Forum: Netzwelt
Comic "Wizzywig" von Ed Piskor: Action in der Hackerszene

Telefone knacken, in Rechner eindringen und dann vor dem FBI weglaufen: Die Graphic Novel "Wizzywig" erzählt die fantastische Geschichte eines jungen Hackers - nach ganz realen Vorbildern.

maledicto 03.07.2014, 15:00
1.

Zitat von sysop
Telefone knacken, in Rechner eindringen und dann vor dem FBI weglaufen: Die Graphic Novel "Wizzywig" erzählt die fantastische Geschichte eines jungen Hackers - nach ganz realen Vorbildern.
Gerade die Geschichte von Kevin Mitnick ist unheimlich spannend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
propagare 03.07.2014, 15:26
2. Technological Slavery? 170 IQ Punkte inside.

Haben wir wirklich das Wesen der Technik bereits erkannt? Warum gibt es warnende Worte schon von LaoTse oder Sokrates zur Verbindung mit der menschlichen Natur? Hat die Technik selbst ein Wesen das wir noch nicht erkannt haben? Sind die Utopien für mich akzeptable wenn sie ihre durchsetzen?
Der folgende Text beschäftigt sich mit der unterliegenden Basis unserer Zivilisation und seinem Determinismus deren derzeitige Speerspitze im RL das "Predictive Policing" ist.

Der folgende Mensch um den es hier sich handelt, sitzt als Kritiker und "Terrorist" eine Strafe von 4x Lebenslänglich im Supermax Prison (ADX) in Florence ab.
In der Schule überspringt er ein paar Klassen und wird mit 16 an der Harvard Universität aufgenommen an welcher er Mathematik studiert. Er promoviert, wird Professor, ein paar Jahre später und unterrichtet in Berkley. IQ > 170.

Irgendwann in jener Zeit nimmt er als Versuchsperson bei einem staatlichen LSD Projekt teil. Sein Probantenname "Lawful". Der Projektname lautet MK-Ultra.
Nach zwei Jahren in Berkley, geht er in die Wildnis von Montana für 25 Jahre. In dieser Zeit versendet er Paketbomben an die Digeratie unserer Zeit, die Vordenker unserer heutigen Person Computer und des Internets.
Packetbomben? Einfach so? Nein.
Erst als die Forstbehörde anfängt ihn durch Strassenbau in mitten seiner Wildnis zu bedrängen und seinen persönlichen Platz im Wald, einen Wasserfall, an die "moderne technisierte Welt" anzuflanschen und mit Mehrheitsgewalt zu zwingen.

In den Medien wurde er uns als der "verrückte" U-N-A-BOMBER verkauft, die Bilder konnten leicht passend passend gewählt werden.
Seine Schriften allerdings erhalten heute sogar Zuspruch von Menschen wie zB dem weltbekannten Futuristen Ray Kurzwei.

Sein aktuellstes Buch aus 2010 als pdf, an dem er als Insasse kein Geld verdienen darf, gibt es hier im Netz:

Technological Slavery
> www.zinelibrary.info/.../Kaczynski - Technological Slavery.pdf

Wer lieber andere bekanntere oder anerkanntere Personen urteilen lassen will oder die Länge des Buches scheut, findet in der sehr ruhigen Dokumentation ein besseren Einstieg. Zur Wort kommen unter anderem Heinz von Förster in seinem letzten lebend Interview:

Das Netz - Lutz Dammbeck und der Unabomber
> https://www.youtube.com/watch?v=fHxRuLT4FIE

Glück auf. Uns allen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
qim 03.07.2014, 16:45
3. Tolles Buch

Das war vor einigen Wochen beim Humble Bundle dabei. War sehr cool, auch wenn ich die Zeitsprünge teilweise etwas zu schnell fand. Aber ich hab's in einem Rutsch durchgelesen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spiegelfail 03.07.2014, 21:47
4. Wizzywig

Wizziwig ist eine Anlehnung an einen in der Programmierwelt benutzten ausdruck der da lautete: "What You See Is What You Get = Wysiwyg" ... sehr gelungener Titel für einen Comic...anhand des Titels kann man schon erahnen, dass es sich um einen Insider handelt...:)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
hahtse 04.07.2014, 07:57
5. nur zu empfehlen!

Ich habe es gelesen als es vor einigen Jahren als Serie bei boingboing lief und kann es wärmstens allen empfehlen die etwas über die Anfänge der Hackerkultur lernen und dabei gut unterhalten werden wollen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren