Forum: Netzwelt
Demografie: Forscher analysieren, woher Migranten mailen
Max-Planck-Gesellschaft

Datenanalyse im großen Stil: Zwei Forscher haben die E-Mail-Nutzung von 43 Millionen Yahoo-Nutzern untersucht. Ihre These: Wer plötzlich über längere Zeit aus einem anderen Land mailt als zuvor, ist ausgewandert. Die Methode könnte die Analyse von Migrationsströmen erleichtern.

reallythedude 26.06.2012, 17:42
1. Grüezi mitenand ...

liebe Forscher, denn für euch bin ich meist Schweizer, weil ich schon seit Jahren einen helvetischen VPN-Tunnel nutze.
Allerdings ist jetzt gerade meine IP-Adresse 65.49.14.11 und das ist Amiland. Ich komm ganz schön rum, jedenfalls virtuell.
Soviel zur Seriosität dieser Untersuchnung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
muellerthomas 26.06.2012, 18:15
2.

Zitat von reallythedude
liebe Forscher, denn für euch bin ich meist Schweizer, weil ich schon seit Jahren einen helvetischen VPN-Tunnel nutze. Allerdings ist jetzt gerade meine IP-Adresse 65.49.14.11 und das ist Amiland. Ich komm ganz schön rum, jedenfalls virtuell. Soviel zur Seriosität dieser Untersuchnung.
Weil Sie ein Gegenbeispiel darstellen, ist die gesamte Untersuchung unseriös? Haben Sie die Studie gelesen? Offenbar ist den Forschern doch durchaus bewußt, dass die Ergebnisse verzerrt sein können.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
CMDR 26.06.2012, 18:29
3.

Ihre These: Wer plötzlich über längere Zeit aus einem anderen Land mailt als zuvor, ist ausgewandert.
Das ist ja eine bahnbrechende Erkenntnis.

Ich könnte ergänzen: Wer plötzlich über einen Zeitraum von 14 Tagen aus einem anderen Land mailt als zuvor, ist im Urlaub.

Was so alles als Forschung durchgeht.....

Beitrag melden Antworten / Zitieren