Forum: Netzwelt
E-Sport einfach erklärt: Was ist eigentlich... "Apex Legends"?

Innerhalb von 24 Stunden wurde "Apex Legends" zum meistgesehenen Spiel auf Twitch - nach einer Woche spielten es schon über 25 Millionen Menschen. Worum geht es in dem Battle-Royale-Shooter?

Seite 4 von 4
christianrst 18.02.2019, 13:54
30. Gibt es echte Anfänger-Runden?

Obwohl ich früher viel gespielt habe, bin ich jetzt (über 40) etwas langsam - würde aber zwischendurch gern mal wieder. Da in eine Welt mit Kids geworfen zu werden, die täglich viele Stunden trainieren, macht wenig Spaß. Kanonenfutter-Erfahrungen brauche ich echt nicht, die habe ich in den vergangenen Jahren leider bei jedem Versuch gemacht.

Gibt es inzwischen einen Weg, mit echten Anfängern zu spielen und nicht an Profis zu geraten, die sich den fünfzehnten Account geklickt haben?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
entropie1983 18.02.2019, 14:07
31. eSports

Also mir als PC-Gamer ist das völlig egal, wie ihr das nennt. :D

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Pickle__Rick 18.02.2019, 16:02
32.

Zitat von christianrst
Obwohl ich früher viel gespielt habe, bin ich jetzt (über 40) etwas langsam - würde aber zwischendurch gern mal wieder. Da in eine Welt mit Kids geworfen zu werden, die täglich viele Stunden trainieren, macht wenig Spaß. Kanonenfutter-Erfahrungen brauche ich echt nicht, die habe ich in den vergangenen Jahren leider bei jedem Versuch gemacht. Gibt es inzwischen einen Weg, mit echten Anfängern zu spielen und nicht an Profis zu geraten, die sich den fünfzehnten Account geklickt haben?
Leider können Sie keine Server auswählen sondern sich nur für die nächste Runde anmelden. Dahe gibt es auch keine Beschreibung für die Server nach dem Motto "Für Einsteiger etc." Frustresistent müssen Sie sein, da ein wirklicher Gewinn wesentlich seltener ist als in anderen Shootern wie Battlefield, COD oder CS Go. Es ist eben Battle Royal. Allerdings ist das Spiel gerade mal 14 Tage alt. Da sind alle Noobs. Gegen Kellerkinder mit 24/7 Zockertraining kann man leider nie wirklich viel machen.Bis jetzt konnte ich auch nicht festellen, dass meine Mitspieler im gleichen Levelbereich waren. Allerdings war ich auch meist mit ein bis zwei Freunden im Squad Einfach mal ausprobieren. Es kostet ja nix außer vielleicht mal ein zwei Stunden am Feierabend.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Nonvaio01 18.02.2019, 16:24
33. lol

Zitat von christianrst
Obwohl ich früher viel gespielt habe, bin ich jetzt (über 40) etwas langsam - würde aber zwischendurch gern mal wieder. Da in eine Welt mit Kids geworfen zu werden, die täglich viele Stunden trainieren, macht wenig Spaß. Kanonenfutter-Erfahrungen brauche ich echt nicht, die habe ich in den vergangenen Jahren leider bei jedem Versuch gemacht. Gibt es inzwischen einen Weg, mit echten Anfängern zu spielen und nicht an Profis zu geraten, die sich den fünfzehnten Account geklickt haben?
kenne ich. Ich ueberlebe im schnitt 1 min. Star wars battlefront, oder sonstige shooter. mein problem ist das bis ich mich orientiert habe, ich schon wieder Tod bin...;-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
duke_van_hudde 18.02.2019, 16:41
34. grober Unfug

