Forum: Netzwelt
Details zum neuen Streaming-Dienst: Disney+ startet mit Kampfpreis
Disney/ AP

Mit einer eigenen Videoflatrate will Disney mit Diensten wie Netflix konkurrieren. Jetzt gibt es neue Details, darunter den Starttermin und ein überraschender Einstiegspreis für die USA.

Seite 1 von 4
Nonvaio01 12.04.2019, 09:22
1. endlich

da warte ich schon laenger drauf, dann kann ich endlich SKY Kids kuendigen, da meine tochter eh nur den disney channel schaut.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Marvin__ 12.04.2019, 09:57
2. Äpfel und Birnen?

Solange die Inhalte nicht bekannt sind, sollte man Bewertungen wie "Kampfpreis" eher vorsichtig nutzen, und nicht in Schlagzeilen.

Fiat verkauft seine Pandas auch nicht Kampfpreis, wenn sie günstiger sind als Ferraris ...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Phil1978 12.04.2019, 10:26
3. Disney geht auf Einkaufstour. Ist Pantaflix auch bald dran?

Pantaflix bietet jetzt schon alle Disney Inhalte an. Das wird der nächste Übernahmekandidat nach Fox sein. Ich hoffe inständig, dass es nicht dazu führt, dass die mediale Vielfalt in Deutschland durch eine solche Übernahme gefährdet wird. Es gibt nämlich mehr als Avengers und Bambi...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
techkritik 12.04.2019, 10:32
4. Hoffentlich entziehen sie Netflix und Amazon die Lizenzen für Marvel

Dieses ganze Superhelden-Gedöns geht mir ganz gehörig auf die Nerven. Leider setzen sowohl Netflix wie auch Amazon, wahrscheinlich amerikanische Männer im Auge, ziemlich auf diese Superfilme. Wenn Marvel bei Amazon und Netflix nicht mehr gezeigt werden dürfte, wäre das auf einen Schlag 50% weniger. :-)

Gerade gestern wieder erkältungsbedingt Netflix geschaut: da kommt es einem manchmal so vor, als wären 50% SuperHelden und SciFi und 25% Zombiefilme. Wenn Marvel wegfallen würde, müssten sie neue Wege gehen. :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
quantumkosh 12.04.2019, 10:35
5. Das übliche "anfixen".

Nach ein paar Monaten wird dann kräftigst an der Preisschraube gedreht. Aber vielleicht hilft ja ein Vorgehen wie bei Sky: Immer wieder kündigen und auf einen Anruf warten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
benmartin70 12.04.2019, 10:44
6.

Zitat von techkritik
Dieses ganze Superhelden-Gedöns geht mir ganz gehörig auf die Nerven. Leider setzen sowohl Netflix wie auch Amazon, wahrscheinlich amerikanische Männer im Auge, ziemlich auf diese Superfilme. Wenn Marvel bei Amazon und Netflix nicht mehr gezeigt werden dürfte, wäre das auf einen Schlag 50% weniger. :-) Gerade gestern wieder erkältungsbedingt Netflix geschaut: da kommt es einem manchmal so vor, als wären 50% SuperHelden und SciFi und 25% Zombiefilme. Wenn Marvel wegfallen würde, müssten sie neue Wege gehen. :-)
Wenn alles wegfallen müsste was mir auf die "Nerven"geht würde recht viel wegfallen - nahezu alle Krimis - kann es etwas langweiligeres geben?
Ich mag Marvel und Co; sicher wird das bei Netflix und Prime wegfallen spätestens wenn der Disney Streaming Kanal bei uns angeboten wird.

Wo Sie allerdings 50% SciFi Serien und Filme verorten wollen erschließt sich mir nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
burlei 12.04.2019, 10:51
7. Schöne neue Medien-Welt

Möchte ich mir einen Film/eine Serie ansehen, muss ich einen Streaming-Dienst abonnieren. Für einen anderen wieder einen anderen Dienst. So bekomme ich dann auch ganz nebenbei jede Menge Müll, der mich nicht die Bohne interessiert. Und ehe ich mich versehe, werde ich Monat für Monat zig Euros für ein paar Filme und tonnenweise Schrott los. Alles sehen kann man sowieso nicht, also hilft nur Einschränkungen. Zum Beispiel den Konsum von Streaming-Diensten einschränken. Bis auf Null.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven17 12.04.2019, 10:54
8.

Zitat von techkritik
Dieses ganze Superhelden-Gedöns geht mir ganz gehörig auf die Nerven. Leider setzen sowohl Netflix wie auch Amazon, wahrscheinlich amerikanische Männer im Auge, ziemlich auf diese Superfilme. Wenn Marvel bei Amazon und Netflix nicht mehr gezeigt werden dürfte, wäre das auf einen Schlag 50% weniger. :-) Gerade gestern wieder erkältungsbedingt Netflix geschaut: da kommt es einem manchmal so vor, als wären 50% SuperHelden und SciFi und 25% Zombiefilme. Wenn Marvel wegfallen würde, müssten sie neue Wege gehen. :-)
Wenn man sich den Erfolg ansieht, schauen wohl doch nicht nur "amerikanische Männer" diese Filme und Serien. Soll sogar Frauen geben die das gerne sehen^^.

Und zumindest die Netflixserien müssen Sie wohl weiter ertragen. Und ich sage ihnen lieber nicht womit Netflix Disney Content ersetzen will.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sven17 12.04.2019, 10:58
9.

Zitat von benmartin70
Wenn alles wegfallen müsste was mir auf die "Nerven"geht würde recht viel wegfallen - nahezu alle Krimis - kann es etwas langweiligeres geben? Ich mag Marvel und Co; sicher wird das bei Netflix und Prime wegfallen spätestens wenn der Disney Streaming Kanal bei uns angeboten wird. Wo Sie allerdings 50% SciFi Serien und Filme verorten wollen erschließt sich mir nicht.
Diese Denkweise "es gefällt mir nicht, also darf das am besten gar nicht existieren" konnte ich noch nie nachvollziehen.
Wenn mir etwas bei Netflix z.B. nicht gefällt, übergehe ich es einfach. Mir ist auch noch nicht aufgefallen, das man gezwungen wird etwas anzusehen^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 4