Forum: Netzwelt
Cyber-Sicherheit: Bundesregierung plant schnelle Eingreiftruppen gegen Hackerangriffe
AFP

Drei "Quick Reaction Forces" sollen Deutschland besser gegen Hackerangriffe verteidigen. Das plant Thomas de Maizière. Bei Angriffen auf wichtige Institutionen "müssen wir vor Ort präsent sein", sagt er dem SPIEGEL.

Seite 1 von 8
steviespeedy 07.07.2016, 11:24
1. Interessant,

was da alles geplant ist. Interessanter wäre, was davon überhaupt umgesetzt wird.

Beitrag melden
crypto 07.07.2016, 11:30
2. Cyber-Spaghetti

Hauptsache "Cyber-", super buzzwords, kommen immer gut an, gell.

Aber genrell sollte man solche Fortschritte schon begrüßen, IT Sicherheit ist immens wichtig und so langsam kapieren es auch die Leute in der Regierung.

Beitrag melden
guggisberger 07.07.2016, 11:31
3. Deutschland auf dem Weg in IT-Verteidigung

Es ist absolut zu begrüssen, dass es auf diesem Gebiet so richtig vorwärts geht. Dank der vorausschauenden Entscheidungen der Kanzlerin hat ja Deutschland nun auch genügend Fachkräfte.

Beitrag melden
meldor 07.07.2016, 11:32
4. Mit dem i(ntel)7 auf der Datenautobahn?

Ohhh nein, ein fürchterlicher Gedanke, dass der Innenminister wahrscheinlich noch nicht einmal weiss, wovon er redet. Oder schlimmer noch, er weiss es, denn das würde bedeuten, dass die IT Infrastruktur von den Knechten des Herrn Innenministers unterwandert ist. Wie soll denn da Vertrauen z.B. zu unseren gewählten Abgeordneten aufkommen, wenn man weiss, dass jetzt sogar offiziell abgeschnorchelt wird!?

Beitrag melden
Donald Knapp 07.07.2016, 11:38
5. Ich denke die Infrastruktur im Neuland......

...mit ihrem low speed Netz schütz die Deutschen mehr als genug. Jeder Hacker würde verzweifeln.

Beitrag melden
Mister Stone 07.07.2016, 11:39
6.

de Maizière ist genau der Richtige für diesen Plan. Fast schon überqualifiziert. Unser deutscher Spezialist Oettinger (EU Kommissar für digitale Wirtschaft) wird ihm sicher helfen...

Beitrag melden
Hartsoe 07.07.2016, 11:40
7. Witzig

"Dazu sind schnelle Eingreiftruppen geplant, die bei schweren Attacken rund um die Uhr ausrücken und angegriffene Infrastruktur vor Ort untersuchen können."
diese schauen dann auf blinkende kleine LEDs von Festplatten und Servern...
Vor Ort muss da niemand sein, es sei denn um den Stecker zu ziehen...
Aber da reden wieder die Blinden von der Farbe, die von Einäugigen beraten werden. Derzeit haben wir weder die Infrastruktur, noch das Know-How an den richtigen Stellen um wirksam eine Cyber-Abwehr auf zu stellen. Leider werden die fähigen jungen Leute eher misstrauisch betrachtet, weil sie mit ihrer "Magie" unverstanden sind. Da weiß man ja nie, ob sie auch das tun was sie tun sollen...

Beitrag melden
Creative Marketer 07.07.2016, 11:44
8. Die beste Verteidigung wäre...

...Herr de Maizière den potenziellen Angreifern als Experten zu empfehlen. Sollte er sein Leistungsnivieau beibehalten, sind wir auf Jahrzehnte sicher vor jeglichem Cyber-Unbill.

In der Zwischenzeit können wir uns nach einem brauchbaren Innenminister umsehen. Selbst Cindy aus Marzahn wäre da ein Fortschritt.
Ich bin aber mal gespannt, welche Wunschlisten seitens der Geheimdienste hier wieder bedient werden sollen.

Beitrag melden
joehe 07.07.2016, 11:44
9. Rechtliche Grundlage

Das heisst also, plötzlich stehen da zwei Personen in schwarz und Schlapphut vor der Tür, zeigen Ihren Schnelle Eingreiftruppe Ausweis und verlangen sofortigen Zugriff auf die Firmen IT - am Besten in einem Raum in dem sie niemand stören kann - weil da jemand die Firma hacken will. Mhhh, das muss man denen dann wohl so glauben. Aber wenn sie dann dabei ein paar Bundestrojaner in den Firmenservern "verlieren" oder in paar MByte Firmendaten auf ihren USB-Stick packen - und sich dann im Bundesamt niemand mehr an diesen Einsatz "erinnern" kann oder das sogar gewollte Manipulationen waren ??? Damit wäre die Integrität der Firmen/ Organisations IT in Gefahr.
Ich sehe so eine Trupp als ein weiteres Sicherheitsrisiko - dem Staat sollte man defintiv nicht überstrapazieren und ihm zuviel Vertrauen schenken - er oder auch nur einzelne Beamte könnten der Versuchung möglicherweise nicht widerstehen - es sind alles nur Menschen !!!

Beitrag melden
Seite 1 von 8
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!