Forum: Netzwelt
Ende der Zusammenarbeit: Was Googles Android-Bann gegen Huawei bedeutet
Matthias Kremp/ SPIEGEL ONLINE

Huawei soll künftig vom Handybetriebssystem Android ausgeschlossen werden. Googles Idee war das nicht. Der Bann wird weitreichende Auswirkungen haben, nicht nur für den chinesischen Konzern. Auch deutsche Nutzer wird es treffen.

Seite 23 von 24
joe_eis 21.05.2019, 10:46
220. Das hat eher Folgen für Google

Android-User sind mit F-Droid eh' sicherer als mit Google-Play bedient.
F-Droid ist ein installierbarer Katalog mit FOSS-Apps (Free and Open Source Software) für Android.

https://f-droid.org/de/
Die auch Wiki: https://de.wikipedia.org/wiki/F-Droid

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tommuc1978 21.05.2019, 11:10
221. Das hat schon seine Richtigkeit

Bei uns im Unternehmen sind schon seit längerem Huawei Handy von der IT Sicherheitsabteilung verboten worden. Datensicherheit ist bedingt durch den chinesischen Unternehmenshintergrund fraglich und daher sind die Geräte zum Dienstgebrauch nicht geeignet.
Man frage sich mal warum das wohl so ist, aber dem typischen deutschen ist es egal, Hauptsache billig und Hauptsache Anti USA! Ich bin froh das jetzt wenigstens mal eine Diskussion in Gang kommt.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
kraftmeier2000 21.05.2019, 11:30
222. Die Chinesen werden

jetzt wohl Ihr eigenes Android basteln, und das ist Gut so. Was soll also das Ganze Theater der USA, von wegen Spionage durch China, ausspioniert werden Smartphone User so oder so, z. Z. durch Google die zeigen, das Sie nicht unabhängig sind von der US- Administration, sondern deren Untertanen sind, warum also sollte es China anders machen. Und schlimmer kann es ja kaum noch werden. Hoffe immer noch das Microsoft wieder einsteigt, mein 950xl jedenfalls läuft immer noch ohne Probleme, und das ohne viel unnützen Datenmüll wie bei Android.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dasAndi 21.05.2019, 13:21
223. Die Macht von Google brechen

Jetzt sollte jedem klar sein das Google ein Monopol hat.
Die EU muss schnell handeln und die Interessen der Verbraucher schützen. Dazu muss es verboten werden Android Smartphones mit vorinstallierten Google Diensten zu verkaufen. Der Käufer muss frei entscheiden können welche Dienste er auf seinem Smartphone installiert. Und weil der Play Store fehlt können auch Facebook und Co nicht mehr vorinstalliert werden.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
bacillus.maximus 21.05.2019, 13:44
224.

Zitat von dasAndi
Jetzt sollte jedem klar sein das Google ein Monopol hat. Die EU muss schnell handeln und die Interessen der Verbraucher schützen. Dazu muss es verboten werden Android Smartphones mit vorinstallierten Google Diensten zu verkaufen. Der Käufer muss frei entscheiden können welche Dienste er auf seinem Smartphone installiert. Und weil der Play Store fehlt können auch Facebook und Co nicht mehr vorinstalliert werden.
Dieses Monopol, genauer gesagt eine marktbeherrschende Stellung zusammen mit Apple, gründet aber vor allem auf der Bequemlichkeit und Denkfaulheit der Nutzer.
Wie es sich auch bei Amazon abzeichnet. Ohne User welche sich keine Gedanken um ihr Handeln machen kann man nicht so groß werden.
Es kann nicht sein dass der Verbraucherschutz dann für den User das Denken übernehmen muss. Zumal der Verbraucherschutz die zerstörten Strukturen nicht wiederherstellen kann.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
maggelan07 21.05.2019, 13:55
225. Trump sperrt Internet und High-Tech-Exporte?

Kann sein, dass unsern greiser-Donald bald das Internet und alle High-Tech-Produkte made in USA für den Export sperrt.
Wäre da nicht die Genialität der Chinesen und das unaufhaltsame Vorhaben der russischen Regierung, ein eigenes Internet zu schaffen.
Die Chinesen und so auch Huawei werden alles selber machen, Betriebssysteme, Elektronik-Chips, Browser, Internet, sämtliche Hardware. Zulieferer von den USA: nein danke.
Trump hats so gewollt: China wird in Eile alle technologisch überholen mit der Schärfe eines zweischneidigen Schwertes: Wer im Weg steht, wird aufgekauft oder wegradiert !!!
China hat seit Jahrzehnten eh keine Skrupel gehabt, raubkopierte Software massenhaft herzustellen und die Bodenschätze anderer Nationen auszubeuten (zB. Afrika: Bodenschätze gegen finanzielle Unterstützung). China wird bald Weltmacht Nr 1 - bald? es fehlt nur noch ein Funken....Weltraum- und Atom-industrie,künstliche Intelligenz... die Chinesen sind der Welt haushoch überlegen.
Yes, we can....die Chinesen bringen Elektronikprodukte auf den Weltmarkt für 1 eur, die woanders das tausendfache kosten...
die Chinesen haben nicht die Bariere der Menschenrechte, sozialen Rechte, Gewerkschaften. So wird auf Kosten der Menschheit und Umwelt produziert, bis die Schornsteine niederbrennen...
Tschüss Amerika - Good morning China ....
und die EU tut gut daran, sehr schnell alles, aber auch alles selber
zu entwickeln - vom internet, der software, der weltraumindustrie, der beschaffung von bodenschätzen, rohstoffen, erdöl, ect...
nur so wird -unabhängigkeit- von den usa geschrieben.
Soll Donald doch an seinen Restriktionen, Sanktionen und Zöllen ersticken !!
Tja, neue weltwirtschaftsordnung - diesmal gaaanz anders.
good morning china....good bye Donald and USA.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Spiegeluniversum 21.05.2019, 15:02
226.

