Forum: Netzwelt
Computerspiel-Entwickler Howard: "Fallout 4 ist ein eher amerikanisches Spiel"
Bethesda

Das Rollenspiel "Fallout4" ist einer der Hits auf der Spielemesse E3. Hier erklärt Chefentwickler Todd Howard, was Spieler auf ihrer Reise durchs postapokalyptische Boston erwartet.

Seite 1 von 2
Mario Firesky 18.06.2015, 14:18
1. Geil!

Das sieht doch ganz vielversprechend aus. Schade das die App nur für Applekunden zugänglich ist!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
og_heeren 18.06.2015, 14:53
2. Fantastisch

Fallout ist einfach einmalig. Kann den vierten Teil kaum erwarten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Zaunsfeld 18.06.2015, 14:55
3.

Seit drei Jahren warte ich auf das Spiel.

Mein erster Berührungspunkt mit dem Fallout-Universum war Fallout New Vegas. Ich hatte von dem Spiel noch nie was gehört und unter Rollenspiel hatte ich mir immer nur was mit Elfen, Trollen und Zauberern vorgestellt.

Fallout New Vegas hatte ich dann nur rein zufällig als Game-of-the-Year-Version beim Wühlen auf dem Grabbeltisch gefunden und für 10 Euro, so dachte ich, konnte man nicht viel falsch machen. Dann lag das Spiel wochenlang bei mir rum, bis mir irgendwann mal langweilig wurde und ich es mal eingelegt habe.
Es fing erst ein bisschen lahm an und ich war schon kurz davor, es wieder abzubrechen. Aber so nach und nach wurde die Geschichte immer intensiver, die Welt immer größer, interessanter und abgedrehter, die Möglichkeiten immer vielfältiger. Die Freiheiten beim Entdecken der geradezu riesigen Spielwelt und die abwechslungsreichen Quests und Details, sowie die ganzen verschiedenen Orte, die man erkunden konnte, waren geradezu unermesslich.
Kaum hatte ich mich versehen, hatte ich schon wieder 6 Stunden in der Spielwelt verbracht. Die Zeit verging wie im Fluge. Jedes Mal, wenn ich das Spiel nach ein paar Stunden erst mal abgeschaltet hatte, konnte ich es gar nicht erwarten, am nächsten Tag weiterzuspielen, um zu erfahren, was ich wohl diesmal entdecken werde und wie die Geschichte weitergeht.
Stunden über Stunden konnte man in dieser Spielwelt verbringen, ohne irgendeinen fest vorgeschriebenen Handlungsverlauf, dem man zwanghaft folgen musste, sondern man konnte sich die Reihenfolge der Handlung quasi selbst zurechtstellen und den gesamten Handlungsverlauf selbst bestimmen. Welche Gruppierungen sollten aussterben? Welchen schloss man sich an? Welche Aufgaben erledigte man? Ging man friedlich und intelligent vor oder wollte man zur Abwechslung mal ein bisschen mehr Action?
Die Möglichkeiten waren endlos. Bestimmt um die 300 Stunden habe ich damit verbracht, das gesamte Hauptspiel und die 5 Erweiterungs-Addons in allen Zügen zu genießen und im Detail zu erkunden.

Ein Jahr später bekam ich dann Fallout 3, das eigentlich älter ist als Fallout New Vegas, in die Hände ... und was soll ich sagen? Auch davon war ich begeistert. Es fühlte sich vom Feeling her und auch von der Optik genauso an wie Fallout New Vegas, so dass ich mich gleich heimisch fühlte und wieder um die 300 Stunden damit verbrachte, das gesamte Spiel samt Erweiterungen zu genießen. Vor allem konnte man die beiden Spiele auch noch mit älteren Rechnern auf höchster Qualitätsstufe spielen. Die Grafik war zwar nicht das Nonplusultra, aber absolut ausreichend. Die Spiele lebten nicht von der Grafik, sondern von der riesigen detailreichen Spielwelt und den spitzenmäßig ausgearbeiteten Quests und der hervorragenden Stroy-Line sowie von der postapokalyptischen Atmosphäre mit viel schwarzem Humbor und unglaublich vielen Anspielungen aus Film und Fernsehen und anderen Spielen.

