Forum: Netzwelt
Digitale Agenda: Merkels Drohung mit der Breitband-Strategie
DPA

Eine Broschüre der Bundesregierung soll erklären, wie das Internet schneller, moderner und sicher werden soll. Aber was verbirgt sich wirklich hinter den vollmundigen Versprechungen?

Seite 3 von 10
freekmason 03.06.2015, 20:42
20.

Zitat von zeisig
Mein Gott, ich habe gar nicht gewusst, daß die Politik jetzt auch noch für die Entwicklung in der digitalen Technik zuständig ist. Und ich finde es unerhört so zu tun, als wäre sie das. Sie geht einmal im Jahr auf die CEBIT und läßt sich zeigen, was es Neues gibt und gut ist. Sie muß es ja wohl nicht auch noch installieren. Ich verstehe diesen Artikel von Herrn Lobo nicht. Warum müssen wir immer die ersten sein? Und warum tut man hier so, als lebten wir digital gesehen hinterm Mond?
anscheinend muss man sich da schon auskennen, wenn man in vollmundigen broschüren 10 jahre lang breitbandausbau verspricht, denn sonst funktioniert es offensichtlich nicht.
für merkel persönlich würde schon die "expertise" eines normalen rentners reichen, um wesentliche verbesserungen zu erreichen. mit dem bewusstsein einen unterdurchschnittlichen windowsusers sollte die grundsätzliche bedeutung dieses projektes hinreichend verständlich sein. das wäre schon ein großer fortschritt.

und nein, man muss nicht immer der beste sein, wenn man aber 10 jahre lang verkündet, wie toll deutschland ist und dass man das internet ausbauen will, ist es suboptimal, wenn man auf dem level von dritte-welt-instelstaaten rangiert.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 03.06.2015, 20:46
21.

Zitat von zeisig
Wenn alle Daten flächendeckend gespeichert werden, verliert die einzelne gespeicherte SMS oder Telefongespräch an Bedeutung. Wenn es Milliarden gespeicherter SMS gibt, kann ich ziemlich sicher sein, daß meine nicht gelesen wird. Und wenn doch, wäre es mir auch egal. Da bin ich mit Merkel einig.
Sie haben die NSA und BND-skandale wahrscheinlich nicht mitbekommen, denn sonst könnte es Ihnen kaum noch egal sein, weil Sie wüssten, dass das unsinn ist.

da ist merkel wohl die schlechteste wahl, um mit jemandem einig zu sein.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 03.06.2015, 20:54
22. Auf dem Level von Dritte-Welt-Inselstaaten?

Zitat von freekmason
anscheinend muss man sich da schon auskennen, wenn man in vollmundigen broschüren 10 jahre lang breitbandausbau verspricht, denn sonst funktioniert es offensichtlich nicht. für merkel persönlich würde schon die "expertise" eines normalen rentners reichen, um wesentliche verbesserungen zu erreichen. mit dem bewusstsein einen unterdurchschnittlichen windowsusers sollte die grundsätzliche bedeutung dieses projektes hinreichend verständlich sein. das wäre schon ein großer fortschritt. und nein, man muss nicht immer der beste sein, wenn man aber 10 jahre lang verkündet, wie toll deutschland ist und dass man das internet ausbauen will, ist es suboptimal, wenn man auf dem level von dritte-welt-instelstaaten rangiert.
Ist es tatsächlich so schlimm? Wenn ja, regen sich aber erstaunlich wenig Leute darüber auf. Die zwanzig Forum-Beiträge zu diesem Thema seit Öffnung dieses Forums sind extrem mager. Das Therma scheint regelrecht uninteressant zu sein. Außer für eine kleinen Kreis von Leuten, denen das Internet nicht schnell genug sein kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
freekmason 03.06.2015, 21:04
23.

Zitat von zeisig
Ist es tatsächlich so schlimm? Wenn ja, regen sich aber erstaunlich wenig Leute darüber auf. Die zwanzig Forum-Beiträge zu diesem Thema seit Öffnung dieses Forums sind extrem mager. Das Therma scheint regelrecht uninteressant zu sein. Außer für eine kleinen Kreis von Leuten, denen das Internet nicht schnell genug sein kann.
sehen Sie, das ist genau die uninformierte phantasielosigkeit, die deutschland dort hinführt.
http://www.computerbase.de/2015-01/deutschland-faellt-beim-breitband-weiter-zurueck/

aber Sie müssen ja so tun, als wäre das kein thema, denn sonst wäre der dilettantismus zu offenbar und man könnte auf die idee kommen, dass die regierung merkel ja auf vielen ebenen so effizient und kompetent wurschtelt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
zeisig 03.06.2015, 21:06
24. Doch, es kann mir egal sein.

