Forum: Netzwelt
DVB-T2 HD: Jetzt wird Fernsehen richtig teuer
Getty Images

Die Zeit des günstigen Fernsehens geht zu Ende. Nach der Umstellung auf DVB-T2 HD bleibt nur ein Verbreitungsweg wirklich gratis. Und selbst der wohl nicht mehr lange.

Seite 1 von 29
alex2k 26.02.2017, 17:54
1. Fersehen

tue ich schon seit 7 Jahren nicht mehr :) Netflix - mehr braucht man nicht :) Ich habe nicht mal einen Fernseher :)

Beitrag melden
thomasconrad 26.02.2017, 17:56
2. Ard und Zdf

bleiben kostenlos ???
Der Witz des Jahres...
Umsonst sind sie vielleicht, kostenlos niemals

Beitrag melden
Spiegelleserin57 26.02.2017, 17:57
3. braucht man private Sender?

ich brauche sie nicht da sie zu viele minderwertige Unterhaltungssendungen schicken. Wer Informationen bekommen möchte erhält diese immer noch von den aderen Sendern. HD ist nicht zwigend erforderlich nur weil man wissen will was in der Welt vor sich geht.
Es geht auch anders und gute Medien lesen bildet!

Beitrag melden
Wassup 26.02.2017, 17:58
4. Aber ich bezahle doch - Zwangsweise!

Der Autor behauptet: "Kostenloser TV-Empfang ist ein Auslaufmodell. "

Diese Aussage ist falsch!

Schon heute bezahle ich Rundfukgebühren für den TV-Empfang öffentlich-rechtlicher Rundfunksender - selbst wenn ich den Service gar nicht benutze. (z.B. Spiegel lese)

Der Unterschied zu den Privaten ist, das ich auch zukünftig auf den Empfang des Privatfernsehens verzichten kann, nichts bezahlen muss!

Beitrag melden
biesi61 26.02.2017, 17:58
5. Keine gute Entwicklung!

Wenn im Gegenzug wenigstens die nervige und meist unfassbar dämliche Werbung entfallen würde ...

Beitrag melden
laehne 26.02.2017, 17:58
6. Siehe Spiegel Plus!

Kostenlose Angebote verschwinden mehr und mehr ...

Beitrag melden
frenchie3 26.02.2017, 17:59
7. Ich freu mich schon drauf

Echte HD Produktionen werden noch lange in der Unterzahl sein - und für halbe Qualität zahlt man doch den neuen Preis. Und man kann bei Aufnahmen nicht mehr die Reklame vorspulen - also doppelte Bezahlung für die Sender. Einfach dolle Aussichten

Beitrag melden
glissando 26.02.2017, 17:59
8. Schön blöd ...

Als ich von DVB-T umstieg, um in den Genuss von HD-Fernsehen zu kommen, entschied ich mich für Satellitenempfang ... konsequent dabei auf "Angebote" der Privaten verzichtend. Das Grauen kann ich - falls es wirklich einmal Not tut - auch prima in Standardauflösung schauen. Im Ernst: Zahlen, damit ich mir die Werbung in HD anschauen darf? Zahlen dafür, dass man mir vorschreibe, was ich wie lange auf meiner Festplatte aufnehmen darf und anschauen darf? Ja und dann noch zahlen dafür, dass das schnelle Vorspurlen bei Werbeblöcken blockiert ist? Schönen Dank fürs "Angebot", liebe Privaten. Dann kauf ich mir lieber Filme, die laufen dann auch in HD und ohne nervige Unterbrechungen.

Beitrag melden
kjartan75 26.02.2017, 17:59
9. Bei dem Schrott...

...den das Privat-TV bietet, kann ich auch getrost drauf verzichten und lieber gleich VOD-Inhalte nutzen, ist oft sogar günstiger oder gleichwertig und werbefrei.

Beitrag melden
Seite 1 von 29
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!