn wir überhaupt erfahren, daß so etwas eingeführt wird.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 2 von 11