Forum: Netzwelt
Empörung über Polizeipanzer: Ändern wird sich wohl nur die Stickerei
DPA

Viele haben sich in sozialen Medien über Stickereien auf den Sitzen eines Polizeifahrzeugs aufgeregt. Das hat zwar dafür gesorgt, dass die Verzierung entfernt wird - doch die wichtigeren Fragen bleiben offen.

Seite 18 von 18
hotgorn 21.12.2017, 17:19
170.

Zitat von rap2
eine "Nazischrift" gewesen sein sollte? stellen sich 2 Fragen: wer hat Angst vor einer Schrift (Angst vor allem und jedem: Angstneurose, vielleicht mal Hilfe suchen, ok, gibts diesbezüglich in D leider nur extrem beschränkt...) wer hat Angst vor Nazis? So weit ich weiß mögen die primär nur keine Menschen die Deutschland an sich (auf welcher Ebene auch immer) zerstören wollen. Ist die Frage warum man Deutschland zerstören wollte. ZB England oder Frankreich will ja auch niemand zerstören...?? Zumindest so weit ich weiß...??
Keines der vielen Todesopfer der Nazihassverbrecher wollte Deutschland auch nur im Ansatz schaden. Es ist bei Nazis schon extrem gefährlich eine andere Meinung zu haben oder dagegen zu reden. Linksautonome Plünderer sind auch kein Fall für Ihre braune Naziselbstjustiz sondern für die Polizei gerne auch mit Survivor R.

Beitrag melden
wahrsager26 21.12.2017, 17:21
171. Was soll das Ganze?

Gewisse Kreise des Landes verfallen in Hysterie und gerieren sich wie zu Zeiten der Bilderstürmerei.Ein paar Buchstaben reichen aus, um beinahe den nationalen Notstand auszurufen.Nur eines sei auch dieser Fraktion gesagt: Es wird alles nichts helfen......der Bogen ist überspannt worden-nur das hat ganz und garnichts mit der Schreibweise gewisser Beschriftungen zu tun. Mir zeigt das nur eine Art Endzeitstimmung an ,wenn derart kopflos agiert wird! Danke

Beitrag melden
derHamlet 21.12.2017, 17:42
172.

Zitat von oberallgaeuer
Gegen wen soll dieser Minipanzer eingesetzt werden? Linke Pastoren? Sollte die Aufregung nicht wegen des Fahrzeugs sein? Die Stickereien sind doch nur das Tüpfelchen auf dem "i".
Guten Abend oberallgaeuer,

ja, dies haben viele Menschen noch gar nicht bemerkt.

Beitrag melden
Japhyryder 21.12.2017, 17:45
173. @city2010

Zitat von citi2010
Bereits im ersten Artikel zu diesem Thema haben einige, u.a. auch ich, die Beweggründe und den Sinn für diese Anschaffung komplett in Frage gestellt. Es scheint vor allem eine Verbeugung vor der Rüstungsindustrie zu sein und ein erster Schritt in Richtung Militarisierung der Polizei. Den Sachsen wird man ihr krankes Weltbild kaum ausreden können. Am besten als Quarantäne Zone betrachten und so selten wie möglich aufsuchen.
Guten Abend, Ihre Frage nach den Beweggründen für die Anschaffung habe ich mir auch gestellt. Es ist doch absurd zu glauben, dass mit diesem Fahzeug terroristische Anschläge verhindert werden. Eher denkbar, dass solch ein Fahrzeug gegen Demonstranten in Stellung gebracht wird. Möglicherweise ist die Gewaltbereitschaft in Sachsen mittlerweile so groß, dass es nötig ist zwei dieser Fahrzeuge anschaffen zu lassen. Die Polizei rüstet sich dort ja inzwischen auch mit den modernsten militärischen Helmen aus. Besser wäre das Geld in sinnvolle präventive soziale Projekte investiert worden. Ein anderer Forist schlägt die Schaffung einer "Nationalgarde" oder "Bürgermiliz" allen Ernstes vor. Gegen wen sollen die eingesetzt werden? Bürger gegen Bürger? Eine Miliz gegen Demonstranten wie auf dem G-20- Gipfel? Diese Aufregung über diese blöde "Stickerei" ist doch dagegen Pillepalle, obwohl sie grottenschlecht ist und an Nazi-Deutschland erinnert. Weg damit. .