Zitat von mensch-maennlich
"Sport" hat was mit fairen Regeln und Können zu tun. Diese Spiele beruhen fast nur auf Glück. Ausserdem spielen hier Vollprofis gegen absolute Anfänger oder Nichtskönner. Sobald halbwegs fähige Spieler gegeneinander antreten, wird der Glücksfaktor (wer findet wann welche Waffen, wer trifft wo auf welche Gegner oder gerät zwischen zwei gruppen) weit wichtiger als Können. Darum ist es kein Sport.
Die Regeln sind hier für alle gleich. Klar kann es auch Betrüger geben wie bei allen anderen Sportarten auch. (Doping beim Gewichtheben z.b.)
Wenn 2 ziemlich gleichgute Teams beim Fussball gegeneinander antreten hat der Sieg natürlich auch mit Glück etwas am Hut oder besser gesagt bringt den Unterschied.
Hier kann man den alten Gamerspruch bringen Skill ist wenn Glück zur Gewohnheit wird.
Natürlich haben bei solchen Spielen auch Anfänger die Chance mal 2-3 Kills zu machen und vielleicht laeuft ihnen durhc Zufall auch ein Topspieler vor die wumme und man trifft.
Deswegen werden Tuniere im Regelfall auch so betrieben das man haeufiger gegen den gleichen Gegner antreten muss und wer eine bestimmte Zahl an siegen als erstes erreicht hat gewinnt wirklich.
Tja und das ist dann im Regelfall der bessere Spieler. Genau deshalb wird beim Handball z.b. nicht nach dem ersten Tor Schluss gemacht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Lmeter 19.02.2019, 00:25
35. eSports ist nicht dasselbe

eSports sieht den competive Bereich als Maßgeblich an. Ein Battle Royal spiel mag zwar spaß machen, aber esports ist es deswegen noch immer nicht. Es schlicht und ergrieifend zocken. eSports bedarf es Turniere und Liga strukturen und es muss von einer gewissen Masse an Spielern als solches angesehen werden. Nur weil PUBG ein Turnier ausruft ist es trotzdem kein eSports, weil es kaum einer auf profesioneller ebene spielt und es niemand sehen will. Vielleicht sollten Zeitungen lernen zu differenzieren statt clickbaits zu erstellen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
gronkh 19.02.2019, 07:30
36. War klar,

dass sich gleich wieder die Berufsbedenkenträger zu Wort melden. Eine deutsche Volkskrankeit wie sozialer Neid.

Es ist sicherlich besser, wenn die E-Sportler die Zuschauer an den Bildschirm fesseln und so von der Strasse weg sind. Schon mal daran gedacht?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
stefan_r1993 20.02.2019, 14:04
37. zu weit weg vom Realismus

Also Ich muss sagen, Ich zähle mich zu den besseren 15 % aller shooter Spieler, das sagen zumindest die Statistiken in diversen Spielen, aber Ich persönlich kann mit diesem Spiel nicht so viel anfangen .. zu kitschig nach wie vor, zwar schon besser als der Blackout-modus von BO4, aber für mich zu realitätsfremd.
Klar es istn free2play Titel, weswegen sich bei mir sowieso schon die Sorgenfalten zeigen. ABER es ist ein TItanfall Ableger mit EA als Publisher -> d.h. es hat ein solides technisches Gerüst. ERFREULICH !
Dennoch verstehe Ich den hype nicht, es kommt doch nie an die taktischen Möglichkeiten heran die man bei PUBG hat. Und das Design mit diesen klobigen Comic-Charakteren .. naja wers mag...
Zeit wirds das der Firestorm-Modus in Battelfield 5 veröffentlicht wird, Realistisches Gunplay mit echten Waffen in BF optik. APEX ist sicherlich nicht schlecht, aber wohl eher an jüngere gerichtet, da Comichafte Optik und Kostenlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Putenbuch 26.02.2019, 19:18
38. Das hat ja auch was für sich,

Zitat von stefan_r1993
.. zu kitschig nach wie vor, zwar schon besser als der Blackout-modus von BO4, aber für mich zu realitätsfremd. ..Und das Design mit diesen klobigen Comic-Charakteren .. naja wers mag... APEX ist sicherlich nicht schlecht, aber wohl eher an jüngere gerichtet, da Comichafte Optik und Kostenlos.
dass es sehr ausdrücklich nicht die Realität darstellt, sondern
erkennbar eine virtuelle, ausgedachte Welt ist.

Ich kann mir vorstellen, dass das auch Spielern mit nicht so tollen Computern zugute kommt, wenn das Spiel keine aufwändige Grafik hat. Läuft dann quasi auf jedem Toaster. Was widerum gut für EA ist.

Schade dass WoW sich davon verabschiedet hat. Bis vor einigen Jahren war es noch sehr "abwärtskompatibel" :-)

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 4 von 4