Zitat von Senf-o-Mat
Ist mein HUAWEI-Fon ab jetzt ein Einfallstor für alle neuen Angriffe auf Android-Geräte oder nicht? Muss ich mir schnellstens ein Neues kaufen, oder betrifft es nur ab jetzt neue Modelle? Für eine klare Antwort auf diese - keineswegs theoretische, sondern aus aktuellem Anlass sehr ernst gemeinte - Frage wäre ich dankbar, aus dem Artikel konnte ich diese jedenfalls nicht ablesen.
Prüfen Sie, ob Ihr HUAWEI-Fon von dem freien, quelloffenen auf Android basierenden Betriebssystem LineageOS unterstützt wird:
https://download.lineageos.org/

Davon gibt es typischerweise ein mal wöchentlich Updates.
Hier finden Sie dann die Installationsanleitung:
https://wiki.lineageos.org/install_guides.html

Beachten Sie, das Handys Codenamen haben. Das Huawei Honor View 10 heißt beispielsweise berkeley, das P20 Pro heißt charlotte, Honor 4/4x heißt cherry, Honor 5X kiwi, usw..

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 21.05.2019, 15:32
227. Wenn China das mit Apple-Zulieferern macht... ist Schicht im Schacht!

Produkte des "wertvollsten Konzerns" Apple werden fast ausschließlich durch chinesische Subunternehmer produziert (Foxconn, Pegatronn etc.). Wenn es Chinas Regierung zu bunt wird, steht der Kaiser nackt da: Von einen Tag auf den anderen wird Apple zu einer Marke ohne kurz- bis mittelfristig realisierbare Produktion - erst recht nicht zu gewohnten Stückpreisen, wobei einige Smartphone-Komponenten sogar ausschließlich in China zu beziehen sind: Wäre in China ein Trump an der Macht, so gäbe es bald nur noch chinesische Smartphone-Hersteller, die unter anderem seltene Erden benötigen, wie sie nur in China abgebaut werden (dank Oberflächennähe oft im kostengünstigen Tagebau!). Was Trump da treibt, der anscheinend wie unsere Weimarer Regierungen seit Frühjahr 2019 gerne mit Notdekreten regiert, bietet immerhin Spannung für das werte Welt-Publikum. Er nimmt für sich ein Verhalten in Anspruch, das die USA ruinieren würde, wenn anderswo ebenso gehandelt würde.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
denkerist 21.05.2019, 15:45
228. US-freies Betriebssystem

Die Chinesen werden gezwungen, ihre eigenen Systeme zu vermarkten. Die Handys kommen eh fast alle aus China - damit wäre die Vormacht von Android gebrochen.

So etwas wünsche ich mir für die PC-Betriebssysteme in Europa. Wir haben mit Linux ein hervorragendes System. Warum forcieren die Europäer das nicht? Damit wäre der US-Spionage ein wirksamer Hebel vorgeschoben.
EUROPA FIRST!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
larsmach 21.05.2019, 15:47
229. @rheuma-kai - 20.05.2019: China bereits begonnen, die USA zu strafen.

Zitat von rheuma-kai
Niemand kann vorhersehen, ob Huawei diese Durststrecke durchsteht. Nokia, Blackberry und Microsoft waren bis zum erscheinen von iOS und Android noch Big Player im Smartphonebereich - wie schnell sich das innerhalb von wenigen Jahren verschoben hat, weiss jeder nur zu gut. Und die andere Frage ist, ob Kunden in Europa weiterhin Huawei-Geräte kaufen wollen. Die werden eher einfach bei einem anderen Hersteller kaufen. Denn im Gegensatz zu z.B. Apple sind die Alleinstellungsmerkmale und der Kultfaktor von Huawei-Smartphones nahezu Null.
Ob Apple Smartphones bestehen bleiben, wird in Peking entschieden (Tantal, Dysprosium, Neodym; nebst kompletter Großserienfertigung als Subunternehmer zwecks billiger Fertigung bei hohen Preisen - was zu hohen Börsenbewertungen führt usw. usw.). Dort steht und fällt auch die Entscheidung, weiter US-amerikanische Anleihen zu kaufen, wenn wieder einmal fällige Anleihen umgeschuldet werden müssen. Gestern wurde bekannt, das China massenhaft US-Anleihen auf den Markt wirft. Das drückt die Kurse und führt zwecks Kompensation zu erheblichen Zinssteigerungen: Die USA zahlen dank ihrer zweistelligen Billionen-Schulden dann einen hohen Preis für Trumps Spielereien! Zitat ARD-Nachrichten: "Setzt China seine US-Bonds als Waffe ein? (...) Für die Konsumenten und die US-Wirtschaft wären das schlechte Nachrichten, denn die Auswirkungen auf die Konjunktur können gravierend sein." - China besitzt mehr als eine Billion in US-Staatsanleihen (insgesamt besitzt allein Chinas Zentralbank mehrere Billionen Reinvermögen in Form von Anleihen, die nun offenbar in Anleihen von EUR-Ländern getauscht werden).

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 23 von 24