Beitrag melden
geando 21.12.2017, 17:50
174. Die Triebfedern der Berufsempörten

Ich glaube, dieses Logo sollte eher martialisch wirken und hat keinen klaren Nazibezug. Es werden aber trotzdem viele Menschen (wie auch Sascha Lobo) als Genugtuung empfinden, wenn ihrem Willen entsprochen wird, wenn sich entschuldigt und zurückgerudert wird. Es ist ein einfacher psychologischer Effekt: wenn man jemanden erfolgreich geschulmeistert hat und danach einen Kotau erzielt, empfinden viele ein angenehmes Gefühl von Macht. Dieses Gefühl ist die Triebfeder der Berufsempörten und der Zeigefinger-Schwenker.

Beitrag melden
hotgorn 21.12.2017, 18:00
175.

Zitat von Japhyryder
Guten Abend, Ihre Frage nach den Beweggründen für die Anschaffung habe ich mir auch gestellt. Es ist doch absurd zu glauben, dass mit diesem Fahzeug terroristische Anschläge verhindert werden. Eher denkbar, dass solch ein Fahrzeug gegen Demonstranten in Stellung gebracht wird. Möglicherweise ist die Gewaltbereitschaft in Sachsen mittlerweile so groß, dass es nötig ist zwei dieser Fahrzeuge anschaffen zu lassen. Die Polizei rüstet sich dort ja inzwischen auch mit den modernsten militärischen Helmen aus. Besser wäre das Geld in sinnvolle präventive soziale Projekte investiert worden. Ein anderer Forist schlägt die Schaffung einer "Nationalgarde" oder "Bürgermiliz" allen Ernstes vor. Gegen wen sollen die eingesetzt werden? Bürger gegen Bürger? Eine Miliz gegen Demonstranten wie auf dem G-20- Gipfel? Diese Aufregung über diese blöde "Stickerei" ist doch dagegen Pillepalle, obwohl sie grottenschlecht ist und an Nazi-Deutschland erinnert. Weg damit. .
Was ein Forist behauptet ist jetzt nicht die Auffassung des sächsischen oder sonstigen Innenministeriums. Es wird hier von beiden Seiten in Einzelfällen sehr blödsinnig Argumentiert. Ich stimme jetzt dem Kommentar von Sascha Lobo eher weniger zu man muss darauf aber auch nicht mit Geifer oder Opfermentalität reagieren sondern cool bleiben.

Beitrag melden
derHamlet 21.12.2017, 18:04
176.

Zitat von geando
Ich glaube, dieses Logo sollte eher martialisch wirken und hat keinen klaren Nazibezug. Es werden aber trotzdem viele Menschen (wie auch Sascha Lobo) als Genugtuung empfinden, wenn ihrem Willen entsprochen wird, wenn sich entschuldigt und zurückgerudert wird. Es ist ein einfacher psychologischer Effekt: wenn man jemanden erfolgreich geschulmeistert hat und danach einen Kotau erzielt, empfinden viele ein angenehmes Gefühl von Macht. Dieses Gefühl ist die Triebfeder der Berufsempörten und der Zeigefinger-Schwenker.
Guten Abend geando,

auf wen soll dies martialisch wirken, die die drinsitzen sehen’s nur beim Einsteigen, die anderen, die nicht gehorchen kommen hinten rein.

Im Gegensatz zu denen, die die Finger heben, haben die, die Sie wählen die Macht.

Beitrag melden
Seite 18 von 18
Diskussion geschlossen - lesen Sie die Beiträge!