Forum: Netzwelt
Chromecast: Googles TV-Stick blockiert lokale Videos
REUTERS

Zwei Entwickler beklagen, dass Google ihre Arbeit sabotiere: In der neusten Version des Betriebssystems für den Chromecast-TV-Stick würden freie Abspielprogramme nicht mehr funktionieren. Das könne nur Absicht sein, so die Programmierer und glauben Googles Pläne zu kennen.

Prä Misse 26.08.2013, 17:31
1. Wen wundert's?

Das passt doch zu Google. Google macht das Spiel der Öllampen. Erst werden Öllampen (z. B. Betriebssystem Android oder billiger "Videostick") "verschenkt", damit später das Öl für die Lampen teuer verkauft werden kann, sprich - nur noch Videos/Anwendungen von Googles Gnaden abgespielt/benutzt werden können. Also doch: Google is Evil - oder zumindest sehr Geschäftstüchtig. So züchtet man Schafe...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
MiriamAZ 27.08.2013, 23:29
2. Google benutzt Ubuntu Linux, ist also rechtlich zur Offenhaltung verpflichtet

Die Software Chrome und Chromium ist meines Wissens intern konstruiert mit Ubuntu Linux.
Die Linux-Softwarelizenz beinhaltet meines Wissens die Verprlichtung, alle Ausweitungen ebenfalls ohne proprietäre Einschränkungen zu halten. Es läge demnach mutmaßlich eine Rechtsverletzung durch Google vor.

Analoges gilt übrigens dafür, dass ANDROID das "Rooten" nicht erlaubt (das Hinzufügen von Software verhindert), obgleich ANDROID auf LINUX aufbaut und die Funktionen Root und Terminal zwingend hinzu gehören.

Falls ein Spiegel-Journalist diese Fragen einmal Google vorlegen möchte, für Rückfragen meiner Gegenmeinung nach Erhalt der Google-Antworten:
globr @ list.ru (NSA chancenlos... .ru )
(außerdem die Mail-Adresse bei meinem Benutzerkonto)

Beitrag melden Antworten / Zitieren