Forum: Netzwelt
Die Methode von der Leyen: Inszenieren, emotionalisieren, die Realität ausblenden
Tim Brakemeier/ DPA

Neue Chefin der EU-Kommission soll Ursula von der Leyen werden, oder wie viele im Netz sagen: Zensursula. Diesen Spitznamen verdankt sie der Netzsperren-Debatte, die sie einst vorantrieb - mit einem verstörenden Politikstil.

Seite 14 von 14
adidaslover45 10.07.2019, 10:12
130.

Zitat von pracz
Ich muss zugeben, die Kolumnen von Hr. Lobo sind für mich sehr weit links. Auch in diesem Fall, z.B. wo Hr. Lobo meint, Europa lasse Flüchtlinge ertrinken. Die Behauptung so alleine stimmt nicht. Es ist nicht Europa, die diese Leute ertrinken lässt, es sind sehr viele komplexe Umstände, die dazu führen, dass Flüchtlinge ertrinken. Man muss schon im gleichen Atemzug sagen, dass sämtliche, meistens von links kommende Experimente die Migrationsproblematik vor Ort zu lösen, gescheitert sind. Ich höre seit dem ich erwachsen bin (das sind genau 40 Jahre), dass man die Probleme vor Ort lösen muss. Gelöst wurde aber nichts, und man bekommt die Vermutung, dass das mittelfristig auch so bleiben wird, und dass die Ursachen so komplex sind, dass man sie wahrscheinlich nie lösen können wird, weder mit erlaubter Migration noch ohne.
Da irren sie sich! Gerade die EU hat mit einigen Dingen vor Ort in den Staaten die Flüchtlingsproblematik aufgebracht: Die EU subventioniert grossen Konzernen wie Nestle z.B. den Kakaoanbau oder andere Sachen der Landwirtschaft, die in den Ländern vor Ort (in Afrika besonders) den ökologischen Anbau von heimischen Gemüse, Reis usw. unterdrückt. Die Preise vor Ort verfallen, sodass heimische Bauern ihre Erwerbsgrundlage entzogen wird. Konsequenz: Sie wandern weg, in die Länder (besonders ironischerweise nach Europa) in denen sie eine Bleibe und Lebensgrundlage zu finden erhoffen.
Konnte man in einigen Berichten/Dokus auf Arte als Ursache für die Flüchtlingsproblematik sehen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
adidaslover45 10.07.2019, 10:24
131. Uschi mache keinen Quatsch

oder so ähnlich lautet ein Textstück eines Liedes einer deutschen Band (Ärzte?).
Die soll erst mal ihre Verfehlungen als Verteidigungsministerin aussitzen, bevor sie einen neuen Posten irgendwo antritt. Oder gab es in den letzten 30 Jahren nicht einen Bundesminister, der wenigstens einmal etwas konstruktives für das deutsche Volk hinbekam? Mitnichten....So auch hier. Diese Frau wird in Brüssel nichts, aber auch gar nichts bewegen. Schon gar nicht im Sinne der EU oder geschweige denn für Deutschland....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
michael.mueller1 10.07.2019, 12:09
132. Seltsam hier die Gutmenschen

Ich frage mich manchmal, ob die Artikelschreiber die Realität wahrgenommen haben. Ich finde v.d.L auch nicht sympatisch, aber die EU für Afrikas Flüchtlinge verantwortlich zu machen ist ein starkes Stück. Wo bitte steht, das wir hier in der EU für alle Flüchtlinge Afrikas verantwortlich sind? Und die Lobpreisungen der Flüchtlingsrettung ist naiver Quatsch: Komisch die tolle Frau Rackete hat 13 Tage oder sogar noch mehr Zeit vor einem Italienischen Hafen Aufruhr zu machen, aber die Flüchtlinge z.B. nach Tunesien bringen, wo Deutsche Urlaub machen, das geht nicht? Sehr seltsam, man denke auch an den Salafisten, der nach Tunesien abgeschoben wurde, dem angeblich Tod und Folter drohte, dem ist nichts passiert. Man weckt Hoffnungen der Afrikaner und ind instrumentalisiert die Migranten, um Hilfsgelder zu mobilisieren und wer hilft hat automatisch Recht und die Moral auf seiner Seite. Aber die Migranten aus Afrika haben in der EU kaum eine Chance auf Anerkennung, Job oder Bleiberecht, man verführt sie dazu für Schlepperbanden viel Geld auszugeben um in den Tod oder ins No Future zu fahren. Und es sollte doch jedem der denken kann klar sein, um so einfacher ich die illegale Einreise mache um so dichter an Afrika ich die einsammle, desto mehr machen sich auf dem Weg. Weil es spricht sich herum: Due musst es nur irgendwie aufs Meer schaffen mit irgendwas das schwimmt und schon bist du in Europa dem gelobten Land.
Aber wo ist die echte Hilfe in Afrika dieser Organisationen? Wo werden da die Millionen eingesetzt, damit die Flüchtlinge dort bleiben? Und v.d.l hat mit ihrem Zensurversuch nur versucht, was jetzt auch ständig disskutiert wird, kann es sein dass das I-Net ein rechtsfreier Raum ist, wo jeder frei auf alle kriminellen Seiten zugreifen kann und machen kann was er will? Irgend eine Regelung wird kommen müssen, das sieht man ja auch am Fall Lübke, wo sich Rechte Terrorzellen über einschläge Seiten bilden und dann Menschen umbringen. Zu viel Freiheit ohne Regeln ist scheinbar für zu viele Menschen nicht gut.
Und warum das jetzt v.d.L nicht qualifizieren soll in der EU einen Posten zu übernehmen? Im Gegenteil, dann bekommen wir vielleicht jemanden als Verteidigungsminister, der was davon versteht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Korken 10.07.2019, 12:29
133. Vse / use

