Forum: Netzwelt
Einheitliche Elektronik: EU-Parlament will Standard für Handy-Ladegeräte durchsetzen
DPA

Seit Jahren wird um einen Standard gerangelt, jetzt soll er endlich eingeführt werden: Das EU-Parlament will die Ladegeräte für Mobiltelefone in Europa vereinheitlichen. Den Kunden soll das Gesetz Kosten und Chaos ersparen, der Umwelt Tausende Tonnen Elektronikmüll.

Seite 1 von 7
lan_core 13.03.2014, 18:06
1. Wie innovativ!

Die meisten stecker holt die obsoleszenz ein, bevor sie nicht mehr benötigt werden. Apple ist da sehr schlimm mein lighting stecker hat nach einem jahr normaler benutzung ziemliche materialschäden davon getragen, und zwar an der isolierung wie auch am kabel selbst. Apropos apple: mal sehen wie die sich gegen diesen konzern durchsetzen wollen^^

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Gorganox 13.03.2014, 18:19
2. Bevormundung durch die EU

Das ist doch völlig unnötig. Es sollte in der Freiheit der Unternehmen liegen welchen Stecker sie benutzen. Mit der Bevormundung durch die EU werden lediglich Innovationen unterdrückt, da somit die Firmen keine anreitze mehr haben ihre Anschlüsse zu verbessern. Und dass damit der Verbraucher Geld spart ist genauso falsch, denn die Anschlüsse werden zu jeden Handy mitgeliefert, weil es sonst nicht benutzt werden könnte.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tam_venceremos 13.03.2014, 18:37
3. Ich verstehe das Problem nicht.

Wenn man sich ein neues Handy/Smartphone/Tablet holt, erhält man vom Hersteller IMMER ein passendes Ladekabel dazu. Ich persönlich hatte schon immer ein Micro USB Kabel, beziehungsweise inzwischen 5. Das eigentliche Problem ist, dass nur noch 2 davon funktionieren, obwohl einige nicht älter als 2 Jahre sind. DAS verursacht Elektroschrott, nicht unterschiedliche Kabel.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
fugidabaudit 13.03.2014, 19:06
4. Verstehe ich nicht..

mit Ausnahme von Apple werden doch heute fast alle Handys mit Mikro-USB-Schnittstelle ausgeliefert. Mittlerweile hat doch fast jeder Haushalt (mit Smartphone) auch so ein Kabel rumzuliegen. Außer Apple-User eben. Aber Apple wird eh niemand zwingen können sein Steckersystem mit anderen anzugleichen.
Fehlt ja gerade noch, dass sich jetzt auf noch ein neues System geeinigt wird und alle Nutzer wieder umsatteln müssen.
Davon mal abgesehen bezweifle ich die Wirksamkeit dieser Regulierung. Sollen Smartphones und andere Geräte denn künftig ganz ohne Ladekabel ausgeliefert werden? Anonsten würde die Anzahl der Kabel ja nicht abnehmen..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
suchenwi 13.03.2014, 19:10
5. Wenn Standard, dann microUSB

De facto ist es das ja schon. Die letzten 4 Kleingeräte, die ich in den vergangenen Jahren gekauft habe, akzeptieren alle (micro)USB für Stromversorgung und Datenübertragung:
- 2 Handys, Sony Xperia X2 und Huawei Y300
- Tablet: TrekStor Breeze
- Winzigrechner: Raspberry Pi.
Entsprechend weniger Kabel und Netzteile brauche ich. Wenn letztere noch via normal-USB verbunden sind, kann ich Kleingeräte auch noch via PC oder Autoradio aufladen...
Jede andere Entscheidung als microUSB wäre ein großer Fehler.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
simpliciussimplex 13.03.2014, 19:11
6. … geht doch schon...

