Forum: Netzwelt
Diskussionen in sozialen Medien: Von "Natohure" bis "Putinversteher" - eine Übersetzu
Kacper Pempel/ REUTERS

Auf Twitter und Facebook geht es in politischen Debatten hoch her: Manche seien "hysterisch", andere "weltfremd", vieles "umstritten". Lesen Sie hier, was die Wendungen wirklich bedeuten.

Seite 1 von 10
marthaimschnee 18.09.2019, 17:26
1. Danke!

Den Beitrag muß ich mir unbedingt bookmarken, irgendwann wird das sicher nützlich sein, wenn ich mal jemanden unter einem Berg Klischees begraben möchte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tobitibot 18.09.2019, 17:41
2. In diesem Sinne

danke für den klugen Beitrag ;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
remmaloque 18.09.2019, 18:08
3. Interessante Position, lesenswerter Beitrag

Interessante Position, lesenswerter Beitrag

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Freeflow 18.09.2019, 18:11
4. Ihr verdammten Dackel?

Wie geil ist das denn?!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
mueller1 18.09.2019, 18:13
5. Und was haben die Begriffe mit Social Media zu tun?

Wenig - die Mehrzahl sind übliche Floskeln der Qualitätsmedien. Besonders das Wort "umstritten" ist mein bisheriges Unwort des Jahres. "Umstritten" ist zu einem Lieblingsattribut denk- und schreibfauler Journalisten geworden: was unumstritten "umstritten" ist, muss nicht mehr weiter erläutert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Sibylle1969 18.09.2019, 18:14
6.

Der Beitrag bringt es auf den Punkt...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Echt jetzt. 18.09.2019, 18:20
7. Jokewashing

Was Lobo hier betreibt, ist reinstes Jokewashing (Übersetzung: jemand tut das richtige, aber aus den falschen Gründen)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Das Pferd 18.09.2019, 18:22
8.

#Klimastreik

Das bedeutet: Geht am Freitag, 20. September 2019 auf die Straße, ihr verdammten Dackel, wir haben keine Lust, demnächst in Hamburg bei 50 Grad im Schatten zu ertrinken.

wie immer bei Lobo, neben viel ideologisierten Schrott immer wieder kluge Spitzen. Und man muß zuweilen genau schauen, wohin die pieken.

Also, das Pferd macht Freitag den Dackel, wer kommt mit?

Es muß doch mit dem teufel zugehen, wenn die wirklich sich um das Klima (und die persönlichen Konsequenzen) sich sorgenden Bürger nicht derart in der Mehrheit sind, daß Rowdys im Einwegoverall zur Fußnote der Berichterstattung werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
trolland_dump 18.09.2019, 18:25
9. Glückwunsch

Herr Lobo beim Erkennen des 1984/Orwell-Neusprech in einer aktualisierten Fassung.s.a. „ Übersetzer für politische Begriffe“.Leider alles nicht nur im Netz,den Twitter-Käse kann man ja verweigern.Diese Hülsen höre ich nur allzuoft in den bekannten Talkshows und leider auch im Privatem wenn es um die Deutungshoheit geht.Anscheinend ist Klartext nicht mehr gefragt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 10