https://www.spiegel.de/politik/deutschland/schuldenkrise-von-der-leyen-fordert-die-vereinigten-staaten-von-europa-a-782879.html

Durchaus etwas, worauf man bei ihr hoffen darf. Die Zensursulazeit dürfte auch für sie vorbei sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
teleturm 10.07.2019, 12:48
134. Chefs wollen niemand "Gleichwertiges" oder "Besseres" neben sich haben

deshalb haben sie jemanden ausgewählt, wie UvdL, die eher den Regierungschefs folgt, als eigenständig die Herausforderungen, wie z.B. Brexitverhandlungen, Trump-Protektionismus mit erwartbaren Erfolgsaussichten meistert. Das würde jedenfalls eine Schwächung der EU bedeuten und Trump, die Brexiteers, Salvini und Erdogan erfreuen. Wenn Macron UvdL vorschlägt, kann nur vermutet werden, dass er evtl. eine Ablehnung von UvdL durch das Europaparlament erwartet und da Lagarde bereits für die EZB nominiert/aktzeptiert ist, eröffnet sich nach der Ablehnung von UvdL, die Chance einen weiteren Franzosen, z.B. Barnier, als Kommissionspräsidenten zu bekommen. Diese Auswahl wäre allerdings für die EU wesentlich angenehmer und für die Stärkung der EU zu bevorzugen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
christian_will 10.07.2019, 17:39
135. Sascha Lobo ist der Beste!

Jede große und kleine Zeitung bräuchte mindestens 10 Lobos.
Dann wäre der aufklärerische und adäquate Auftrag der Medien erfüllt.

Tatsache ist aber, dass sich die Häufigkeit von Lobos zu anderen Redakteuren genau so verhält, wie die Relation von Wissenschaftlern zu Nicht-Wissenschaftlern.

Insofern,
keep the exceptional good but future state of work going!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RogerB 10.07.2019, 18:04
136. Eingleisige Betrachtung

Der Artikel verunglimpft eine Politikerin, die in den letzetn 10 Jahren durchaus Profil gezeigt hat, einzig auf der Grundlage eines fehlgeleiteten Gesetzesvorhabens noch dazu in Wahlkampfzeiten.
Ich traue Ursula von der Leyen allemal mehr zu, als Annegret Kramp-Karrenbauer, die doch ganz offensichtlich den Kontakt zum Boden verloren hat.
Warum das defekte Gesetz von 2009 Frau von der Leyen disqualifiziert heute für ein Amt in der EU zu kandidieren erschließt sich mir nicht.
Handwerklich minderwertige Gesetze, die von den obersetn Gerichten kassiert werden, haben wir in den letzen Jahren reichlich gesehen. Wäre das der Prüfstein für die Nichtzulassung von Politikern zu einer Wahl, hätten wir womöglich bald keine Politiker mehr. Schöne Vorstellung.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Norden 11.07.2019, 09:46
137. Kampagne mit Griff in die Mottenkiste?

Das ist aber eine merkwürdige Art von Stimmungsmache gegen UvdL; mit dem Griff in die politische Mottenkiste.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kpdsu 11.07.2019, 10:23
138.

Zitat von linux420
alles in allem finde ich die Kolumne gut recherchiert. Allerdings ist es mir ein Dorn im Auge, das trotz Bemühungen die Jungendsprache zu verwenden, das Wort "Meme" fälschlicherweise Mem geschrieben wird.
Mem ist das deutsche Wort für das englische "meme". Für einen Sachartikel wie diesen, eher auf hohem aussuchen Niveau, sicherlich angemessen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 14 von 14