Ich lade zuhause und im Urlaub häufig alle Geräte (natürlich nacheinander ;-)) mit dem Ladegarät vom iPad und zwei/drei verschiedenen Kabeln: alle iGeräte incl. iPhones, Kindl, verschiedene Lumix Kameras, auch wiederaufladbare Baterien… … und ja - ich glaube mindestens seit den aktuellen iPhones sind ab Werk bei den Telefonen auch keine Netzteile mehr dabei, nur noch USB-Lightning-Kabel… (die iPads brauchen mehr Ladestrom, weshalb USB vom Computer nicht ausreichend ist… - Netzteil also zwingend ist…) - funktioniert wunderbar...

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TangoGolf 13.03.2014, 19:21
7. Titel: Prof. Dr.

Zitat von sysop
Seit Jahren wird um einen Standard gerangelt, jetzt soll er endlich eingeführt werden: Das EU-Parlament will die Ladegeräte für Mobiltelefone in Europa vereinheitlichen. Den Kunden soll das Gesetz Kosten und Chaos ersparen, der Umwelt Tausende Tonnen Elektronikmüll.
Ja, ich finde, das ist eine gute Idee, zu8mindest für den Verbraucher. Weniger toll wird es allerdings, wenn uns dies als einer der toller Errungenschaften der EU verkauft werden soll und sicher werden wird. Sorry, soo toll ist es dann auch wieder nicht, das alle anderen NVerfehlungen aufgewogen wären.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
TICKundTOOF 13.03.2014, 19:24
8. Qi

Super, in ein paar Jahren der Zeit hinterher. Was ist mit dem Quasi-Standard names Qi - kabelloses Laden? Viele neuen Smartphones besitzen diesen Standard, aber einige Hersteller bzw. Ladegeräte kochen da auch ihr eigenes Süppchen.
Und jetzt womöglich von USB auf was anderes umsteigen? Hat da jemand ausgerechnet wieviel Tonnen Müll das erst produziert? Und USB ist leider nicht optimal, denn die Buchsen gehen leider mehr oder weniger schnell kaputt.
Und was ist wenn der Akku nach 6 Monaten und einem Tag den Geist aufgibt? Fest verbaut = Garantie geht flöten beim Aufbrechen oder Gerät kann weggeworfen werden. Da bringt mir ein immer passender Ladestecker auch nichts wenn das Gerät dank des Akkus unbrauchbar ist. Lieber sowas verbieten.
Nur weil Apple ein eigenes Süppchen kocht; die wenigsten Apple Nutzer werden Android benutzen und umgekehrt dasselbe. Ich finde es so wie es ist aktuell OK, man sollte lieber andere Dinge (fester Akku, etc...) regeln und maximal den USB Standard verbessern aber abwärtskompatibel halten - zumindest eben die Buchsen.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
sample-d 13.03.2014, 19:44
9.

Was für eine dumme dumme Idee..!
man muss nicht den Standard für Handys festlegen, sondern für die Ladegeräte !!!!
Nämlich als Ausgangsbuchse einfach die (vielfach heute schon benutzte) große USB-Norm.
Alle Apple-Lader sind so gebaut. Dann wäre nur noch das Kabel Handy-spezifisch und das schafft wohl kaum Müll, da so ein Kabel nach einem Handy-Leben so oder so kaum noch weiter zu verwenden ist mangels Abnutzung.
Den Handy-Stecker zu normieren könnte aktuell nur bedeuten den Apple Lightning für alle festzuschreiben, da er der aktuell technisch beste ist.
Ich kann mir aber weder vorstellen, dass Samsung das machen würde, noch dass Apple schon wieder auf eine neue Norm umstellt.
Das ist völliger Nonsense - wenn es nicht auf der ganzen Welt gemacht wird, werden Zusatzgeräte etc. aus nicht EU Ländern inkompatibel - und altes Zubehör kann nicht mehr verwendet werden. Das schafft doch viel mehr Müll, als das Kabel individuell zu gestatten und das Netzteil zu mormieren !!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 1 von 7