Forum: Netzwelt
"Doom" im Test: Dämonen hier, Höllenlöcher da. Alles abschießen.

Einer der Erfinder des ersten "Doom" hat einmal gesagt: "Eine Geschichte in einem Spiel hat so zu sein wie die in einem Pornofilm." Am neuen "Doom" hat John Carmack nicht mitgearbeitet - das Credo aber blieb.

Seite 1 von 7
treime 17.05.2016, 12:54
1. Nachdem ich das...

...Video mit den 6 Minuten ingame gesehen hatte, mußte ich mir es doch kaufen. Man muss auch keine 60€ dafür ausgeben, wenn es sich über einen Key-Reseller besorgt. Habe zwar bisher erst nur knapp 60min gespielt, bin aber jetzt schon begeistert. Endlich mal wieder ein "echter Shooter". Keine komischen Anzüge mit besonderen Funktionen, keine Alienwaffen, keine abstruse Story die doch keinen Inhalt hat. Schön durchballern. Und das Beste: jeder Mittelklasse PC kann damit noch richtig gute Grafik geniessen! Engine von id halt. Was will man mehr. Für ein Quake5 wünsche ich mir aber mal wieder einen Multiplayerpart wie wir ihn in Q3 hatten!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Msc 17.05.2016, 13:23
2.

Zitat von treime
Man muss auch keine 60€ dafür ausgeben, wenn es sich über einen Key-Reseller besorgt.
Ich hoffe, sie wissen, dass sie damit in aller Regel Kreditkartenbetrug unterstützen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
FrankBennesch 17.05.2016, 13:44
3. Habe ich mir auch geholt und ...

wie immer einfach nur geil das Teil. Ohne Schickimicki, einfach durch und ballern. Wenn es geht, gleich als Veteran.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
ohne_mich 17.05.2016, 14:22
4. Ähm....

Zitat von Msc
Ich hoffe, sie wissen, dass sie damit in aller Regel Kreditkartenbetrug unterstützen.
Für diese extrem steile These ("In aller Regel sind Key-Shops Kreditkartenbetrüger") haben Sie doch sicherlich auch Belege, oder?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
the_eagle 17.05.2016, 14:42
5. Key Reseller und Kreditkartenbetrug

Zitat von Msc
Ich hoffe, sie wissen, dass sie damit in aller Regel Kreditkartenbetrug unterstützen.
1. "In aller Regel" ist maßlos übertrieben. Es gibt natürlich Berugsfälle, diese sind aber nicht die Regel. Genauso könnte man argumentieren, dass ebay nur geklaute Ware verkauft...

2. Kreditkarten sind das Problem nicht die Reseller und schon gar nicht deren Kunden.

3. 60 Euro zahlen nur deutsche Kunden. Die EU Version ist in 90% der restlichen EU-Länder deutlich günstiger und warum dann nicht auch dort kaufen?
Davon abgesehen, geht es ihnen wohl kaum darum die Welt durch Tipps beim Konsumverhalten zu verbessern. Trotzdem danke für Ihren tollen Beitrag...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
spon-fb-1337 17.05.2016, 14:50
6.

Zitat von Msc
Ich hoffe, sie wissen, dass sie damit in aller Regel Kreditkartenbetrug unterstützen.
Das mag schon mal vorkommen, "in aller Regel" übertreibt es denke ich deutlich.
Bei den regulär geforderten Preisen fühle ich mich jedenfalls betrogen, wenn man bedenkt, dass man die gleiche Leistung woanders für ~die Hälfte bekommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
20InchMovement 17.05.2016, 15:04
7. Saugeiles Spiel

Habe das erste Doom neulich erst bei Steam gekauft. Knaller, immer noch. Nach dem Lesen des Artikels frage ich mich aber, wo der Spoiler ist?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Referendumm 17.05.2016, 15:08
8. Wichtige Info bzgl. dem neuen Doom

Man wird seitens des Spiele-Herstellers Bethesda gezwungen sich:

a) einen Account zuzulegen und
b) man wird gezwungen sich über 45 GB downloaden zu müssen.
Mit der beiliegenden CD/DVD ist es nämlich nicht möglich, das Doom-Spiel zu spielen.

Sehr nette Idee vom Spiele-Hersteller Bethesda, um wohl persönliche Daten abzugreifen u.ä. Müll zu veranstalten.
Die haben wohl noch nie was von USB-Speichersticks gehört. Die kosten nämlich sehr wenig (z.B. 64GB für weniger als 15,- Euro). Und man kann sofort spielen, ohne dass der Router dafür glühen muss (Käufer in strukturschwachen Internet-Gegenden dürften sich die Haare raufen, etwas gekauft zu haben, um dann 45 GB downloaden zu müssen - sprich: ein tagelanger Donwload ist dann von Nöten.)
Mich wundert es, dass SPON da nicht extra drauf hinweist.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
matokla 17.05.2016, 15:20
9.

"Doom" bleibt damit dem Credo von John Carmack treu: "Eine Geschichte in einem Spiel hat so zu sein wie die in einem Pornofilm: Man erwartet, dass sie da ist, aber im Grunde interessiert sie nicht."

Und genau deswegen sind ALLE 'Doom'-Teile auch so stinklangweilig. Eine virtuelle Geisterbahn mit Schlauchlevel und ein paar Jump-scares.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7