Forum: Netzwelt
Enthüllung eines US-Magazins: Facebooks Moderatoren-Hölle in Florida
Jeff Chiu/AP

In Florida betreibt ein Facebook-Dienstleister ein Löschzentrum. Im Magazin "The Verge" berichten Mitarbeiter, dass sie grauenhafte Videos überprüfen müssen und unzumutbaren Arbeitsbedingungen ausgesetzt sind. Es ist nicht der erste Fall.

Seite 3 von 8
hdudeck 20.06.2019, 15:07
20. Das Uebel liegt nicht an Facebook oder externen Dienstleistern

sondern an allen Anderen. Jeder sollte mal sein eigenes Verhalten ueberpruefen: Guck ich weg, wenn sich jemand in der Oeffentlichkeit daneben benimmt oder jemand anderen Belaestigt? Bleib ich stehen und zuecke vielleich sogar mein Cell Phone, wenn jemand verletzt ist, wenn es brennt oder dergleichen? Behindere ich Rettungskraefte oder Ordnungskraefte? Benehm ich mich selbst immer richtig? Das sind die Fragen die gestellt werden muessen. Eine Gesellschaft/Demokratie funktioniert nur, wenn sich jeder an die Regel haelt und andere daran erinnert. Nicht wegsehen sondern hinsehen. Und zwar alle Anwesenden, denn das isoliert denjenigen, der sich Freiheiten rausnimmt anderen Freiheiten zu beschneiden und gibt dem Sicherheit, den aktive einschreitet.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
tomblu 20.06.2019, 15:09
21.

Zitat von darthmax
ist dies der Preis dafür, dass sich unter Pseudonym angemeldet wird ? Dann doch lieber mit Namensnachweis und juristischer Verfolgungsmöglichkeit. wie dies gerade in Neuseeland erfolgte. Es gibt einen Unterschied zwischen auch ekelhafter Meinungsäusserung und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Nein Danke! Freiheit hat seinen Preis! Und das beinhaltet auch das Recht, im oeffentlichen Raum (als auch im privaten Raum, sofern der Eigentuemer dies gestattet) anonym oder unter einem Pseudonym zu agieren. Nur weil ein sehr, sehr kleiner Anteil der Bevoelkerung meint, sich nicht an Recht und Gesetz zu halten, ist dies noch lange kein Grund, grundlegende Freiheiten einfach so aufzugeben. Neuseeland ist diesbezueglich absolut KEIN Vorbild!

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lame77 20.06.2019, 15:12
22.

Zitat von darthmax
ist dies der Preis dafür, dass sich unter Pseudonym angemeldet wird ? Dann doch lieber mit Namensnachweis und juristischer Verfolgungsmöglichkeit. wie dies gerade in Neuseeland erfolgte. Es gibt einen Unterschied zwischen auch ekelhafter Meinungsäusserung und Verbrechen gegen die Menschlichkeit.
Ich glaube kaum, dass es helfen wird, im "deutschen Internet" eine Anmeldepflicht einzuführen, um perverse Gewaltvideos im Netz irgendwie zu verhindern.

Solche Videos werden wahrscheinlich in irgendeinem Dritte-Welt-Land ohne funktionierende Kontrollmechanismen produziert und dann auch da hochgeladen.

Insofern gängelt man hier nur mal wieder Johannes B. Nutzer, wie schon bei der EU-DSGVO.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
minimalmaxi 20.06.2019, 15:15
23.