Seit fast 3 Jahren warte ich nun schon sehnlichst auf Fallout 4. Ich kann es kaum erwarten, es im Herbst in meinen Händen zu halten und eine neue Welt zu erkunden. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
meins92 18.06.2015, 14:59
4. @Mario

Die App wurde auch für Android Geräte angekündigt soll die nächsten Monate im Play Store erscheinen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dolemite 18.06.2015, 15:13
5.

Zitat von og_heeren
Unsere Welt hat eben den "Fallout"-Stil, schon das macht das Spiel besonders. Wir bemühen uns, alles so zu gestalten, dass es in die "Fallout"-Welt-passt. Bei uns kann der Spieler außerdem zwischen der Ich-Perspektive und einer Dritte-Person-Perspektive wählen: Wir müssen uns also um die winzigen, aber auch die großen Details kümmern.
Und dass war es auch. Bethesda reitet seit Fallout 3 auf dem Rücken von brillanten Designelementen die jedoch in Fallout 1+2 mit einem brillanten gameplay verbunden waren. Es ist traurig wie wenig diese Franchise, seit der Übernahme von Bethesda, zu bieten hat und sinnbildlich dafür stand der Jubel des Publikums bei der E3 als so etwas banales wie ein "no-slider" Charakterbuilder vorgestellt wurde oder das zusammenbasteln eines eigenem "zu hause" was wie ein hybrid aus Sims und bisher bereits bestehenden Spielelementen besteht. Der Mehrwert für das Gameplay steht aus, viel mehr konzentriert sich man sich auf dass game "feeling". Es ist nicht anzuzweifeln das die Spielwelt komplex in der Verpackung daherkommt (Große Spielwelt, viele Items, viele Möglichkeiten der Customization) jedoch wenig Substanz hat was dass eigentliche Gameplay betrifft, eine Gemeinsamkeit die so ziemlich alle Bethesda Spiele haben.

Abschließend muss ich an dieser Stelle ein Zitat von Ian Malcolm aus Jurassic Park "klauen" welches Fallout unter Bethesda gut zusammenfasst.

""Ich erkläre Ihnen, was das Problem bei dieser wissenschaftlichen Macht ist, die Sie hier anwenden: All das ist Ihnen gewissermaßen in den Schoß gefallen... Wissen Sie, Sie haben gelesen, was andere erforscht haben und dann haben Sie den nächsten Schritt gemacht. Das Wissen ist nicht auf Ihrem eigene Mist gewachsen und deshalb übernehmen Sie auch keine Verantwortung. Sie stützen sich auf die genialen Forschungsergebnisse andere, um möglichst schnell Ihr Ziel zu erreichen und bevor Sie überhaupt wussten, was Sie da hatten, ließen Sie es patentieren und vermarkten es und kleben ein Etikett auf eine Plastikdose und verhökern Sie. Sie verhökern Sie und wollen damit Profit machen!!!""

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr_von_der_muehle 18.06.2015, 15:44
6. @dolemite

Man kann es aber auch übertreiben.

1. Gibt es Teil 4 noch nicht,
2. Wurde New Vegas nicht von Bethesda selbst entwickelt und
3. ist Fallout 4 nicht Fallout 16. Vom Ausschlachten ohne eigene Ideen kann also nicht die Rede sein.

Da finde ich offensichtliche Exklusivliebeleien mit Apple schlimmer.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
elizar 18.06.2015, 15:53
7. Verstehe den Hype nicht.

Fallout 1 fand ich klaasse, Fallout 2 fand ich nen Abklatsch vom 1er, auch wenn viele Spieler der Meinung waren, dass der 2. Teil um einiges besser war.
Fallout 3 war neu aufgesetzt bzgl Spielmechanik, Grafik, open-world etc, daher hat es auch Spaß gemacht.

Was soll denn aber jetzt an Fallout 4 neu sein? Wo sind die interessanten Dinge, die mich tatsächlich davon überzeugen, dass dieses Spiel mehr zu bieten hat als Fallout3 oder Fallout New Vegas?

