Forum: Netzwelt
Edel-Kaffeemaschine von Tchibo: Die Quadratur der Kapsel
SPIEGEL ONLINE

Eine Kaffeemaschine, die per Smartphone-App gesteuert werden kann? Genau das soll die You-Rista der Tchibo-Edelmarke Qbo sein. Doch die wichtigste Funktion fehlt.

Seite 1 von 12
hajoschneider 25.08.2016, 13:41
1. einfache Handhabung ...?

Den Eindruck hatte ich beim Lesen jetzt nicht.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Bueckstueck 25.08.2016, 14:03
2. Gehampel um Kaffee

Dieses Gehampel (Barista? YouRista? MyRista!) um etwas profanes wie Kaffee ist doch mittlerweile albern!

Profan deshalb, weil die allermeisten sich die Brühe doch nur deshalb becherweise in den Hals schütten, weil sie glauben ohne Koffein einzugehen. Von Genuss ist doch längst nicht mehr die Rede.

Und dann erst der Kleinkrieg zwischen Filter- und Kapsel-Kaffee Anhängern...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
shang-kra 25.08.2016, 14:08
3. übrigens

Aluminium lässt sich gleich gut oder besser recyceln als Kunststoff. Keiner käme auf die Idee Cola aus Kunststoffdosen zu trinken.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bauern-muenchen 25.08.2016, 14:14
4. Gleich nach dem Weckerklingeln?

Der Kaffee hat ja wohl schon fertig zu sein, wenn der Wecker klingelt!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TLB 25.08.2016, 14:17
5.

Man kann das Ding deshalb nicht aus der Ferne starten, weil man ja aus der Nähe eine Tasse drunter stellen muss. Und die Kapsel ....

Beitrag melden Antworten / Zitieren
verstehe-ich-nicht 25.08.2016, 14:21
6. wie?

wie soll das denn mit dem Kaffee aus der Ferne kochen gehen...? Stellt die Maschine neue Tassen hin und serviert die frisch gefüllten per Drohne?
Oder was passiert, wenn ich zwar vom Bett aus im Halbschlaf den Kaffee "bestelle", aber am Vorabend vergessen habe, die grossen Tassen statt der Espressso Tassen unter den Auslass zu stellen...
mal ganz abgesehen davon, was der halbe Liter Milch macht, wenn er bei den aktuellen Temperaturen die ganze Nacht in der warmen Küche steht....
scnr

Beitrag melden Antworten / Zitieren
twistie-at 25.08.2016, 14:24
7. Die Fernsteuerung fehlt überall

egal ob Kapsel oder nicht, die Fernsteuerung ist höchstens noch über Zeitsteuerung möglich, app-gesteuerte Maschinen, die weder Rezepte sich merken noch zu einer bestimmten Zeit loslegen können, sind dann noch doppelt sinnlos.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
solna 25.08.2016, 14:25
8. Müllmaschine

Sie macht Müll, sie wird irgendwann einmal selbst Müll. Sie kommt aus China, wo die Umwelt sehr leidet.
Zudem geht der Trend geht zum Handfiltern. Porzellanfilter für ein paar Euro, Papiertütchen rein. -- Ganz ehrlich, ich verstehe dieses Gadget-Gekaspere nicht mehr. Wen soll das beeindrucken? Den Schwiegervater? Gähn. -- Der Rezensent hat tendenziell Recht, ist aber nicht deutlich genug in seiner Ablehnung solch teuren Schnickschnacks.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
privado 25.08.2016, 14:25
9. Danke

Danke, Matthias Kremp, für diese vielsagende Kurzbeurteilung. Wenn ich mir nur ihre Mimik im Video ansehe, dann weiß ich gleich, dass diese "Innovation" völliger Humbug ist. Die Maschine kann nicht mehr, als alle anderen Maschinen, die es am Markt gibt. Auf die lächerliche Spiele-App ("Ich bastel mir mal meinen eigenen Kaffee") kann man gerne verzichten. Und wie Sie sagten, die wichtigste Funktion, nämlich den Fernstart der Maschine über WLAN fehlt. Schließlich ist die Maschine auch noch recht teuer. Kurzum: ein unnötiges Luxusgedöns für gelangweilte Hausfrauen und -männer. Da bleibe ich lieber bei meiner Nespresso Pixie.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 12