Zitat von freekmason
Sie haben die NSA und BND-skandale wahrscheinlich nicht mitbekommen, denn sonst könnte es Ihnen kaum noch egal sein, weil Sie wüssten, dass das unsinn ist. da ist merkel wohl die schlechteste wahl, um mit jemandem einig zu sein.
Über die NSA und BND Skandale müssen sich das Verteidigungsministerium und die großen Wirtschaftsunternehmen (Wirtschaftsspionage) Sorgen machen. Aber der einzelne Bürger? Da gibt's eigentlich wenig bis nix zu spionieren, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
herr wal 03.06.2015, 21:14
25. DDR-Organe in die BRD transplantiert ?

*
2009 traute sich Merkel zu sagen: "Wir haben uns sehr ambitionierte Ziele gesteckt, nämlich den Zugang zum Breitband erst einmal in der schmalen Variante von einem Megabit…". Außerdem versprach Merkel drei Viertel der Haushalte 50 Mbit/s bis 2014,"und zwar mindestens" . 2010 bekräftigte sie beide Zahlen, geklappt hat es leider trotzdem nicht.
*


Na ja, Fünfjahrespläne sind eben zu Texten geronnene Wunschträume. Dass die nicht stets alle zur vollsten Zufriedenheit aller realisiert werden, kennt die Bundeskanzlerin ja noch aus ihrer Kindheit und Jugend.
http://de.wikipedia.org/wiki/Konsumgüterproduktion_in_der_DDR#Ergebnisse

Aber die heutige Jugend ist halt maßlos und will immer alles gleich und sofort.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
avada~kedavra 03.06.2015, 21:28
26. Das

Zitat von zeisig
Ist es tatsächlich so schlimm? Wenn ja, regen sich aber erstaunlich wenig Leute darüber auf. Die zwanzig Forum-Beiträge zu diesem Thema seit Öffnung dieses Forums sind extrem mager. Das Therma scheint regelrecht uninteressant zu sein. Außer für eine kleinen Kreis von Leuten, denen das Internet nicht schnell genug sein kann.
sehe ich aber nicht so bezogen auf das Thema.
Sasha Lobo hat mit seinen Aufzählungen recht. Ähnliches habe ich bereits in diversen anderen Threads in welchen es um Wahl"versprechen" - ja ich weiß dass sich Angela Merkel dann versprochen hatte und was ganz anderes meinte bzw. sagen wollte - und den Regierungsprogrammen der CDU ging. Aber solche "Nebensächlichkeiten" gehen ja dann gegenüber den "wichtigen" Dingen wie "...Steuererleichterung..." unter.
Dabei ist es doch inzwischen zum Teil so, dass Menschen nicht mehr umziehen, wenn sie dadurch eine schlechtere Internetverbindung bekommen oder entsprechen Bauland brachliegt. Das sind schon Gründe für die dann die ReGIERung in Verantwortung zu ziehen ist.
Uninteressant ist das Thema daher nicht, aber leider ist alleine der Name "Sasha Lobo" für viele Foristen eine Art rotes Tuch.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
UDabbeljuhE 03.06.2015, 21:38
27. Lobo ist klasse

Er hebt den Spiegel auf ein hohes Nivau. ist auch wichtig wenn sich da Leute wie Blome tummeln die dort installiert wurden um ihren atlantischen Mist loszuwerden

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stinkfisch1000 03.06.2015, 21:43
28. Ach Herr Lobo

Wieso ist es Aufgabe der Bundesregierung Kabel zu verbuddeln? Ich dachte Telekom und ähnliche Unternehmen wären dafür da.

Und wenn Südkorea so unendlich viel fortschrittlicher ist, hindert Sie niemand daran, da hin zu ziehen... Nur zu!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
RMG 03.06.2015, 22:02
29. Hilflose Irreführung

Bei vielen Verlautbarungen der Regierung schwanke ich zwischen Vermutung der Verschleierung und Befürchtung der Unfähigkeit. Hier erfüllt die Politik wohl beide Tatbestände.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 10