Forum: Netzwelt
Cyberangriff in USA: Hacker erbeuten Daten von vier Millionen Regierungsangestellten
AP/dpa

Die Personalverwaltung der US-Regierung ist das Ziel einer groß angelegten Cyberattacke geworden. Hacker haben die Daten von vier Millionen aktiven und ehemaligen Angestellten abgegriffen. Die Angreifer sollen aus China kommen.

Seite 1 von 3
go-west 05.06.2015, 01:15
1. Das dürfte ein russischer Angriff sein

Auch wenn der Umgang mit Photoshop eher stümperhaft sein mag, so wird Putin keine Sekunde zögern, heimischen Hackern lukrative Angebote zu unterbreiten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
PaulBiwer 05.06.2015, 01:35
2. Gegenseitigkeit

Kriminell,ja,aber das illegale abzapfen von US-Regierungsdaten beruht technisch auf Gegenseitigkeit.So ziemlich weltweit.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
John M 05.06.2015, 02:06
3. Was die NSA kann, können halt andere auch

Ich sehe schon, der nächste Krieg wird ein Cyber-Krieg im Netzwerk.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kobmicha 05.06.2015, 02:42
4. So...nun wird die Regierung die Geheimdienste wieder Fördern

Es ist doch immer das gleiche Spiel überall in der westlichen Welt.
Sobald die Bevölkerung aufbegehrt und die Totale Überwachung durch den Staat angreift wird ein ganz großer gefährlicher Übergriff/Fall aufgedeckt.
Durch genau die Akteure und Institutionen die Nutznießer dieser Aufdeckung sind!
Komisch..komisch!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
90-grad 05.06.2015, 03:57
5. Wen interessiert denn das noch?

Cyberangriffe gegen USA?

Greifen die doch weltweit so ziemlich ALLE Laender an, bzw. Daten ab.

Und wenn der groesste Datenklauer NICHT in der Lage ist seine eigenen Daten zu schuetzen, und dann auch noch mault, wird' einfach Nur noch laecherlich!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
90-grad 05.06.2015, 04:03
6. Und dass die Boesen angeblich Alle in Russland

Und China sitzen, das ist doch mittlerweile auch schon hinlaenglich breitgetreten!

Gaehhnnnnnn!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bligen 05.06.2015, 06:02
7. Frechheit

sowas. Was erlauben sich eigentlich die Russen und Chinesen (glaube zwar nicht dass es Regierungen sind) bei den Amerikanern, welche sich noch nie internationale Spielregeln ausser Acht gelassen haben einfach so auszuspionieren. Gut dass sie ein Gesetz verabschiedet haben um so jederzeit ein militärisches Eingreifen rechtfertigen zu können. Ein Zusammenhang mit vorangegangenen Machtdemonstrationen sind als rein Zufällig anzusehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bahnix 05.06.2015, 06:54
8. Mein Mitleid hält sich sehr in Grenzen

Wer hat dann mit solchen Spielen angefangen? Eben! nun wenden sich die Geister, die sie riefen, plötzlich gegen sie!
Wenn das dazu führt, dass sich die NSA in Zukunft zurückhält, dann waren die Angriffe nicht vergebens! Diesen Krieg werden die Amis nie gewinnen, wie sie seit 1945, noch nie einen Krieg gewonnen haben und den von 1945 nur mit Hilfe der Russen!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bolzenbrecher 05.06.2015, 06:54
9. Und das sollen wir glauben?

Ich glaube den US-Behörden kein einziges Wort mehr, nach all dem, was an illegalen Datensammlungen seitens NSA & Co vorgefallen ist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 3