Alles was ich sehe ist alter Wein in alten Schläuchen.

Und dafür zahle ich keine 50-60€.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
danido 18.06.2015, 23:31
8.

Zitat von elizar
Was soll denn aber jetzt an Fallout 4 neu sein? Wo sind die interessanten Dinge, die mich tatsächlich davon überzeugen, dass dieses Spiel mehr zu bieten hat als Fallout3 oder Fallout New Vegas? Alles was ich sehe ist alter Wein in alten Schläuchen.
Da gibts auch noch nix zu sehen weil das Spiel gerade mal angekündigt wurde. 2 Screenshots sehen und schon ein Fazit parat haben, also Leute gibts.

Wer Bethesda und Todd Howard kennt der weiß, dass die nicht dafür stehen einen Titel einfach so hinzurotzen oder einen bekannten Namen auszuschlachten sondern die stehen für kontinuierliche Weiterentwicklung. Wer den Sprung, im Gameplay, von Oblivion zu Skyrim mitgemacht hat weiß wovon ich rede und weiß auch, dass Bethesda eine der wenigen Firmen ist die die Community und deren Kritik noch ernst nehmen.

Und lohnen tut es sich schon allein deswegen weil die Grafik von Fallout3 mittlerweile 7 Jahre alt ist. Ok, die Grafik im Trailer und Screenshots ist jetzt nicht das Maß aller Dinge aber das war noch nie die große Stärke der Bethesda Spiele und wenigstens zeigen die keine gefakten Hochglanz Videos wie manch andere Firmen heutzutage.
Die eigentliche Stärke von Bethesda Spielen war immer die extreme Liebe zum Detail.
Und eigene Hütte bauen ist ja wohl eine Neuerung oder konnten Sie das in Fallout3 auch schon?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 18.06.2015, 23:54
9. Quatsch

Zitat von dolemite
Und dass war es auch. Bethesda reitet seit Fallout 3 auf dem Rücken von brillanten Designelementen die jedoch in Fallout 1+2 mit einem brillanten gameplay verbunden waren. Es ist traurig wie wenig diese Franchise, seit der Übernahme von Bethesda, zu bieten hat und sinnbildlich dafür stand der Jubel des Publikums bei der E3 als so etwas banales wie ein "no-slider" Charakterbuilder vorgestellt wurde oder das zusammenbasteln eines eigenem "zu hause" was wie ein hybrid aus Sims und bisher bereits bestehenden Spielelementen besteht. Der Mehrwert für das Gameplay steht aus, viel mehr konzentriert sich man sich auf dass game "feeling". Es ist nicht anzuzweifeln das die Spielwelt komplex in der Verpackung daherkommt (Große Spielwelt, viele Items, viele Möglichkeiten der Customization) jedoch wenig Substanz hat was dass eigentliche Gameplay betrifft, eine Gemeinsamkeit die so ziemlich alle Bethesda Spiele haben. Abschließend muss ich an dieser Stelle ein Zitat von Ian Malcolm aus Jurassic Park "klauen" welches Fallout unter Bethesda gut zusammenfasst. ""Ich erkläre Ihnen, was das Problem bei dieser wissenschaftlichen Macht ist, die Sie hier anwenden: All das ist Ihnen gewissermaßen in den Schoß gefallen... Wissen Sie, Sie haben gelesen, was andere erforscht haben und dann haben Sie den nächsten Schritt gemacht. Das Wissen ist nicht auf Ihrem eigene Mist gewachsen und deshalb übernehmen Sie auch keine Verantwortung. Sie stützen sich auf die genialen Forschungsergebnisse andere, um möglichst schnell Ihr Ziel zu erreichen und bevor Sie überhaupt wussten, was Sie da hatten, ließen Sie es patentieren und vermarkten es und kleben ein Etikett auf eine Plastikdose und verhökern Sie. Sie verhökern Sie und wollen damit Profit machen!!!""
Einfach nur Quatsch was du da schreibst. Bin diese dröge Nöhlerei von einigen (wenigen) seit Fallout 3 wirklich leid - und jetzt geht das schon wieder los - dabei weisst du gar nichts von Fallout 4...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 2