Von A bis Z grauenhaft und abstossend. Sowohl Facebook als auch seine externen Dienstleister und erst recht diese kranken Menschen, die derartige Sachen hochladen - wie tief müssen wir noch sinken? Ich bin auch gegen allzu viele Verbote, aber wie ist es möglich, dass jeder jeden Müll und seinen Hass anonym verbreiten kann?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 20.06.2019, 15:16
24. Das sind dann

die armen Schweine, die u.a. fûr Zuckerberg die Milliardenvermögen hereinholen und mit Werbung dieses Milliardärs Leben ermöglichen. Ist doch ein Witz, dass gerade Facebook diese Drecksarbeit an andere Firmen auslagert und es den Seelenverkäufern erlaubt, hier mit Hungerlöhnen ein vermeintlich sauberes Fratzenbuch zur Schau stellt. Ist ja immer die einfachste Lösung in unserer Zeit die Drecksarbeit auszulagern, um sein angeblich sauberes Image in der Werbebranche höchstbietend zu verkaufen. Für 8,46 $ würde ich bei so einer Klitsche keinen Finger krumm machen und kommt jetzt nicht mit Druck und Miete zahlen etc Wenn sich Menschen einig sind, dann kann man etwas erreichen, aber wir haben es mitbekommen bspw zur Abstimmung bei VW in Tennessee, die sich gegen eine Arbeitnehmervertretung ausgesprochen haben. Wer also meint, dass ein Kampf gegen Unternehmen aussichtsreicher ist, der muss dann mit den Konsequenzen leben, so wie bei diesen Seelenverkäufern für Zuckerberg.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
lame77 20.06.2019, 15:23
25. Hilfe...

Zitat von MatthiasWimmer
Für Grüne, Linke, Sozies und Medien steht der Datenschutz über Allen. Bedeutet aber auch, dass die meisten dieser Greultaten ungesünt bleiben. Schlimmer noch. Nicht wenige Taten sind erst durch die neuen technischen Möglichkeiten inspiriert. Diese Leute tauschen sich in Gruppen aus und prahlen mit dem immer noch etwas krasseren Video. Wollen wir das wirklich oder kommt irgendwann die Erkenntnis, dass die Anonymität der Feind des kultivierten Zusammenlebens ist.
Ich soll also ständig offenlegen, was ich im Netz so treibe? Bloss weil Sie persönlich der Meinung sind, nichts zu verbergen zu haben? Der Logik folgend müsste dann auch jeder Brief geöffnet werden, nur weil da vielleicht ein USB Stick mit krassen Videos drin ist. Oder ein Link zu einer Website aufgeschrieben wurde. Sie merken was, lieber Internetausdrucker?

Beitrag melden Antworten / Zitieren
flytogether 20.06.2019, 15:23
26. Ein „soziales“ Netzwerk?

da fallen mir noch ganz andere Bezeichnungen ein. Wohl dem der stolz darauf ist einen Account dort zu haben. Ich bin froh keinen zu haben.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
aurichter 20.06.2019, 15:25
27. @ Freidenker #10

Zitat/Die Arbeitsbedingungen für die Facebook-Mitarbeiter gehören erheblich verbessert. Aber das reicht nicht./ Ende. [] Das ist doch das eigentliche Problem, weil es keine Facebook Mitarbeiter sind und Facebook nur mittelbar angreifbar ist für Kritiker. Da wird die Drecksarbeit an Fremdfirmen ausgelagert, die Probleme und der Schutz für Mitarbeiter gleich mit und schon ist für Zuckerberg alles in Ordnung. Hauptsache der Werbeverkauf leider nicht, alles andere fällt nicht in seinen geldvermehrenden Aufgabenbereich. Der morgenliche Blick auf Aktienkurse hat Priorität.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
4711_please 20.06.2019, 15:28
28. Und andere Medien?

Die Moderation von Bildern und Filmen ist wohl am krassesten im Vergleich zu Texten, aber ich beneide nicht die Moderator:innen von Spon u.a. um ihren Job.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
dborrmann 20.06.2019, 15:31
29. Klarnamenregistrierung

Die anonymen Accounts müssen abgeschafft werden. Perversionen, Rufmord, Stalking, Morddrohungen usw. dürfen keinen Platz im Internet haben. Wir müssen Neuseeland folgen. Dort sind anonymisierte Accounts verboten.

Beitrag melden Antworten / Zitieren
Seite 3 von 8