Forum: Netzwelt
Daten-Drosselung: Telekom schafft DSL-Flatrates ab
AFP

Mit dem unbegrenzten Surfen soll es für Neukunden der Telekom bald vorbei sein. Ab 2. Mai werden neue Tarife eingeführt, und bei denen gibt es Obergrenzen für Datenmengen wie bei Handyverträgen. Wer zu viel Daten abruft oder hochlädt, wird auf Schneckentempo abgebremst.

Seite 56 von 56
keinhandy 24.04.2013, 10:32
550.

Zitat von nkonkolo
Dann müssen Leute die viel Traffic haben halt ein teureres Paket buchen. Und Leute die weniger nutzen können ein günstigeres nehmen. Das ist fairer für alle. Die Telekom wird schon drauf achten, dass die Preise stimmen, sonnst können sie den Laden a auch gleich dicht machen.
Genau. Diese Flatrates sind wahrscheinlich einfach nicht mehr zeitgemäß. Wer sein PC-Spiel bei Cloud "parken" und dann wieder abholen möchte und allein dafür 16 GB verbraucht, soll sich halt einen teureren Tarif buchen.
Und gewerbliche Nutzer hatten doch noch nie die Möglichkeit, für 40€/Monat unbegrenzt zu surfen und runterzuladen. Diese Flatrates darf man meines Wissens nur als Privatperson benutzen. Und gerade diese sollten sich mal die Frage stellen, ob ihr Internetkonsum noch normal ist. Es gibt andere Freizeitbeschäftigungen als sich talentbefreite Nervensägen auf Youtube anzugucken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mr.ious 24.04.2013, 13:51
551.

Zitat von immerfreundlich
Naja, wenn Sie die Beiträge anderer Foristen beantworten und dabei unverständlich bleiben müssen Sie mit Fragen leben. Peinlich - für Sie - wird es, wenn Sie diese Fragen dann nicht mehr beantworten können. Woran liegt es? Haben Sie Probleme? Wenn ja, welche? Wollen Sie darüber reden? Bitte nicht mit mir, danke Also nochmals, was wollten Sie mit IHrem Beitrag ausdrücken?
Sie unterstellen da ganz grundsätzlich (entschuldigung für die Unhöflichkeit mich persönlich von Ihnen nicht angesprochen zu fühlen)
eine Emotion (Peinlich) als Konsequenz der nachvollgend und konjuntiven (wenn) Reaktion, die Sie davor a priori (mit Fragen leben), aber von nicht genannten Fragenstellern wie den Fragen selber, angeben.
Darauf folgt dann die Frage Ihrerseits woran das liegt (Woran liegt das).

Ist das denn überhaupt so, oder sind meine Emotionen evtl.gar nicht so simpel durch Sie zu suggerieren ?
Und
Was hat das mit dem Thema zu tun ?
Also was müssen dien Ihre HVT "abführen" ??
Vielleicht was sie ganz an den bestenden Gesetzen vorbei gespeichert haben ?

Your Problem (have a, are one, be a, get a)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Ossita01 29.04.2013, 23:46
552. Wo ist das Problem?

für mich ist das kein Problem. Ich gehöre zu den Pionieren von DSL. Die versprochene Übertragungsleistung wurde von Anfang an nicht erreicht, hat sich bis heute nicht erhöht und liegt nur geringfügig über der geplanten gedrosseleten Leistung. Wo liegt da das Problem? (Ironie Ende).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nippes 17.05.2013, 00:42
553. Hier mal kurz die Lösung...

Zitat von sysop
Mit dem unbegrenzten Surfen soll es für Neukunden der Telekom bald vorbei sein. Ab 2. Mai werden neue Tarife eingeführt, und bei denen gibt es Obergrenzen für Datenmengen wie bei Handyverträgen. Wer zu viel Daten abruft oder hochlädt, wird auf Schneckentempo abgebremst.
... für das Drosselproblem:

1. Flatrates werden verboten.
2. Es gibt nur noch einen Grundpreis und einen Preis pro MB.
3. Netzneutralität - keine Managed Services.
Was wären die Folgen?
Die Anbieter hätten einen Anreiz, ihren Kunden breitbandigere Leitungen anzubieten und die Qualität der vorhandenen auf hohem Niveau zu halten, da sie von jedem zusätzlich übertragenen MB Datenvolumen profitieren würden.
Die Kunden würden verursachergerecht belastet.
Die Gelder, die für Entwicklung von Managed Services und ihrer Durchsetzung am Markt aufgewendet werden müssten, könnten in Den Ausbau des Netzes investiert werden.
Der Preiswettbewerb würde intensiver.
Grundpreis und Preis/MB könnten mit einer Kulturabgabe belegt werde, deren Ertrag z. B. Zeitungen zufließen könnte.
etc.
Das Flatrateverbot könnte man sich auch auf Mobilfunkmarkt als sinnvoll vorstellen ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Martin S 12.06.2013, 16:46
554. Hab zum glück eine andere Firma genommen

Als ich vor zwei Monaten einen DSL Vertrag abgeschlossen habe, dachte ich schon, dass die Telekomm mit ihren "Modem Mieten" nicht ganz in Ordung war. Schlussendlich habe ich einen anderen Service mit besserem Modem für €10-€15 im Monat weniger bekommen. Und dann soll noch gedrosselt werden? Bei 50mbps sehe ich eigentlich nicht, dass man schnell an die Grenze kommt. Jedoch bin ich der Meinung, dass es bei der Telekomm ein undurchsichtiges Geschäft ist, dass sich Informationsanbieter da rauskaufen können. Dann sind sie ja selber mit ihren Online Streaming Diensten toll im Vorteil...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 56 von 56